Restebloggen zum Wochenende (9)

  1. Von wegen Genörgel über die Dienstleistungswüste Deutschland: Ich finde es eigentlich ganz angenehm, wenn ich mich nicht an jedem Bahnhof und jeder Bushaltestelle alle zwanzig Sekunden eines Taxifahrers mit gierig blitzenden Augen erwehren muss, der mir seine Dienste einschließlich Fremdenführung und Schuheputzen aufdrängen will. It’s a jungle out here.
  2. Ich sehe das zwar nicht so pessimistisch wie der Wortvogel, aber interessant finde ich diesen Baukasten schon.
  3. Hält sich jemand von euch für besonders aufmerksam? Dann interessiert ihr euch bestimmt für diesen kleinen Test
  4. Ich nochmal so: Yeaahh! Lukas hat ein Lied geschrieben, und weil ich sein Fan bin, habe ich es mir angehört. Aber ich kann es nicht mögen, auch wenn ich wollte. Es ist einfach traurig, wie so ein fantastischer Gag in so kurzer Zeit so ausgelutscht wird. Sebastian sieht das offenbar ähnlich und weist darauf hin, dass der Erfinder dieses Spruchs auf dem Wahlplakat inzwischen „ein sehr, sehr trauriger Mensch“ sein muss. Das habe ich auch oft gedacht.
  5. Noch mal Sebastian. Ich will nicht einseitig werden, aber dieser Beitrag von ihm ist große Kunst, und irgendwas zur Wahl sollte ich heute ja vielleicht auch haben. Wenn ihr ansonsten auf keinen Link in dieser Sammlung klicken mögt, bitte folgt auf jeden Fall diesem. Es lohnt sich. Versprochen.
  6. Elmi hat mich vor einiger Zeit mal freundlicherweise auf diese Seite hingewiesen, insbesondere auf diesen Cartoon. Es ist bestimmt nicht jedermanns Humor, und ein paar Sachen gefallen mir auch nicht besonders, aber der Badger-Badger-Badger-Badger-Song ist für mich der Sommerhit des Jahres.

8 Responses to Restebloggen zum Wochenende (9)

  1. Arctica sagt:

    Ich finde dienstleistungsfreundliche Länder auch eher nervig. Weiß noch auf den Philippinen, da war ich außerhalb der Saison und alle Verkäufer konnten sich auf uns konzentrieren… nur der kleinste Seitenblick in ein Geschäft war schon fatal. Wirklich schade, denn ich bin was das angeht typischer Tourist und stöber da gerne lange und ausgibig.

    In dem Krimivideo hab ich immerhin bemerkt, dass der Butler erst ein Nudelholz in der Hand hatte und mich dann gewundert wieso das plötzlich wie ein Kerzenleuchter aussieht…

  2. Sebastian sagt:

    Da kriege ich ja einen hochroten Kopf.

  3. Tim sagt:

    Schön finde ich die gängige Begrüßungsformel im dienstleistungsbegeisterten Kairo: Very cheap, sir!

  4. Tim sagt:

    Mist, Link vergessen … Zweiter Versuch: Kairo.

  5. Muriel sagt:

    @Arctica: Ja, schlimm ist das. Deutsche Muffeligkeit hat eben auch ihre Vorteile, obwohl ich mich schon auch manchmal ärgere, wenn ich dann wieder bei Galeria was kaufen will und detektivische Ermittlungen erforderlich sind, um jemanden zu finden, der mir die Vitrine aufschließt oder auch nur kassiert.
    @Sebastian: Ehre, wem Ehre… Du kennst das ja.
    @Tim: Hier in Beijing sagt man statt Begrüßung eher „You been to Great Wall?“, aber ich denke, dass die Aussage dahinter die gleiche sein dürfte.

  6. Muriel sagt:

    @Sebastian nochmal: Mir ist übrigens gerade aufgefallen, dass du den eintausendsten Kommentar in diesem Blog abgegeben hast. Du bist anscheinend wirklich ein Glückskind. Das Dingdingdingdingding und die herabfallenden Ballons musst du dir zwar ebenso wie das Konfetti und die Cheerleader selbst ausmalen, aber das traue ich dir bedenkenlos zu.

  7. Sebastian sagt:

    Die Glücksträhne reisst einfach nicht ab 🙂

  8. rollinger sagt:

    Sag ich doch. Mir ist eine schlechtgelaunte verkäuferin allemal lieber als eine unecht grinsende Begrüßungstrulla die mich nur anlügt mit ihrer doofen Grinse.
    Ich weiß lieber, woran ich bin.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: