Restebloggen kurz nach dem Wochenende (46)

  1. Falls sich jemand Sorgen gemacht hat: Wir sind gut angekommen. Ein bisschen Sonnenbrand trotz bedeckten Himmels (über den wir uns sehr gefreut haben) und Sonnenschirm, aber sonst geht’s uns gut.
  2. Fragmentjunie macht zurzeit eher unregelmäßig was, aber was er macht, ist lesenswert. Wenn ihr wissen wollt, wie man die Gloriole eines Diktators noch nennen kann, seht doch mal bei ihm nach.
  3. Da hat der Wortvogel so eloquent dagegen geschrieben, aber es hat nichts genützt, die Bayern haben sich die Freiheit genommen, nicht mehr rauchen zu dürfen. Ach je. Naja, wenn ich mich über jede dummerhafte Vorschrift in diesem Land aufregen wollte, hätte ich viel zu tun und wenig Freude am Leben.
  4. Nur falls ihr aopkalypsemäßig nicht sowieso schon auf dem Laufenden seid: Bei RaptureReady findet ihr stets aktuelle Informationen über den Stand des Endes der Welt, und der Rapture Index sagt euch auf einen Blick, wie’s gerade aussieht. Stand 05. Mai: 170 (Fasten your seat belts).
  5. Stefan Niggemeier schreibt beim Fernsehblog über die begeisterten Berichte zu einer neuen Jugendschutzsoftware namens Neoguard, die offenbar den Seelenfrieden unserer Kinder wie auch unseren eigenen für wenig Geld und unknackbar für alle Zeiten garantieren soll. Die Idee finde ich schon grundsätzlich unsympathisch, aber noch viel ärgerlicher ist es doch, wenn Leute, die sich für Journalisten ausgeben, dermaßen unkritisch damit umgehen:
    Günther Jauch moderiert es an als eine „bemerkenswerte Entwicklung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen und zum Aufatmen der besorgten Eltern“. Der Filmemacher Peter Schran hat den Programmierer Stefan Stein über längere Zeit begleitet und schwärmt von dessen „Vision“: „die fortschreitende Macht digitaler Monster in den Kinderzimmern bändigen“.
  6. demotivational posters

Advertisements

4 Responses to Restebloggen kurz nach dem Wochenende (46)

  1. Andi sagt:

    1. Das freut mich. Also, dass es euch gut geht. Nicht der Sonnenbrand.

    3. Danke für den Wortvogel-Link, ein sehr gelungener Beitrag dort. Ich hab gestern in einem Forum schon über dieses Thema diskutiert – ich war von ca. 20 Leuten der Einzige, der nicht schrieb, dass Raucher alle doof sind. Und „Ich hasse alle Menschen, die rauchen“ war noch so ziemlich das Freundlichste. Manchmal frag ich mich, wo ich mich im Internet so rumtreibe…

  2. Muriel sagt:

    @Andi: Naja, so ein bisschen doof sind Raucher ja schon. Aber ich darf ja auch so doof sein, wie ich will, insofern möchte ich das auch anderen nicht verbieten.

  3. Tim sagt:

    Anregung: Man könnte ja auch mal Doofheit verbieten …

  4. Andi sagt:

    Ja, verbiete Doofheit und das ganze Internet ist leer. 🙂

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: