Restebloggen zum Wochenende (52)

15. August 2010
  1. Wenn ich nicht irgendwo einen Denkfehler mache, heißt die 52 da oben, dass es das Restebloggen jetzt seit einem Jahr gibt. Yay Restebloggen!
  2. Montag habe ich mich immer wieder mal beiläufig gewundert, warum bei uns im Büro so komische Gummidichtungen über den Heizkörpern hingen. Erst Dienstag wurde mir klar, dass ein Zusammenhang mit den Malern bestehen könnte, die gerade die Fensterrahmen neu strichen.
  3. Das BildBlog listet die schlechtesten Gründe gegen Googles StreetView auf, und ich möchte dazu sagen: Wenn jemand gute kennt, immer her damit, mir wären die neu. Ich bin da ziemlich komplett auf der Seite von Anatol Stefanowitsch, der da schreibt:
    Eure Privatsphäre beginnt hinter eurer Wohnungstür. Der Anblick eurer Häuser und Vorgärten ist öffentliches Eigentum.
  4. Dancing is illegal. Wahrscheinlich erinnert sich niemand außer mir, dass das mal das Motto einer durchaus sympathischen, sehr obskuren Mobiltelefonmarke war.

    Heute ist es anscheinend das Motto des Bundesstaates Baden-Württemberg:
    Derzeit dürfen die etwa 600 Diskotheken im Südwesten am Sonntagfrüh zwar bis 5 Uhr morgens geöffnet sein, müssen aber um 3 Uhr ihren Gästen das Tanzen verbieten.” [via Filterblog]
  5. Eine Kundin hat seit Mai eine Matratze von uns. Nun ruft sie bei uns an, weil sie kürzlich festgestellt hat, dass mit der Matratze offenbar etwas nicht stimmt. Ihrer Putzfrau ist nämlich aufgefallen, dass da ganz viel Staub unter dem Bett lag. Und das kann natürlich nur daran liegen, dass die Matratze staubt. Ich glaube, ich muss meinen Matratzenlieferanten auch anrufen, denn mit meiner habe ich das gleiche Problem, wenn ich eine Zeitlang nicht sauber gemacht habe…
  6. Ich weiß, Matrix ist so lange her, dass sich eigentlich schon keiner mehr dran erinnert, aber Nykytyne hat hier so schön über den Film geschimpft, dass ich euch das zeigen muss:

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 519 Followern an