Preisrätsel

Bis Samstag ist nicht viel Zeit zum Bloggen. Und dann vielleicht auch noch nicht, mal sehen. Die Menschenähnlich-Fans müssen sich aus meiner Sicht keine Sorgen machen, da bin ich ganz guter Dinge…

Für heute gibt es aber nur was Kurzes, dafür mit Incentive. Wer errät, was man mit einem Rollstuhl machen muss, damit er so aussieht:

der (oder die natürlich) darf sich ein Thema für meinen nächsten Blogeintrag wünschen. Wer bloß einfach so mitraten will, darf das natürlich auch ohne Angst vor dem Preis. Wir zwingen hier niemanden zu seinem Glück. Oder zu ihrem. Ihr wisst schon.

Hinweise:

  1. Das Rohr im Vordergrund ist die Aufnahme für das Gegenstück zu der linken Fußstütze, die ihr im Hintergrund ein bisschen unscharf erkennen könnt. Es befindet sich also schräg rechts vorne vor dem Sitz, neben dem Knie des Fahrers.
  2. Der Rollstuhl war in keinen Unfall verwickelt, der Fahrer wurde nicht verletzt. Auch sonst geht es allen Beiteiligten blendend.
  3. Ihr dürft in den Kommentaren gerne auch mehr oder weniger zielführende Fragen stellen. Ich antworte, so bald ich kann.
    Ergänzungen vom 14. Mai:
  4. Der Schaden ist nachträglich entstanden, es handelt sich also nicht um einen Produktionsfehler.
  5. Die Handlung, die zu dem Schaden geführt hat, wurde vom Fahrer absichtlich vorgenommen. Allerdings wollte er den Rollstuhl damit nicht beschädigen. Er hatte ein anderes Ziel, das er auch erreicht hat. Mehrfach sogar.
  6. Es ist weniger so, dass ein Werkzeug am Rollstuhl benutzt wurde, sondern vielmehr so, dass der Rollstuhl als Werkzeug fungierte.
  7. Der schwarze Kunststoff, den man da noch sieht, spielt für die Lösung keine Rolle.
  8. Es gibt an demselben Rollstuhl noch andere Stellen mit verdächtig ähnlichen Schäden:
Advertisements

19 Responses to Preisrätsel

  1. Teo sagt:

    Die Rillen haben etwas von der Oberfläche einer Rolltreppe, da aber kein Unfall die Ursache für die Spuren ist, würde ich das erstmal ausschließen. Hat jemand mit einem Gegenstand darauf eingeschlagen? Eine Axt oder die Rückseite eines Hammerkopfes vielleicht?

  2. Chlorine sagt:

    Vor meinem geistigen Auge sah ich eine Klippe, aber die ist nun auszuschließen. Ich meine, die Säge im Hintergrund ist der Mörder äh verantwortlich für den Schaden. Wobei…ich möchte lösen (erneut und wahrhaftig): Ich denke, dass sich lediglich das schwarze Verbindungsstück gelöst hat und so das Rohrende freilegte. So geschunden wie es aussieht, kam es aber schon aus der Produktion.

  3. Guinan sagt:

    Ich tippe auf eine Sportart, irgendwas mit harten Gegenständen, Hockey oder so.

  4. Maxi sagt:

    ich würde vermuten, der gute hat einen backslide kombiniert mit einem kickflip probiert und ist irgendwie unglücklich gelandet…

  5. Andi sagt:

    Ich komm mir vor wie bei „Genial daneben“…

    Es gab ein Wettrennen unter Rollstuhlfahrern. Zwei haben sich dabei übern Haufen gefahren. Ach nee, das wär ja ein Unfall.
    Hmm… Dann hat also jemand absichtlich an dem Teil rumgemacht? Vielleicht aus Langeweile, unbewusst?

    Liegt da in dem Rohr eigentlich was drin? Sieht irgendwie so aus, find ich.

  6. Muriel sagt:

    @Teo: Rolltreppe, das ist clever. Völlig falsch, aber gut gedacht. Mit dem „darauf eingeschlagen“ bist du auf dem richtigen Weg, aber noch nicht ganz da.
    @Chlorine: Plausibel, aber falsch.
    @Guinan: Leider falsch.
    @Maxi: Hätte sein können, aber nein.
    @Andi: Absichtlich ist schon richtig, aber nicht mit dem Ziel, ihn zu beschädigen. (Was da drin ist, ist nur der Rest von einem Kunststoffverbindungsstück. Das ist irrelevant, das waren wir.)
    Ich ergänze oben mal die Hinweise noch ein bisschen…

  7. Guinan sagt:

    Okay, dann rate ich noch mal. Die Zacken erinnern mich irgendwie an einen Kronkorken. Ist der Rollstuhl evtl. als Flaschenöffner missbraucht worden?

  8. Andi sagt:

    Er wollte seinen Rollstuhl tunen. Und als er kurzzeitig 120 km/h erreichte, flog das Ding ihm um die Ohren.
    Aufgabe gelöst. Nächstes Thema: Brieftaubenzucht. Vielen Dank. 🙂

    Hat er vielleicht versucht, sich selbst vom Rollstuhl ins Bett zu legen oder irgendwo anders hinzusetzen und ist mit dem Rollstuhl beständig am, sagen wir Bett, langgeschubbert, bis es kaputt war? Weil er ja ganz nah ans Bett ranfahren musst?

    Nein, das ist falsch. Das wäre dir vermutlich zu unspektakulär.

  9. Peter sagt:

    Sieht ein wenig so aus, als seien mit dem Rolli zig Bierflaschen (oder alternativ Brauseflaschen) ihrer Kronkorken befreit worden …

  10. rauskucker sagt:

    Den Einfall von Guinan (Bierflaschenöffner) hatte ich auch. Wirklich!

  11. rauskucker sagt:

    Themenwunsch: „Der Schlachthof der goldenen Kälber“

  12. rauskucker sagt:

    Sorry, nochwas: Bei uns nennt man so ein Gerät auch „Hebamme“.

  13. Muriel sagt:

    @Guinan: DingDingDing, wir haben eine Gewinnerin! Kronkorken sind richtig. Was wäre dein Themenwunsch für den nächsten Beitrag? @Peter, rauskucker: Ihr bekommt Bonuspunkte für die richtige Antwort, aber gewonnen hat natürlich nur Guinan. @alle: Vielen Dank für’s Mitraten!

  14. Guinan sagt:

    Wie, ich alleine? Du könntest – so rein theoretisch – doch auch drei Wunschbeiträge veröffentlichen.
    Ich sag mal, halbwegs passend zum Thema: Humor – bierernst.

  15. Andi sagt:

    Das Thema „Humor“ geht aber nur, wenn die Aggro-Wochen vorbei sind. 🙂

  16. Guinan sagt:

    Humor ist ja für manche ein sehr ernstes und ernstzunehmendes Thema. Karneval z. B. hat ja auch im weitesten Sinne was mit Humor zu tun, ohne dabei auch nur im Geringsten lustig zu sein.

  17. Andi sagt:

    Bei Karneval werd ich zum Beispiel sehr aggro.

  18. Muriel sagt:

    @Guinan: Gerade ist mir aufgefallen, dass ich eigentlich gleich den nächsten Beitrag versprochen hatte, jetzt gerade aber einen mit einem ganz anderen Thema veröffentlicht habe. Ich hoffe, du siehst mir das nach, wenn ich im Gegenzug deinen Wunsch erfülle, auch die Vorschläge der beiden zweiten Sieger umzusetzen. Ich brauche wahrscheinlich eh noch einige (wenige) Tage, bevor ich zu deinem Vorschlag was schreiben kann, was ihr auch gerne lest. Deal?
    (Karneval ist wirklich ein ganz, ganz trauriges Thema.)

  19. Guinan sagt:

    Lass dir alle Zeit, die du brauchst. Die humorvolle Brieftaubenzucht im Schlachthof der goldenen Kälber, nun, das Thema hat Potential:-)

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: