Biss an die Grenze des Erträglichen

Der Wortvogel hat einen Verriss von „Twilight“ geschrieben, in der Hoffnung, damit Traffic zu generieren und sich den Zorn der jugendlichen Fans der Reihe zuzuziehen. Guter Plan. Ich will nicht voreilig sein, aber zumindest mit letzterem Anliegen scheint er überraschend gescheitert zu sein. Der einzige halbwegs kontroverse Kommentar bisher kommt aus der „Klar ist das unfassbarer Kitsch, aber das darf doch auch mal sein“-Ecke, und das spricht zwar für Wortvogels Leser, kann als Ergebnis aber trotzdem nicht recht befriedigen. Ich habe genauso wenig wie Torsten Dewi jemals was von Twilight gesehen oder gelesen, aber ich habe mich mal von seinem sehr gelungenen Rant inspirieren lassen, im Interesse der angestrebten Kontroverse aber versucht, die Sache leicht anders anzugehen. Ich hoffe, er nimmt mir den Ideenklau nicht übel.

[picapp align=“none“ wrap=“false“ link=“term=twilight+movie&iid=7076228″ src=“4/6/e/6/The_World_Premiere_3646.jpg?adImageId=7664243&imageId=7076228″ width=“500″ height=“753″ /]

Was sagt ihr dazu? Wow, oder? Ich meine, das Bild, und… Wow, oder? Und ich finde eigentlich alles andere an Twiligt auch genauso… Wow!  Allein schon der deutsche Titel! Deutsche Titel sind normalerweise einfallslos, billig und peinlich, sie setzen auf Wortspiele, die sogar einem Dreijährigen zu blöd wären und außerdem noch keinen Sinn ergeben, außerdem sind sie alle gleich. Aber bei Twilight hat sich ausnahmsweise mal jemand richtig Gedanken gemacht. Weil, ich meine, so: Bis(s) zum Morgengrauen – ist das nicht genial? Kurz, einprägsam, und witzig. Versteht ihr, weil Bis zum Morgengrauen ja heißen würde, bis dahin, also zeitlich, und mit dem S in der Klammer zusammen würde es aber Biss heißen, wie von Beißen, und das passt ja auch, weil Edward ja ein Vampir ist! Clever, ne? Außerdem heißen ja auch alle vier Bücher und die Filme auch so ähnlich, und das wird dadurch aber überhaupt gar nicht langweilig, sondern ist voll das coole Geheimsprachen-Erkennungszeichen, das nur die Insider verstehen! Wenn schon der Titel ein so cremiges Grinsen in mein Gesicht zaubert, wie phantastisch muss dann erst der Rest der Story sein?

Ich sag’s euch: Ganz phantastisch!!!!! Ich meine, das ist, so, stellt euch das mal vor: Da ist dieser Vampir, und der ist total cool und geheimnisvoll und sexy und echt stark, ist ja klar, weil er ein Vampir ist, und der ist aber völlig harmlos, also gar nicht gefährlich, der tut niemandem weh, der beißt nur Tiere. Und man muss sich auch tagsüber keine Sorgen um ihn machen, denn – jetzt kommt überhaupt das Beste, finde ich – die Sonne ist überhaupt nicht gefährlich für ihn, sie macht bloß, dass er glitzert!!! Ist das nicht wundervoll? Das heißt, dass Bella ganz toll mit ihm gehen kann, ohne dass es irgendwelche Probleme gibt, und sie ist dabei trotzdem total eigensinnig und anders und eine Außenseiterin und so, und er auch, und total geheimnisvoll und soooo cool!!

Besonders fabelhaft finde ich, dass die beiden so irre romantisch miteinander umgehen. Da wird nicht eklig rumgemacht, und es gibt keinen Sex – Die sind schließlich nicht verheiratet! – und stattdessen gibt es aber richtig liebevolle Blicke, die ganze Zeit, und man sieht Bella richtig an, wie sie Edward liebt, und wie sie um Atem ringt und völlig überwältigt ist, wenn die beiden sich wieder anschauen. Da muss ich immer ganz laut seufzen! Ungefähr so: Haaach!!!

Aber es ist jetzt nicht nur so’n Zeugs, es gibt auch was Spannendes. Edwards Vampirfamilie, das sind ja die guten Vampire, aber es sind nicht die einzigen. Es gibt auch die bösen Vampire, und die sind total – ähm – böse. Das erkennt man auch ganz leicht, weil die unter ihren offenen Jacken immer so Ketten mit großen Anhängern dran tragen, und weil sie immer so von Nebel umwabert werden, und das ist total unheimlich, aber auch irgendwie spannend und cool. Man weiß ja, es wird alles gut, weil Edward beschützt einen ja. Haaach…

Ich fühle mich schon ganz wohlig und wattig eingepackt, wenn ich nur an Bella und Edward und alle ihre Freunde denke, und ich kann es kaum erwarten, bis ich endlich meinen Lobotomie-Termin kriege, damit ich endlich auch alle Bücher von Stephenie Meyer lesen und alle Twilight-Filme sehen kann! Das wird bestimmt total schööööön!!!!!!

11 Responses to Biss an die Grenze des Erträglichen

  1. Tim sagt:

    Vampires suck!

  2. Muriel sagt:

    @Tim: Und jetzt mal ehrlich, hast du den Beitrag überhaupt vorher gelesen, oder wolltest du nur der erste sein, der den Witz macht?

  3. Salomea sagt:

    ‚tschuldigung, dass ich das jetzt so sage, du vergisst bitte nicht, dass das nichts mit die als Person zu tun hat: ACH, DU SCHEIßE!

    Weiter möchte ich das jetzt nicht kommentieren. Jedenfalls nicht im Moment.

  4. quadratmeter sagt:

    Wenn ich später in der Kneipe sitze, trinke ich für dich einen mit 😉

  5. lisakathrin sagt:

    Ich bin ja echt einmal froh, dass als ich ein Teenager war, keine unerträglich kitschig-sinnlose Geschichte in den Kinos lief, in die ich mich hätte verlieben können. Nein, niemals nie habe ich Haach geseufzt als Jack der König der Welt war, oder als er Rose erklärt hat, sie soll ihr Leben für ihn leben. DAS wäre ja mal peinlich!

  6. Salomea sagt:

    http://www.baby-vornamen.de/Jungen/E/Ed/Edward/

    Poste doch mal da, wenn du traffic haben möchtest.

    Ansonsten möchte ich das noch immer nicht weiter kommentieren.

  7. juliaL49 sagt:

    Und? OP erfolgreich verlaufen?!

  8. Muriel sagt:

    @Salomea: Schon in Ordung, ich verstehe, dass du ein bisschen erschrocken bist.
    @quadratmeter: Danke, aber wäre nicht nötig gewesen.
    @lisakathrin: Ich weiß ja nicht, wann du ein Teenager warst, aber laufen nicht immer irgendwo solche Geschichten? Vielleicht hast du gar nicht einfach nur Glück gehabt…
    @JuliaL49: Die Nachfrage ist groß, die Warteliste lang.

  9. Salomea sagt:

    Das freut mich, dass du das nicht persönlich nimmst.

  10. Maxi sagt:

    Ich schließe mich quadratmeter an und trinke einen für dich mit. Am besten gleich für Euch alle. Und dann gehe ich in den Film und mach‘ mir selber ein Bild… glitzernde Vampire im Sonnenschein – klingt doch supi!

  11. Magrat sagt:

    So… ist zwar schon ein Weilchen her hier, aber…

    Haach! 😉

    Ich kann dich gut verstehen. Vampire sind toll. Und irgendeine sei-sie-auch-noch-so-kitschige Serie/Film/Buch/Geschichte muß man einfach haben, oder?

    Meine Große liest grad die Bücher und… das ist auch gut so.

    🙂

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: