Noch ein Stöckchen

JuliaL49 hat mir ein Stöckchen zugeworfen, weil sie wissen möchte, was meine peinlichste CD ist. Schon mal ein ehrenwertes Anliegen. Danke, JuliaL49.

Nun ist diese Frage nicht so eindeutig zu beantworten, wie man meinen könnte. Meine richtig peinlichen CDs habe ich nämlich alle geschenkt bekommen und ungehört auf den Dachboden verfrachtet. Die zählen meiner Meinung nach nicht. Außerdem wäre es irgendein Album von Modern Talking, wenn die geschenkten CDs mitzählen würden, und das finde ich so langweilig und uninteressant, dass ich nicht mal in Erwägung ziehe, es hier zu nennen.

Mit der Einschränkung, dass es sich um eine handeln muss, die ich selber gekauft und mindestens einmal gehört habe, präsentiere ich euch meine peinlichste CD:

And Winter Came

Es handelt sich um „And Winter Came“ von Enya. Und, ja, ich mag wirklich ein paar von den Liedern.

17 Responses to Noch ein Stöckchen

  1. Arctica sagt:

    DAS soll peinlich sein? Hast du deine Jugendsünden weggeworfen? Oder gabs noch keine CDs als du richtig peinliche Musik gehört hast? 😀

  2. Muriel sagt:

    Das mag für manche schwer zu glauben sein, aber ich habe in meiner Jugend keine Musik gehört. Ich glaube, mit 17 habe ich meine erste CD gekauft.

  3. Tim sagt:

    „Push“ von Bros, gekauft 1988, Stich!

  4. Muriel sagt:

    Kenne ich gar nicht. Sind die peinlich?

  5. Arctica sagt:

    Hmm ja doch kann ich mir vorstellen. Ich hab als Kind die Musik meiner Eltern gehört und dann eigentlich hauptsächlich Musik um mitreden zu können… da entstehen dann auch schöne Käufe… und dann immerhin so ab 14 „ernsthaft“ Musik gehört…

  6. Tim sagt:

    @ Muriel:

    Sieh bzw. hör selbst:
    Bros, When Will I Be Famous

  7. juliaL49 sagt:

    Doch, doch das zählt! Je nachdem in welchen Kreisen man das erzählt wird das schon als peinlich eingestuft 🙂

  8. Andi sagt:

    Enya… woher zum Teufel kenn ich Enya? Und ich bin zu faul, Google zu befragen.
    Ist das die, die man immer unter die Bilder vom 11. September gemischt hat?

  9. Muriel sagt:

    @Tim: Ja, gut, peinlich. Aber waren das damals nicht alle?
    @JuliaL49: Danke. Wenigstens eine ist auf meiner Seite.
    @Andi: Ja, genau die ist das. Only Time. Ist übrigens auch eines von den Liedern, die ich mag.

  10. Andi sagt:

    Only Time… genau… doch, das mag ich auch.
    Aber warum ist dir ein Album peinlich, von dem du doch ein paar Lieder gut findest? Muss man nicht zu der Musik stehen, die man gerne hört?

  11. Muriel sagt:

    @Andi: Ich gehe sogar so weit, zu sagen, dass mir nur Alben peinlich sein können, die ich zumindest teilweise gern höre. Die besagte CD von Modern Talking zum Beispiel ist mir nicht im Mindesten peinlich. Es gibt eben so bestimmte Sachen, von denen man weiß, dass sie uncool sind. Die kann man trotzdem mögen. Aber mir zumindest ist das dann eben peinlich.

  12. Andi sagt:

    Okay, ja, das versteh ich.
    Hab mich grad mal bei YouTube durch ein bißchen Enya gehört… Uncool find ich das nicht. Aber ich werde ja langsam auch älter und da findet man auf einmal Sachen cool, die man vor ein paar Jahren noch uncool gefunden hätte.

  13. ruediger sagt:

    Outing: Enya finde ich nicht peinlich. Ihr Stimme mag ich sehr gerne, doch die Winter-CD ist IMHO schon ein kleiner Griff neben den Korb. 🙂

  14. Muriel sagt:

    Vielleicht hätte ich doch David Hasselhoff nehmen sollen. Ich hatte zwar nie ein Album von ihm, aber wenn ich es mit sieben Jahren gekonnt hätte, hätte ich eines gekauft.

  15. […] Ich weiß nicht, was JuliaL49 gegen mich hat, dass sie mich dauernd mit irgendwelchen Sachen bewirft, aber sie hat es schon wieder getan. Diesmal soll ich ein paar Fragen beantworten und dabei […]

  16. Salomea sagt:

    Ich kann zwar nichts zu meinen CD-Käufen der letzten zehn Jahre sagen weil das Solidaritätskäufe mit Künstlern waren, aber davor – und ich besitze sie immer noch – hätte ich Alison Moyet „Essex“ anzubieten. In Gruftkreisen „Whispering Your Name“ zu mögen – und zu singen! – ist schon ziemlich peinlich. „The Skies Over Baghdad“ von Ernst Horn ist auch nicht der Brüller. Und „Savage Garden“ von der gleichnamigen Band. Obwohl mir das nie wirklich peinlich war, ich habe dieses Album geliebt, Gruftidentität hin oder her!

  17. […] “überschaubare Relevanz” hat “Winter” zum ersten Mal seit Erscheinen dieses schicksalhaften Beitrags als Top-Suchbegriff für mein Blog […]

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: