Nicht nur im Film

Heute war ich mal wieder in unserer Orthopädietechnik-Werkstatt zu Besuch und beobachtete einen unserer Techniker eine Zeitlang dabei, wie er eine künstliche Hand reinigte. Das Ding sah wirklich mitgenommen aus, schmierig, dreckig, der Überzug war eingerissen und die Prothese selbst an ein paar Stellen gebrochen.

Ich frage den Techniker, was denn damit passiert sei, und er sagte, die stamme von einem JVA-Insassen, der seine Prothese gerne in den dort offenbar üblichen Schlägereien einsetze. Außerdem benutze er sie, um allerlei Kleinigkeiten, meistens Zettel mit unleserlichen Schmierereien, vor den Vollzugsbeamten zu verstecken. Unser Techniker zeigte mir dies am Beispiel des Daumens, der abnehmbar und innen ausgehöhlt war. Woran man wieder erkennen kann, dass man nicht allen Klischees misstrauen sollte, nur weil sie Klischees sind.

Wir haben die Prothese deshalb auf Wunsch des Kunden nicht repariert, sondern eben nur gereinigt und mit einem neuen Überzug versehen. Sah dann aber trotzdem wieder richtig gut aus.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: