Preisrätsel

13. Mai 2010

Bis Samstag ist nicht viel Zeit zum Bloggen. Und dann vielleicht auch noch nicht, mal sehen. Die Menschenähnlich-Fans müssen sich aus meiner Sicht keine Sorgen machen, da bin ich ganz guter Dinge…

Für heute gibt es aber nur was Kurzes, dafür mit Incentive. Wer errät, was man mit einem Rollstuhl machen muss, damit er so aussieht:

der (oder die natürlich) darf sich ein Thema für meinen nächsten Blogeintrag wünschen. Wer bloß einfach so mitraten will, darf das natürlich auch ohne Angst vor dem Preis. Wir zwingen hier niemanden zu seinem Glück. Oder zu ihrem. Ihr wisst schon.

Hinweise:

  1. Das Rohr im Vordergrund ist die Aufnahme für das Gegenstück zu der linken Fußstütze, die ihr im Hintergrund ein bisschen unscharf erkennen könnt. Es befindet sich also schräg rechts vorne vor dem Sitz, neben dem Knie des Fahrers.
  2. Der Rollstuhl war in keinen Unfall verwickelt, der Fahrer wurde nicht verletzt. Auch sonst geht es allen Beiteiligten blendend.
  3. Ihr dürft in den Kommentaren gerne auch mehr oder weniger zielführende Fragen stellen. Ich antworte, so bald ich kann.
    Ergänzungen vom 14. Mai:
  4. Der Schaden ist nachträglich entstanden, es handelt sich also nicht um einen Produktionsfehler.
  5. Die Handlung, die zu dem Schaden geführt hat, wurde vom Fahrer absichtlich vorgenommen. Allerdings wollte er den Rollstuhl damit nicht beschädigen. Er hatte ein anderes Ziel, das er auch erreicht hat. Mehrfach sogar.
  6. Es ist weniger so, dass ein Werkzeug am Rollstuhl benutzt wurde, sondern vielmehr so, dass der Rollstuhl als Werkzeug fungierte.
  7. Der schwarze Kunststoff, den man da noch sieht, spielt für die Lösung keine Rolle.
  8. Es gibt an demselben Rollstuhl noch andere Stellen mit verdächtig ähnlichen Schäden:

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 519 Followern an