Liebe Leute von Bose

zuerst mal das Einfache: Ich finde eure Ohrhörer nach wie vor toll. Der Klang ist fantastisch, sie tragen sich angenehm, und meiner Meinung nach sehen sie auch gut aus. Eigentlich wollte ich aber über was anderes reden:

Schon die Tatsache, dass ihr mir gefühlt mindestens einmal wöchentlich Post schickt, in der ihr mir euer Klangwunder zu wirklich umwerfenden Konditionen anbietet, beeindruckt mich außerordentlich und zeigt mir, dass eure Kunden euch wirklich am Herzen liegen.

Klangwunder (Bei Interesse klicken, dann wird's groß.)

Durch diese Art aufdringlicher verzweifelter nachhaltiger Kundenkommunikation zeigt ihr mir, dass ihr meine Bedürfnisse und Interessen wirklich verstanden habt und bereit seid, mich als Individuum zu behandeln, statt als Teil einer zu bearbeitenden breiigen Konsumentenmasse.

Neuerdings legt ihr mir nicht mehr bloß eure großartigen Produkte dringend ans Herz, sondern übermittelt mir darüber hinaus auch wichtige Nachrichten mit limitierten Angeboten, die meinen Wunsch nach mitreißendem Klang an jedem Platz in meinem Haushalt erfüllen, wenn ich nur jetzt sofort ganz schnell mit meiner persönlichen Kennziffer bei euch anrufe.

Wichtige Nachricht (Genauso.)

Das begeistert mich nun endgültig und festigt in meinen Augen euer Image als seriöses, vertrauenswürdiges Unternehmen, von dem ich mich ernst genommen und verstanden fühle.

Herzlichst

Euer Muriel Silberstreif

PS: Hoppla, ich sehe gerade hier auf meinem Schreibtisch noch ein paar „nicht“s herumliegen, die ich eigentlich in diesem Brief verwenden wollte, aber anscheinend vergessen habe. Naja. Ihr werdet mich schon verstehen. Ihr habt das ja drauf.

11 Responses to Liebe Leute von Bose

  1. ruediger sagt:

    Vielleicht gewinnst Du ja bald auch etwas, nachdem Du 180 Euro Unkostenbeitrag überweisen hast und an einer Informationsveranstaltung im Klein-Wuchternberg (Hessen) teilnimmst. Die Busfahrt ist dann aber nicht im Gewinn dabei und muss leider separat bezahlt werden. Doch das wird wohl zu verschmerzen sein, schliesslich gewinnst Du ja dann auch etwas.

    Ob da ein Unternehmensberater zu seriös aggressiveren Marketingstrategie geraten hat?

  2. Muriel sagt:

    @ruediger: Genau, und vor lauter Freude über den Gewinn kaufe ich dann gleich ein paar von diesem fantastischen Heizdecken, die gegen Rheuma, abstehende Ohren und Krebs helfen.
    Ich glaube, es müssen nicht immer die Unternehmensberater Schuld sein. Aber du hast schon Recht, in diesem Fall drängt sich der Eindruck auf.

  3. Sylvia sagt:

    Hallo Muriel !

    Ich krieg das auch immer. 😯

    Wenn man auf die Weihnachtliedersonderedition, die kurz vor Weihnachten immer als Zuckerl beigepackt werden würde, keinen gesteigerten Wert legt, dann empfehle ich die Nerven zu behalten und 3 Tage vorm Fest das alljährliche Navigerät dazu zu bestellen.

    Ich hab mir schon mal ausgerechnet, wie oft Bose noch Porto für mich zahlen muß, damit der Gegenwert vom Waveradio dann quasi in Briefmarken aufgegangen sein wird.

    Jetzt aber von Bose auf Bos(e)heit zurück zuschließen, liegt nahe, wär aber wie gesagt, nur boshaft. 😉

    Ostern ist, glaub ich, der nächste Aussendetermin, soweit erinnerlich 😎

  4. Muriel sagt:

    @Sylvia: Man trifft immer gern auf Leidensgenossen. Und bis Ostern soll jetzt Ruhe sein, meinst du? Das wollen wir doch mal sehen.

  5. Sylvia sagt:

    Ich hab ja auch eine Boseanlage *stolz*, mit der ich wirklich zufrieden bin.

    Was ich noch nicht durchschaut habe, ist, was es mit dem Penetrieren der Waveradio Aussendungen auf sich hat. Sie könnten ja genauso gut die Lifestyle Prospekte verschicken.
    Tun sie aber nicht.

    Warum ?

  6. Muriel sagt:

    @Sylvia: Ich kenne die anderen Prospekte nicht, glaube ich, aber anscheinend will Bose einfach vor allem diese Radios loswerden.
    Bei meiner mütterlichen Verwandtschaft hat’s offenbar funktioniert, die haben meiner Oma letztes Jahr so ein Ding geschenkt.

  7. Sylvia sagt:

    Siehste, jetzt wissen wir, warum sie nicht auf-hören ! 😉

    Ehlich gesagt, hab ich die Anschaffung für’s Badezimmer auch schon mal überlegt, aus Platzgründen, aber der Preis vom Radio mit der CD Funktion ist schon happig. Irgendwie.

    Und irgendwie unterhalten wir uns jetzt auch schon ausführlich über das Wavedingsbums.

    Marketing halt 😎

  8. Muriel sagt:

    @Sylvia: Die werden schon ihre Gründe haben. Bloß bei mir haben sie jetzt damit einen ziemlichen Widerwillen gegen ihr Unternehmen geschaffen, ganz davon abgesehen, dass ich sowieso kein Interesse an so einem Kasten habe.

  9. hobbelbobbel sagt:

    Willkommen im Club der Bohsewerbegeschädigten!

    Wenn ein Umschlag beiliegt, sende ich denen Ihren Werbemüll einfach portofrei zurück. Dann können die doppelt zahlen! Aber irgendwie scheint da soviel Gewinnspanne drin zu sein, dass das die nicht stört!!
    Ohne Werbung könnten die das Waveradio wohl für unter 10 € anbieten.

    PS: So ein vierfarbiges Lifestyleheft über den Hörgenuss, habe ich auch schon erhalten. SNIEF!!

  10. Muriel sagt:

    Hallo Hobbelbobbel. Willkommen und danke für den Kommentar.
    Möglicherweise bezahlt Bose ja gar nicht für den einzelnen Brief, vielleicht haben die mit der Post so eine Pauschale vereinbart. Das würde auch erklären, warum sie so eifrig Werbung verschicken. Wenn man ein Jahresticket hat, will man das ja auch ausnutzen…

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: