Ein Beitrag zum Umweltschutz

Wenn mein Mobitelefonie-Anbieter mir mailt, steht in der Fußzeile der Satz: „Nicht jede E-Mail muss ausgedruckt werden.“

Guter Ansatz. Ich habe noch mehr Tipps, die dazu beitragen können, unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten:

„Nicht jedes wildlebende Tier muss erschossen werden.“

„Nicht jedes Auto muss verschrottet werden, nur weil der Aschenbecher voll ist.“

„Nicht jeder Wald muss brangerodet werden.“

Und für die ganz harten Umweltsünder noch mal der nachdrückliche Hinweis:

„Nicht jede Nuklearwaffe muss gezündet werden.“

4 Responses to Ein Beitrag zum Umweltschutz

  1. pyrrhussieg sagt:

    Die Zündschnur an der Nuklearwaffe gefällt mir besonders gut.

  2. Muriel sagt:

    Aim away from face.

  3. pyrrhussieg sagt:

    (Ergänzung für die Liste oben)

    Wolfgang Uchatius schreibt in DIE ZEIT, 20.05.2009 (Nr. 22):

    „Eine einzige Anfrage bei einer großen Suchmaschine verbraucht so viel Energie wie eine Sechzig-Watt-Glühbirne, die eine Stunde lang brennt.“

    HO! HA!

  4. Muriel sagt:

    Mhm, und ein einziger Blogeintrag kann bis zu dreißig afrikanische Kinder töten. Ist schon ein Teufelszeug, dieses Internet.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: