Charakterlich ungeeignet

So, heute ist der dritte Tag, an dem ich was mache, was ich hier noch nie gemacht habe. Ich habe meinen heutigen Beitrag nämlich mal mit der Hand geschrieben. Ich hoffe inständig und aufrichtig, dass mir das für jeden lesbar gelungen ist, aber falls es zum Äußersten kommt, könnt ihr das Ganze hier noch einmal als pdf herunterladen und in Arial lesen.

(Wenn ihr draufklickt, seht ihr’s größer. Ich weiß, die Qualität ist nicht ideal. Ich hoffe, dass ich das morgen noch besser hinbekomme.)

Advertisements

11 Responses to Charakterlich ungeeignet

  1. rebhuhn sagt:

    sehr cool – schöne idee. und obwohl es ja eigentlich Gomorrha heißt, kannst du sicher auf ’neue rechtschreibung und so‘ plädieren ;).

  2. Katja sagt:

    Spannende Handschrift! Dankesehr für den Einblick. Du schreibst nicht so häufig mit der Hand, oder?

  3. juliaL49 sagt:

    Hui, so habe ich in der vierte Klasse auch geschrieben 🙂
    Aber eine schöne Abwechslung!

  4. Guinan sagt:

    Nett gedichtet, reim dich oder ich fress dich ;-).
    Deine Schrift ist gar nicht so übel. Der Text ist ohne Stocken lesbar, da hab ich schon weit Schlimmeres gesehen.

  5. Muriel sagt:

    @rebhuhn: Danke, aber danke nein. Ich stehe zu meinen Rechtschreibfehlern. Gomorra ist natürlich falsch. Nicht nachmachen, Kinder!
    @Katja: Naja. Ich schreibe selten für andere mit der Hand. Meine echte Handschrift hatte ich ja schon mal gezeigt.
    @JuliaL49: Äh, danke, schätze ich…
    @Guinan: Ich habe mir auch Mühe gegeben. Danke.

  6. Andi sagt:

    Also, ich hab mich mittlerweile an deine Handschrift gewöhnt. Ich kann sie ja sogar lesen, wenn du in der Bahn schreibst. 🙂

  7. Katja sagt:

    Ich erinnere mich! Dann ist das im Vergleich ja tatsächlich die Sonn- und Feiertagsschrift. 🙂

  8. Maxi sagt:

    Ich hatte erst überlegt, ob ich etwas schreibe oder nicht, aber es brodelt immernoch in mir.
    Mensch Alter, deine Handschrift ist ja krass. Sorry, aber nach dem ich erst das Gedicht gelesen hatte, schoss es mir sofort durch den Kopf, welcher Grundschüler solche Zeilen verfassen kann (und habe auch schon stark an mir und meiner Intelligenz gezweifelt).

    Nach dem ich jedoch den Artikel zum Gedicht las, habe ich sofort aufgehört mich zu wundern. Jetzt sitze ich noch baff vor dem Bildschirm und schreibe doch den diesmal nicht sehr konstruktiven Kommentar.

    Ich möchte noch hinzufügen, dass ich dafür bin, dass jeder seine Handschrift wählen kann, wie ihm beliebt und deine hat nach einer Weile doch einen gewissen Charme.

  9. Muriel sagt:

    Ja, äh… Ich hatte ja gedacht, dass vielleicht auch noch mal jemand den Inhalt und insbesondere meine teilweise doch arg simplizistische Darstellung der biblischen Geschichte kritisiert, aber wenn ihr es ausreichend findet, euch über meine Grundschülerschrift lustig zu machen, bitte…

  10. Guinan sagt:

    Das Gedicht, ähm, nun ja, ich glaube, wir wollten alle nur nett zum Künstler sein… Manchmal ist Schweigen einfach besser.

  11. Muriel sagt:

    @Guinan: Boah.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: