Was ich schon immer wissen wollte, aber noch nie zu fragen gewagt habe

Ich war am Wochenende im Kino. Terminator 4. Ach, naja, was soll ich sagen. War ungefähr so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Wenn ihr ihn schon gesehen habt, gut für euch. Wenn nicht, muss nicht sein. Muss echt nicht.

Ich könnte jetzt viel an diesem Film herumnörgeln. Die Sache mit den Herzen zum Schluss zum Beispiel, ich hätte fast über Nacht dort bleiben müssen, weil ich meine Zähne kaum noch aus der Armlehne meines Sitzes lösen konnte. Es gäbe auch viel zu beckmessern. Zum Beispiel könnte ich fragen, ob es wirklich eine gute Idee ist, jemanden in einem schlammigen Fluss zu suchen, indem man in einem Hubschrauber mit einer Magnesiumfackel in der Hand dicht über der Oberfläche schwebt.

Aber das mache ich nicht, das haben bestimmt schon viele andere getan. Stattdessen stelle ich nur eine einzige Frage, die mich beschäftigt, seit ich den ersten Terminator-Film zum ersten Mal gesehen habe: Warum werfen Terminatoren so gerne Menschen durch die Gegend?

Fast immer, wenn eine dieser gnadenlosen und unaufhaltsamen Tötungsmaschinen ihr Opfer schließlich zu fassen gekriegt hat und ihre Mission endlich erfüllen könnte, wirft sie den zappelnden Menschen stattdessen irgendwoanders hin, um dann wieder von vorne langsam und bedrohlich auf ihn zu zu stapfen, während Autos, geschmolzener Stahl, flüssiger Wasserstoff, Tresore und Ambosse auf sie herabfallen wie in einem Roadrunner-Comic.

Warum machen die das? Hat Skynet Aktien von ACME?

16 Responses to Was ich schon immer wissen wollte, aber noch nie zu fragen gewagt habe

  1. Aeternitas sagt:

    Ähnliche Verzögerungstaktiken findet man aber in fast jedem Actionfilm.

    Zu den Terminatoren könnte man auch noch fragen warum die zu Fuss jeden Sportwagen einholen, aber wenn sie Menschen Verfolgen plötzlich ganz gaanz Langsam werden.

  2. pyrrhussieg sagt:

    Oder eine andere wichtige Frage: Warum flogen beim A-Team in jeder Folge Jeeps durch Luft – und rotierten horizontal?

  3. Muriel sagt:

    Ach, man könnte so vieles fragen. Zum Beispiel, was mit diesen beiden Kakteen los ist, die da als Bild neben deinem Namen stehen. Ich wüsste gerne, was sie denken, aber ich kann’s nicht lesen.

  4. pyrrhussieg sagt:

    2005 gab es diese kleine Pixel-Comic-Reihe „weird needle art“. Daher stammt der Avatar, der klein, aber nicht ganz so klein so aussieht: http://www.techno-house-electro.de/customavatars/avatar531_5.gif

  5. Muriel sagt:

    Ahja, jetzt kann ichs lesen. Danke!

  6. nothingelse89 sagt:

    Muahahar, genial. Diese Frage stell ich mir auch immer. Da kommt so eine gewaltige Tötungsmaschine und versucht, Menschen durch „durch die Luft werfen“ zu terminieren.
    Aber genau so könnte man sich fragen, warum Menschen in Horrorfilmen nicht einfach zusammen bleiben, obwohl sie wissen, dass der irre Killer irgendwo auf sie wartet und sie allein in weit größerer Gefahr sind.
    Oder warum geniale Bösewichte immer so unglaublich dämliche Wachen haben, obwohl sie es eigentlich besser wissen müssten.

  7. Muriel sagt:

    Wenn ich dazu einfach mal auf die Evil-Overlord-Liste verweisen dürfte…

  8. nothingelse89 sagt:

    Musst du nicht, die gehört zu meiner Pflichtlektüre. Ich lese sie ungefähr einmal im Monat und amüsiere mich jedes Mal aufs neue 🙂

  9. Denny Crane sagt:

    Kenn ich auch allzu gut :). Jedoch finde ich es auch lächerlich, wenn Leute zum Beispiel aus Rambo rauskommen und sich beschweren, dass Handlung und Dialoge nicht ihren Wünschen entsprachen. Wenn ich in Rambo, Rocky, Stirb Langsam oder [HIER BITTE ANDEREN IM GRUNDE STUMPFSINNIGEN ABER DENNOCH KULTIGEN ACTION/HORROR-FILM EINFÜGEN] gehe, dann habe ich eine gewisse Erwartungshaltung, die man dann eben aber doch an das Genre und die Reihe anpassen muss. Bei Rambo zum Beispiel, dass er es alleine mit einer Armee aufnimmt und dabei viel Blut fließt. Oder dass John McLane „Jippijajeh Schweinebacke“ schreit, während er es mit Terroristen aufnimmt. Nichtsdestotrotz haben die Filme ja doch irgendwo Kultcharakter.

  10. Muriel sagt:

    Keine Frage. Aber es gibt da irgendwo eine feine Grenze. Spätestens, wenn ich mich gar nicht mehr auf den Film konzentrieren kann, weil er dauernd gegen seine eigene Logik verstößt, geht bei mir ein bisschen der Spaß verloren. Ich erwarte keinen Realismus, aber ich find’s schon gut, wenn ein Film sich an die Realität hält, in die er uns mitnehmen will.

  11. Denny Crane sagt:

    Ja das stimmt. Wobei ich auch extrem Filme mit Twists mag. Filme, bei denen man die ganze Zeit versucht zu durchschauen, was der Regisseur da inszenieren will 🙂
    Mitunter auch nervig für die Leute die mit mir ins Kino gehen, aber ich glaub, die schaun drüber weg…
    Letzter Film in der Richtung gestern gesehen: Der Fluch der 2 Schwestern.

  12. Muriel sagt:

    Mhm, den seh ich mir vielleicht auch noch an, nur der Titel schreckt mich ab. Und Twists gibt’s ja solche und solche. Ich sag mal, The Sixth Sense vs. Signs, zum Beispiel.

  13. Denny Crane sagt:

    Der Titel hat mich anfangs auch abgeschreckt und meine Erwartungen waren sehr niedrig. Vielleicht hat er mir auch deshalb gefallen. Wer weiß. Ich meinte Twists wie in The Sixth Sense oder zum Beispiel Lucky Number Slevin (Empfehlung!!!)

  14. Muriel sagt:

    Ja, der war gut, den kann ich auch empfehlen. Mit Bruce Willis kann man überhaupt nicht viel falsch machen, wenn man nicht gerade Tränen der Sonne sieht.

  15. Thomas sagt:

    Ich würde aber, wenn schon Der Fluch der 2 Schwestern, dann aber das Original nehmen, Tale of 2 Sisters

    http://www.amazon.de/Tale-Two-Sisters-Special/dp/B000CNF924/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=dvd&qid=1246520911&sr=8-1

  16. Muriel sagt:

    Guter Plan. Mach ich so. Danke!

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: