Coffin, Baby Boy

Den regelmäßigen Lesern dieses Blogs ist unter Umständen schon einmal der Verdacht gekommen, dass ich möglicherweise manchmal einen etwas infantilen Humor habe. Nun, ihr müsst euch nicht länger den Kopf zerbrechen, ich kann diesen Verdacht offiziell bestätigen.

Das äußert sich unter anderem in einer kindlichen Freude an dummen Wortwitzen, von denen ich aber leider die meisten nur auf Englisch kenne. Das soll mich nicht davon abhalten, sie mit euch zu teilen. Ich fürchte, dass ich der Einzige bleiben werde, der über die folgenden Geschichten lachen kann, aber das ist ja das Fantastische an so einem Blog: Ich darf sie trotzdem hier veröffentlichen, und ihr könnt einfach warten, bis wieder was Vernünftiges erscheint. Also hoffentlich morgen.

Zur Einstimmung: Die folgenden Gags kenne ich aus dem ansonsten eher mäßigen Buch „The Callahan Chronicles“ von Spider Robinson. Sie funktionieren nach einem bestimmten Schema: Eine Geschichte wird erzählt, die auf eine Moral hinleitet, die eine mehr oder weniger billige Verdrehung eines bekannten Sinnspruches darstellt. Man nennt das auf Englisch Feghoot, ich wette, das wusstet ihr nicht. Wer mit den verulkten Redewendungen nichts anfangen kann, braucht sich nicht zu schämen. Ich musste eine beim ersten Mal auch nachschlagen und beantworte gerne eventuelle Fragen, falls jemand wirklich Interesse haben sollte.

Nu aber los:

  1. Once upon a time, there was a kingdom ruled over by a great bear. This bear was not an unpleasent king. It was generally just and not unkind, though prone to fits of temper. As is always the case, not everybody liked the ruler, since it was a great ugly monster, so one day, a knight decided that it would be much to everybody’s advantage if he saddled his stallion and rode to the bear’s castle to kill the beast. The knight did so, but since he wasn’t an especially accomplished fighter, and since the bear really was a great and powerful beast, it killed the knight with one blow from its mighty paw.
    The bear was not heartless, though, and sent a pig from its sty to the knight’s family to console them in their grief, for it knew well the old saying: „For the mourning after a bad knight, nothing beats a hog from the bear that hit you.“
    Brillant, oder?

    Aber einen hab ich noch:

  2. Somewhere in the middle of the Pacific Ocean, there is an island, and on this island lives a most peculiar bird known as the Foo-bird because of the eerie sound of the cry it makes to attract possible mates. Now this Foo-bird’s guano is highly toxic, in a special manner. When the Foo’s faeces touch skin, they create a very special chemical equilibrium that is immediately and lethally disturbed as soon as oxygen is added to the mix. This basically means that the area of skin which has been defecated on must not, under any circumstances, be exposed to air, because that would mean immediate death.
    Thus the expression: „When the Foo shits, wear it.“

    Zu diesem gibt es auch noch eine Ergänzung, die mir eigentlich noch besser gefällt als das Original:

  3. Now, a man stranded on Foo island who knew about the special properties of the famous bird’s guano spotted a Foo-bird in the sky. He dived into the beautiful blue water and startet swimming to escape but failed to notice some seal dung close to him in the water. When he accidentally touched it, he immediately tried to wash it off – and died as result. So you see, the dangers of this island are manyfold and murderous – as any seal can foo.

So, und für alle, die an diesen kleinen Erzählungen richtig Spaß hatten, habe ich noch ein Preisrätsel zur Belohnung:

Aus den zwei Begriffen, die den Titel dieses Beitrags bilden, könnt ihr durch Einsetzen geeigneter Synonyme den Namen eines großen Kinostars erzeugen. Wer das Rätsel löst – es ist ziemlich schwer, glaube ich -, gewinnt die erste Staffel der Serie „Twin Peaks“ auf DVD, wenn er sie denn haben will. Ihr könnt natürlich auch allein aus Ehrgeiz raten.

Advertisements

17 Responses to Coffin, Baby Boy

  1. Ron sagt:

    Ich würde mal ganz spontan auf Nicole Kidman tippen, habe aber keine Ahnung wie der Vorname da reinpasst. Der Nachname macht Sinn …

  2. juliaL49 sagt:

    Soll das zweite zu „When the shit hits the fan“ sein oder etwas völlig anderes?

    Den Kinostar hätte ich als Casket Infant bezeichnet, aber das scheint nicht zu stimmen 🙂

  3. Muriel sagt:

    Oh, wow, das hat ja tatsächlich jemand gelesen. Danke fürs Mitraten!
    @Ron: Ja, der Nachname ergäbe Sinn. Es müssen aber schon beide…
    @juliaL49: Nein, das zweite ist gar nicht so weit weg vom Original. „When the shoe fits, wear it.“ Gibt es ja sogar ziemlich genauso auf Deutsch.
    Casket Infant wäre gar kein so übler Name, finde ich… Aber es zählen nur real existierende Stars, deren Name auch dem durchschnittlichen Nicht-Bunte-Leser ein Begriff sind. (Womit ich dir jetzt nichts unterstellen will. Ich wollte nur noch mal ausdrücklich klarstellen, dass wir über Stars im eigentlichen Sinne reden und nicht über so Leute wie Thomas Godoj. Schreibt man den so?)

  4. Andi sagt:

    Das mit der „Bunte“ war doch ´ne Anspielung auf mich, hm? 🙂
    Ja, Thomas Godoj schreibt man so. Und ich muss jetzt weiter überlegen, welcher Star zwei Ypsilons in seinem Namen hat.
    Kenn ich den denn auch?

  5. Andi sagt:

    Ach, Synonyme… richtig lesen, Andi… richtig lesen!

  6. Ron sagt:

    Na toll. Sollte das nicht bis heute Abend gelöst sein, kann ich bestimmt nicht schlafen vor lauter grübeln … 😉

  7. Andi sagt:

    Ich versuch´s mal mit Nick Cave. Aber das ist völlig falsch.

  8. Muriel sagt:

    @Ron: Ich sehe das schon kommen. Obwohl ich es nur gut meine, hassen mich nachher alle, weil sie die Lösung total unfair finden… Hach, es ist schwer. Aber wenn es leicht wäre, würde ja jeder bloggen.
    @Andi: Natürlich ist das falsch. Wie kommst du drauf, dass das richtig sein könnte?

  9. Ana sagt:

    Mir fiel spontan Paul Newman ein – allerdings besteht da das ähnliche Problem wie bei Miss Kidman *schmunzel*

  10. Lenski sagt:

    Also ich bin da bei Ana,

    wäre nicht auf Newman gekommen, dafür auf Paul dank Wikipedia -> http://en.wikipedia.org/wiki/Pall_%28casket%29 und von Pall zu Paul ist ja auch nicht mehr weit oder?

  11. Muriel sagt:

    @Ana: Keineswegs, deine Antwort stimmt. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für’s Mitspielen! (Pall, New man) Wenn du mir deine Adresse verrätst, zum Beispiel per Mail, schicke ich dir mit Freude deinen Gewinn.

  12. Muriel sagt:

    @Lenski: Ganz genau. Ich habe zwar keinen zweiten Preis für dich, aber dafür ein besonders herzliches Lob. Ist doch auch was, oder?

  13. Andi sagt:

    Okay, Paul Newman leuchtet ein.
    Weiß auch nicht, wie ich auf Nick Cave kam. Ich wollte wohl einfach nur meinen Senf dazugeben. Verzeihung. 🙂

  14. Nardon sagt:

    Ich habe mir den Vormittag darüber den Koapf zerbrochen, aber Coffin mit Paul in verbindung zu bringen, weia. Das ist mir nicht im Traum eingefallen.

  15. Ron sagt:

    Bei Paul war ich auch schon, habe aber nicht die Brücke geschlagen … Naja, wenigstens kann ich jetzt beruhigt schlafen (irgendwann)! 😀

  16. Muriel sagt:

    @Ron, Nardon, Andi: Macht euch keine Gedanken. Ich kann sowas gar nicht, ihr seid also in hervorragender Gesellschaft, nichwahr…

  17. Andi sagt:

    Aber uns hier solche Aufgaben stellen. 🙂

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: