Neustart erforderlich

Kennt ihr diese Männergesellschaften, die man manchmal auch in völlig anständigen Restaurants das Pech hat, irgendwo in seiner Nähe vorzufinden? Ich saß gestern Abend neben so einer. Drei reichlich… äh… bodenständig aussehende Herren um die fünfzig saßen um einen Tisch in einem sehr empfehlenswerten Thai-Restaurant und unterhielten sich in ausreichender Lautstärke, um den ganzen Laden zu belästigen, aber noch nicht laut genug, dass man sich legitimerweise hätte beschweren können.

Zunächst handelte es sich um das übliche traurige Bildzeitungsgeschwätz solcher Leute, bis dann einer von ihnen (Nennen wir ihn Smeagol.) erwähnte, gelegentlich mal online „Herr der Ringe“ zu spielen. Die anderen beiden hängten sich daran – buchstäblich – auf. Das Gespräch geriet in eine Schleife:

Mann 1: „Ey sowas kann man mit 15 machen, aber doch nicht mit 45!“
Smeagol: „Doch, das ist ganz lustig.“
Mann 3: „Aber in deinem Alter kann man sich doch mit so einer Kinderkacke nicht beschäftigen!“
Mann 1: „Frauen sind da aber gar keine dabei, oder?“
Smeagol: „Nee, nie.“
Mann 3: „Mit 15 ist sowas Okay, aber mit 45 doch nicht mehr.“
Mann 1: „Also, das kann doch nix sein, da sind ja keine Frauen dabei.“
Smeagol: „Ich find das gerade gut.“
Mann 3: „Ich würd sowas ja nur spielen, wenn da auch ’n bisschen Spasss [Nur echt mit mindestens drei S] dabei ist.“
Smeagol: „Macht ja auch Spass.“
Mann 1: „Aber wie soll denn das gehen ohne Frauen?“
Mann 3: „Das ist doch der Club der Onanisten. Lauter Handarbeiter.“
Mann 1: „Ja, lauter Handarbeiter. Der Club der Onanisten.“
Smeagol: „Ach Quatsch.“
Mann 3: „Ja, aber, hör mal, mit 15 ist sowas doch ganz okay, aber mit 45 spiel‘ ich sowas doch nicht mehr!“
Mann 1: „Und Frauen triffste da auch nicht. Lauter Handarbeiter.“
[Von hier an Wiederholung ad nauseam]

Gegen Ende versuchte Mann 1 noch mal einen völlig neuen Ansatz und bemühte sich ein paar Minunten lang, Smeagol einzureden, er würde ja sein ganzes Leben nach diesem Spiel ausrichten und die ganze Zeit an nichts anderes denken. Smeagol leugnete das vehement. Auf den Hinweis, er würde sich bestimmt jetzt schon die ganze Zeit darauf freuen, wieder zu seinem Spiel zurückzukommen, erklärte er standhaft, nein, mit den beiden anderen was zu unternehmen, das wäre natürlich viel schöner. Ja nee ist klar.
Schien den anderen aber einzuleuchten, denn die kehrten wieder zu ihrem ursprünglichen Ansatz zurück:

Mann 3: „Das ist doch was für Kiddies. Mit 15 ist das ja vielleicht ganz lustig, aber mit 45 spiel‘ ich sowas doch nicht mehr!“

6 Responses to Neustart erforderlich

  1. Ana sagt:

    *schmunzel* Sag bloß, Du konntest den beiden Herren nicht zustimmen, dass man mit 45 zu alt für dergleichen ist – außer natürlich man könnte dergleichen Spiele noch zum Baggern nutzen… versteht sich von selbst, nech?

  2. rundumkiel sagt:

    Schön beschrieben, die Konversation. Ich kann mir das sehr gut bildlich vorstellen. Übrigens finde ich es grundsätzlich völlig unangebracht, in Restaurant zu laute Unterhaltungen zu pflegen. Klarer Knigge-Verstoß. Passiert aber leider immer wieder. Das nervt…

  3. Salomea sagt:

    Ich habe Herr der Ringe nicht gelesen, aber ich glaube, ich finde 45-55 Jährige, die sich über Harry Potter oder Bis(s)… oder von mir aus auch Dieter Bohlen oder Oliver Pocher, meinetwegen auch Kai Diekmann unterhalten nicht schlimmer. Das Argument ist immer dasselbe: Weil das muss man doch kennen und gelesen haben und außerdem machen das alle bla bla.

    Von meiner Seite aus dankend abgelehnt.

  4. Muriel sagt:

    @Ana: Klar doch. Worüber ich mich hier lustig mache, ist diese erbärmliche Loser, der mit 45 noch solchen Kinderkram spielt. Mit 15 ist es vielleicht okay, aber…
    @rundumkiel: Wenn sich doch nur alle so gut benehmen würden wie wir hier.
    @Salomea: Natürlich muss keiner das lesen, und Herr der Ringe ist auch wirklich Mist. Aber wer sich über andere lustig macht, bloß weil sie zu alt für sowas sind, ich weiß nicht. Entweder gefällt es einem oder nicht. Wie alt man ist, ist doch egal dabei.

  5. Salomea sagt:

    Was ich eigentlich ausdrücken wollte war in etwas das, was du jetzt geantwortet hast. Nur hat in meinem Kommentar „Niveau“ statt „Alter“ überwogen. Mir persönlich ist ziemlich egal wer in welchem Alter was liest, ich wollte eigentlich relativieren. An dieses Drüberlustigmachen verschwende ich schon gar keine Gedanken mehr. Ich hab da in meiner Bibliothekszeit einiges erlebt.;)

    (Falls das jetzt etwas in sich unschlüssig rübergekommen ist: ich bin noch nicht ganz wach. 😉 Seit heute 3h erst wieder zu Hause.)

    Liebe Grüße

  6. sayadin sagt:

    Das Problem bei uns Männern ist: um so älter wir werden um so blöder werden wir.

    Ich bin auch gern auf Call of Duty. Sicherlich sind die meissten die das Spielen eher jüngere Leute. Aber da sind auch ein paar alte Säcke.

    „I dont want to set the world on fire….“

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: