Auf den Bus warten mit Markus Schächter

Auf nachdrücklichen Wunsch eines einzelnen Herrn machen wir also eine Serie daraus. Viel Spaß! Dank geht abermals an medienpiraten.tv.

„Tach Markus.“
„Tach Heinz. Weißt du, wann der Anbieter von Bewegtfahrzeugen im Transport- und Reisebereich, der sich hier als Dienstwagen-Ersatz konstituiert hat, mir die Möglichkeit bieten wird, aus der babylonischen Gefangenschaft dieser Haltestelle auszubrechen?“
„Der Bus kommt alle halbe Stunde. Steht auch da auf dem Plan.“
„Bist du auch eine dieser Fahrplan-Kassandras, die von den Denkmustern der analogen Welt ausgehen? Ich als Pionier im Interesse eines größeren Mitfahrernutzens sehe meine Frage als Hefe für den Dialog und erlebe eine Multimedia-Ära, in der verbale Kommunikation als führendes, standardsetzendes und marktfähiges Massenmedium und der Fahrplan als das kraftvolle Informationsinstrument der Fahrgäste sich für die digitale Dividende ergänzen, sich brauchen und verschmelzen.“
„Ist ja gut. Sag mal, seit wann fährst du eigentlich mit dem Bus?“
„Transportierung ist die Zwillingsschwester der Alimentierung des Motors für zukunftsweisende Motivationen.“
„Zwillings… Hä?“
„Der Spirit meines Dienstwagens ist alle.“
„Ach so.“

11 Responses to Auf den Bus warten mit Markus Schächter

  1. ruediger sagt:

    relevant und fulminant, oder wahlweise auch nur klasse. 🙂

  2. Andi sagt:

    Vielen lieben Dank, dass du mein Flehen nach Fortsetzung erhörst hast. 🙂
    Siehste – es geht auch, wenn du dir was ausdenkst… 🙂

    Öhm – der Spirit seines Dienstwagens ist alle… Ist das Absicht? Wenn nicht – lass es trotzdem so stehen, ist ein äußerst gelungener Abschluss.

  3. Muriel sagt:

    @Andi: Schön, dass es der Zielgruppe gefällt. Der Schluss ist allerdings Absicht. (Bezug zum letzten Punkt auf dieser Seite.)

  4. Andi sagt:

    Aaaah, ich verstehe… Verzeih mir bitte, aber ich kann mir wahrlich nicht jedes verquaste Zitat vom Schächter-Markus merken.

  5. Muriel sagt:

    Keine Sorge. Ich verzeihe dir das nicht nur. Wir ändern das.

  6. Andi sagt:

    Jetzt hab ich Angst.

  7. Lilly sagt:

    Klasse!

    Wieso kann man hier keine Feeds abbonieren? Oder bin ich nur zu blind dazu?

  8. Muriel sagt:

    Ich will jetzt nicht sagen, dass es an Blindheit liegen muss, aber eigentlich kann man hier Feeds abonnieren. Ganz normal über den Google-Reader oder über die Schaltfläche im Browser zum Beispiel. Ich hab’s gerade mal getestet, und bei mir ging’s.
    Edit: Ach ja: Und rechts in der Meta-Leiste findest du auch noch mal RSS.
    Wenn es bei dir gar nicht klappt, schreib mir ruhig mal eine Mail, dann lösen wird das irgendwie.

  9. Lilly sagt:

    Danke Muriel, es hat geklappt – vorhin war ich wohl einfach zu blond dafür 😉

    LG

  10. Muriel sagt:

    Sowas passiert auch dunkelhaarigen Leuten wie mir ab und zu. Willkommen und viel Spaß auf überschaubare Relevanz!

  11. […] alle, die mit dem Namen Markus Schächter nichts anfangen können: Ich betreibe in diesem Blog eine kleine Serie von Beiträgen, die von medienpiraten.tv inspiriert wurden und kein hehreres Ziel verfolgen, […]

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: