Restebloggen zum Wochenende (28)

  1. Ich sehe mich als Arbeitsklimaskeptiker.
  2. Alice Schwarzer hat diese Woche offenbar irgendwas über Bushido gesagt. Ich hab’s nicht gelesen, weil ich nicht sicher bin, wer die beiden Leute sind. Alice Schwarzer ist doch jedenfalls die Tante, die Werbung für BILD macht, oder?
  3. Axolotl Roadkill. Finde ich Klasse. Ist so ein Buch, bei dem mir schon der Titel verrät, dass ich lieber die Finger davon lasse, weil es spontanen Brechdurchfall auslösen würde. Ich mag ehrliches Marketing.
  4. Aufgrund der großen Nachfrage noch mal jemand, der sich über Religion lustig macht.

    Er hat noch viel mehr Videos, die alle ungefähr genauso spaßig sind. Ansehen!
  5. Herm hat sich „Der Goldene Kompass“ angesehen und für alle, die das nervlich nicht aushalten, mal die Handlung zusammengefasst.
    „Jetzt hält sie eine Rede, dass sie doch nur Gutes will und so. Ich verstehe leider nichts weil Jurek ins Zimmer gelaufen kommt, singt, tanzt und pfeift. Nein, nicht der Eisbär sondern mein Halbbruder.“ 
    Klingt wirr? Ich kenne den Film. Ist so.
  6. „Bissige Liberale Ohne Gnade“ (B.L.O.G.) hätte ich jetzt nicht als Titel für mein Blog haben wollen. Aber darüber sehe ich gnädig hinweg, weil es sich lohnt, dort zu lesen. Zum Beispiel diesen Artikel darüber, wie der fiese Kapitalismus uns zwingt, alles selbst zu machen.
  7. Nach Rassenhass, Schwulenhass und Hans-Hass jetzt neu in einem Supermarkt in Ihrer Nähe:

3 Responses to Restebloggen zum Wochenende (28)

  1. Dr. Borstel sagt:

    Nicht, dass ich Alice Schwarzer nicht für überschätzt und medial völlig überpräsent halte, und das schon seit Jahren. Was sie über Bushido schreibt, hat allerdings Hand und Fuß. Okay, dasselbe haben unzählige Leute, mich eingeschlossen, schon früher von sich gegeben, aber das macht die Aussage ja nicht weniger richtig.

    Stichwort Axolotl Roadkill: Die Plagiatsvorwürfe sind mir erst einmal ziemlich wurscht. Seit ich allerdings neulich ein Interview mit der Hegemann las, das sich ausmachte, als würde eine Vierzehnjährige sich als intellektueller Schöngeist geben, bloß dass ihr gelegentlich die intelligent klingenden Worte fehlten, bin ich von ihren schreiberischen Fähigkeiten nicht mehr vollends überzeugt.

    Hey, und was den Kompass angeht: Da gibt es aber um einiges miesere Fantasy-Verfilmungen!

  2. pyrrhussieg sagt:

    Darf man beim Avocado Hass eigentlich die Avocado mitnehmen? Oder kauft man nur den Hass? Gibt es den nicht ohnehin umsonst? 😉

  3. Muriel sagt:

    @Dr. Borstel: Man kann, glaube ich, nicht viel Schlechtes über Bushido sagen, das nicht stimmt, oder?
    Ich finde einfach nur, dass man das moralische Hochplateau spätestens dann verlassen hat, wenn man Werbung für BILD macht.
    Bei Axolotl Roadkill finde ich die Äußerungen der Autorin auch ziemlich… einfältig. Aber wie gesagt, diese Art Literatur löst bei mir sowieso nur Kopfschmerzen und Übelkeit aus.
    Zum Kompass: Ja. Herr der Ringe zum Beispiel.
    @pyrrhussieg: Die 0,99 EUR sind für die Avocado. Der Hass kostet einen ganz anderen Preis…

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: