Nanu, was ist das denn hier?

Oh, ich habe ein Stöckchen gefunden. JuliaL49 möchte gerne wissen, was mich nervt. Also los:

  1. Unpünktlichkeit ohne Entschuldigung. Da schließe ich mich einfach mal JuliaL49 an. Wenn man es schon nicht packt, Vereinbarungen einzuhalten, kann man ja wohl wenigstens anrufen.
  2. Zulassungen. Das kommt jetzt gerade aktuell von der Arbeit. Ich muss gelegentlich Unterlagen für Anträge auf Zulassung zusammenstellen, abschicken, und dann den ganzen Rest mit den Behörden durchkaspern. Warum muss das immer so ein Aufwand sein, obwohl ich mir solche Mühe beim Vorbereiten gebe? Warum habe ich eigentlich das Gefühl, dass die Leute, die keine einzige der Voraussetzungen erfüllen, genauso am Ende die Zulassung bekommen wie wir?
  3. Wetter- und Verkehrsnachrichten im Radio. Das Wetter kann ich durch die Fenster sehen, und ich fahre jetzt seit fast 10 Jahren Auto, ohne dass mir eine Verkehrsmeldung auch nur ein einziges mal was genützt hätte.
  4. Nachrichten im Radio. Wenn es schon aus irgendeinem okkulten Grund sein muss, dass ihr alle 30 Minuten Nachrichten sendet, verwendet doch bitte wenigstens nicht den ganzen Tag immer dieselben.
  5. Musik im Radio. Schon klar, wenn ihr alle den besten Mix spielt, ist es nur logisch, dass bei euch allen immer die gleichen Songs laufen. Aber dann erwartet bitte nicht, dass ich euretwegen mein Hörbuch ausschalte.
  6. Der Rest im Radio. Da sind Leute, die professionell ihren Lebensunterhalt damit verdienen, unterhaltsam zu sein, und denen trotzdem nichts Besseres einfällt als die Pisa-Polizei und Kalauer, die sogar einem Fünfjährigen peinlich wären. Wie geht denn sowas?
  7. Die Dummdreistigkeit vieler Menschen, die im weiteren Sinne politisch arbeiten. Klassisches Beispiel: der Gewerkschaftsfunktionär, der im Brioni-Anzug vor den Streikenden in ihren Müllsäcken und mit ihren Trillerpfeifen auf das Podium klettert und eine lange Rede darüber hält, dass „wir Kumpels das nicht mehr mit uns machen lassen“, um dann in seine S-Klasse zu steigen und sich ins Hotel zurück fahren zu lassen.
  8. Leute, die gute Restaurants nicht von schlechten unterscheiden können. Es ist so einfach: Steht Toast Hawaii auf der Karte? Ver-bo-ten!
  9. Aberglauben. Nahezu jeder hat einen. Das ist so ein beängstigendes Gefühl, wenn man mit jemandem redet, den man für völlig normal gehalten hat, und der dann plötzlich von Horoskopen, Vollmond oder Reinkarnation anfängt. Ich lüge nicht gern, aber auf so was kann man doch keine ehrliche Antwort geben, oder?
  10. Leute, die sich nicht damit abfinden können, dass es andere Leute gibt als sie selbst. Mit denen führt man dann solche Gespräche:
    „Hier, probier das mal.“
    „Nein danke, das mag ich nicht so gern.“
    „Aber das schmeckt.“
    „Naja, mir nicht so.“
    „Doch! Das ist lecker.“
    Oder solche:
    „Boah, ist das kalt, zieh dir mal was Wärmeres an.“
    „Ich finde es gar nicht kalt.“
    „Aber du musst doch frieren.“
    „Nein, alles bestens.“
    „Aber ist dir nicht kalt?“

Jetzt kommt der schwierigste Teil, ich muss das Stöckchen noch weitergeben. Aber ich kenne leider nicht viele Blogger, von denen ich glaube, dass sie auf meine Aufforderung hierzu reagieren würden. Ich versuche es einfach mal mit pyrrhussiegPeter und Oliver. Mal sehen, ob es einer aufhebt.

Nachtrag, 27. 11. 2009, 12:30 Uhr: Otter will Stöckchen testen, und wir bei überschaubare Relevanz sind ja hilfsbereit wie sonstwas, deshalb schicken wir Otter ein Stöckchen. Nämlich dieses hier. Und außerdem weisen wir Otter noch darauf hin, dass zum Beispiel bei Ruediger noch ein paar Stöckchen herumliegen, weil er nicht gerne wirft.

13 Responses to Nanu, was ist das denn hier?

  1. juliaL49 sagt:

    Oh, da ist aber jemand genervt vom Radio! Zurecht möchte ich meinen – ein Hoch auf die Selbstbestimmung durch CDs und mp3-Player!

  2. keoniatwaimea sagt:

    Leute, wie die unter 10. beschriebenen, kenne ich auch. Die wollen mich immer ins Bett schicken, auch wenn ich noch überhaupt kein bisschen müde bin.

  3. Muriel sagt:

    @keoniatwaimea: Skandalös! Hast du denn wenigstens lieb Mittagsschlaf gehalten?

  4. keoniatwaimea sagt:

    Das nicht, aber meine Nachtruhe war erst so gegen Neun beendet – zählt das auch?

  5. Muriel sagt:

    Ich weiß nicht. Mir hat mal jemand gesagt, Vorschlafen brächte nichts.

  6. DataDuck sagt:

    Haha! 🙂 Bzgl Punkt 10: Als ich gestern abend nach 11-stuendiger Reise in meinem Zimmer in Boston ankam, war mein Mitbewohner Irfan ueberzeugt, dass ich unbedingt was essen muesste, denn ihn machen Reisen immer so hungrig…

  7. Muriel sagt:

    Ja, genau sowas meine ich.

  8. Oliver sagt:

    So habe es aufgenommen :_)

  9. pyrrhussieg sagt:

    Ich sammle noch Dinge, die mich nerven. Hoffentlich verliere ich dabei nicht die Nerven.

  10. Muriel sagt:

    Durchhalten!

  11. […] and stones Ich weiß nicht, was JuliaL49 gegen mich hat, dass sie mich dauernd mit irgendwelchen Sachen bewirft, aber sie hat es schon wieder getan. Diesmal soll ich ein paar Fragen beantworten […]

  12. ruediger sagt:

    …. und auch kein Talent hat, gezielt und gekonnt zu werfen. 🙂

  13. […] Vor langerlangerlanger Zeit habe ich schon mal ein Stöckchen von JuliaL49 genutzt, um meinen Unmut über unsere Radiosender auszudrücken. […]

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: