Und wieder sehen wir betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen

In den letzten Tagen sehe ich immer wieder dieses drollige Pakat von FFN:

Dicke Babies

Lustige Idee, finde ich. Wie soll man sich auch vom Wettbewerb absetzen, wenn man einfach nur einer von achtzig identischen Dudelfunkern ist, wenn nicht über rätselhafte Werbung?

Und rätselhaft finde ich die Sache schon. Vergessen wir mal, dass „Babies“ natürlich falsche Pluralbildung ist.  Aber was will FFN uns damit eigentlich sagen? Das muss man sich schon selbst überlegen. Die FFN-Homepage schweigt jedenfalls über das Plakat, und auch Google verweigert die Antwort auf meine Fragen. 

Ist das eine geheime Kampagne? Hat FFN Angst vor viralem Marketing, weil das ja ansteckend sein könnte? Macht FFN dicke Babys? Mehr als andere Radiosender? Wird man dick vom FFN-Hören? Oder schwanger? Und was sagt eigentlich Ursula von der Leyen zu diesem Foto?

Ergänzung, 01. 09. 2009, 09:33 Uhr: Wie ihr in den Kommentaren lesen könnt, hat Elmi recherchiert und herausgefunden, dass heute mit der Auflösung zu rechnen war. Und tatsächlich, hier ist sie. Äh. Naja. Tja. Also. Wer findet, dass diese Auflösung die Kampagne irgendwie aufwertet, rufe bitte laut: „Na denn, FFN!“
Hm. Bitte nicht alle auf einmal.

12 Responses to Und wieder sehen wir betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen

  1. Andi sagt:

    Ich dachte spontan daran, dass bei FFN nur dicke Babys sitzen… aber sind die Moderatoren tatsächlich alle so dick und infantilisiert? Das wäre dann die Frage…

  2. Muriel sagt:

    @Andi: Das Urteil muss jeder für sich treffen.

  3. Curu sagt:

    Ich wette, die beobachten uns und reiben sich die Hände, weil sie uns überlistet haben: „Da kommen die nieeee drauf!“

    Im Ernst, gibt’s da nichts zu verstehen – oder stehen wir alle auf dem Schlauch?

  4. Muriel sagt:

    @Curu: Ich tippe ja ganz stark auf Ersteres. Es dürfte sich einfach nur um eine Gutes-Gefühl-Image-Kampagne handeln.

  5. Curu sagt:

    Das ist dieser Autounfall-Effekt: Man will weggucken, kann aber irgendwie nicht.

  6. […] ich vorgestern diesen Artikel geschrieben habe, beherrschen Fragen nach dicken Babys und Radiosendern meine Google-Liste. Nahezu […]

  7. Andi sagt:

    „Gutes-Gefühl-Image-Kampagne“??
    Dicke Babys verursachen bei mir keine guten Gefühle!

  8. Elmi sagt:

    Ich habe eben mal bei FFN per Mail nachgefragt und prompt folgende Antwort erhalten:

    Lieber Herr XXX,

    wir freuen uns, dass Ihnen unsere ffn-Plakate aufgefallen sind – und genau das haben wir damit bezweckt.
    Das Plakat mit dem Baby ist ein Ankündigungs-Plakat und auf eine „Auflösung“ davon können Sie sich ab dem 1. September freuen.

    Der Plural „Babies“ ist durchaus korrekt – es können beide Schreibweisen verwendet werden.

    Seien Sie gespannt und freuen Sie sich auf die Auflösung.

    Viele Grüße aus dem Funkhaus in Hannover sendet
    XXX

  9. Muriel sagt:

    @Elmi: Sollte das nicht ein neuer Scherz von dir sein: Vielen Dank. Ich war mir so sicher, dass es einfach nur eine drollige Image-Kampagne sein kann, dass ich nicht mal daran gedacht habe, bei FFN nachzufragen. Das Angebot, hier als Gastblogger teilzunehmen, wird hiermit erneuert. Einen recherchestarken Partner kann ein arbeitsscheuer Rummeiner wie ich immer gut gebrauchen.
    Zum Plural: Natürlich können die den meinetwegen schreiben, wie sie wollen. Aber Duden und Pons und Wikipedia haben offenbar eine andere Vorstellung von korrekter Orthografie als FFN.

  10. Elmi sagt:

    Scherz? Ich? – Völlig abwegig!

    In meinem Duden, welcher kaum ein Jahr alt ist, gibt es auch nur einen legitimen Plural.

    Auf Dein Angebot eines Gastbeitrages würde ich möglicherweise demnächst tatsächlich mal zurückkommen. Es wird dabei um eine drollige kleine Analogie zwischen dem traurigen Schicksal der SPD und jenem antiker Großreiche gehen.

  11. Muriel sagt:

    @Elmi: Was? Wovon redest du? Die SPD hat gerade total Rückenwind gekriegt und darf zwei Ministerpräsidenten stellen! Die Wähler haben eine eindeutige Entscheidung zugunsten der SPD getroffen, und mit Schwarz-Gelb ist es ein für alle Mal vorbei.
    Wo siehst du da Analogien?

  12. Elmi sagt:

    Warten wir ’s ab.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: