Let’s recycle another rabbit!

7. Juli 2011

Der einen und anderen von euch ist es ja aufgefallen: Ich war ein paar Tage weg. Und Keoni auch. Das habt ihr wahrscheinlich nicht gemerkt, weil sie sowieso eher schweigsam ist, aber das tut ja eigentlich auch nichts zur Sache. Wir waren jedenfalls in London, und es war sehr schön. Und zwar so:

Es begann damit, dass Keoni gerne ein Arcade-Fire-Konzert im Hyde Park besuchen wollte. Ich hatte von Arcade Fire noch nie gehört, aber Mumford&Sons und Beirut kannte ich schon, und ich mag sie sehr gerne, deswegen war ich mit Vergnügen dabei. Nicht, dass ich Keoni hätte alleine gehen lassen, wenn es ein Revolverheld-Konzert gewesen wäre, aber… Naja. Doch. Um ganz ehrlich zu sein, ich hätte sie dann alleine gehen lassen. Oder vielleicht hätte ich sie auch gar nicht gehen lassen und mich stattdessen darum bemüht, dass sie die Hilfe bekommt, die sie offenkundig braucht. Aber lassen wir das. Es war sehr schön. Und um es noch einmal unmissverständlich explizit zu sagen, weil ich gehört habe, dass man hier in diesem Internet manchmal missverstanden wird: Keoni mag Revolverheld nicht. Das war nur ein hypothetisches Beispiel. Niemand hier will, dass Revolverheld länger überlebt, als nötig ist, um sie möglichst qualvoll zu töten.

Den Rest des Beitrags lesen »


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 537 Followern an