Rock on!

Falls ihr euch schon mal gefragt habt, wie Bürgerkriege entstehen, könnt ihr das jetzt möglicherweise in Kalifornien gerade in den ersten Zügen beobachten. Dort entbrennt nämlich offenbar soeben ein erbitterter Streit über das offizielle Staatsgestein.

Kalifornias Staatsgestein ist seit 1965 Serpentin, und das war lange Zeit auch gut so. Doch üble Ränke begannen, sich zu entspinnen, und so kam es dazu, dass vor Kurzem der Senat Kaliforniens ein Gesetz verabschiedete, das vorsieht, Serpentin als Staatsgestein zu stürzen, weil es nämlich unter anderem auch Chrysotil-Asbest enthält. Während die Befürworter des Gesetzes es aus Gesundheits- und Verbraucherschutzgründen für ein wichtiges Signal halten, das giftige Zeug nicht länger auf einen Sockel zu stellen, befürchten die Freunde des Serpentin, das das unschuldige Gestein durch diesen Beschluss zu Unrecht dämonisiert würde, obwohl Chrysotil nur gefährlich ist, wenn man es über längere Zeit wiederholt einatmet. Sie rechnen außerdem damit, dass die Abschaffung des Staatsgesteins eine Grundlage für zahlreiche Klagen gegen Museen und Grundbesitzer schaffen könnte, die noch über Serpentinvorräte verfügen.

Das Gesetz ist noch nicht in Kraft, weil die Staatsversammlung noch darüber abstimmen muss, aber zurzeit sieht es nicht gut aus für Serpentin und die stolze Geschichte Kaliforniens, das 1965 der erste Bundesstaat der USA war, der ein offizielles Staatsgestein ausrief. Nun besteht die Gefahr, dass dieser glorreiche Staat bald völlig ohne ein eigenes Gestein dasteht. Die verantwortliche Senatorin Gloria Romero versichert zwar, sie sei nicht anti-Rock, aber wenn wir sie an ihren Taten messen, kommen wir wohl zu einem anderen Ergebnis. Und ich frage euch nun: Können wir dabei tatenlos zusehen?

Advertisements

14 Responses to Rock on!

  1. axeage sagt:

    Also ich fürchte ja, hier soll steirisches Urgestein als Staatsgestein etabliert werden.

  2. Muriel sagt:

    @axeage: Das musste ich nachschlagen, aber jetzt habe ich’s verstanden. Wir warten mal ab, ob dein Verdacht sich bestätigt. Bisher hat dein Kandidat sich nicht zu der Sache geäußert, aber vielleicht wartet er ja nur auf einen opportunen Zeitpunkt, um sich ins Gespräch zu bringen.

  3. TakeFive sagt:

    Gibts da eine Petition für? Oder gegen?
    Was ist mit Autoaufklebern? Welche Farbe hat Crysodingszeug? Das ist die Farbe die der Autoaufkleber haben muss.
    Ich muss weg, eine Kettenmail formulieren.

  4. Muriel sagt:

    @TakeFive: Vorbildlich! Du bist ein wahrer Held der Serpentinkonterrevolution!

  5. Tim sagt:

    Und ich Hinterwäldler hatte bislang immer Helmut Schmidt, Genscher, Weizsäcker usw. für Staatsgestein gehalten. Danke für die Aufklärung!

  6. Muriel sagt:

    @Tim: Weizsäcker war für dich Gestein? Mich erinnerte der immer mehr an… Weiß nicht, ein angewärmtes Aerosol oder sowas.

  7. Guinan sagt:

    Staatsgestein? Tolle Idee. Ich will auch eins. Könnte man nicht… per Bürgerbegehren oder so…
    Aber welches?
    Äh, gilt Beton eigentlich als Stein?

  8. Tim sagt:

    @ Guinan

    Wir sind doch in der EU! Per Verordnung können wir notfalls sogar Kaugummi zu Gestein erklären.

  9. Andi sagt:

    Staatsgestein? Kann man darauf zocken?

  10. Guinan sagt:

    @Andi: Klar kann man. Daher kommt schließlich der Begriff steinreich.

  11. Andi sagt:

    Guinan:
    Okay, der war gut. Muss ich neidvoll anerkennen. 🙂

  12. TakeFive sagt:

    Hey Vorsicht! Seit der Föderalismusreform sind Steine doch Ländersache oder? (>> Wikipedia „versteinert“).
    Dh wir kriegen 16 Ländersteine und der ganze Schotter zusammen ist dann das Staatsgestein.
    Außerdem sollte man das zur Erhöhung der Abwechslung im Jahresturnus variieren, so wie zB die „Amphibie des Jahres“ von XY-Schutzverein.
    Dann kann auch die jeweilige Landesregierung immer einen Stein wählen der zur Koalitionsfarbe passt. Serpentin sieht zB ziemlich nach Jamaika-Koalition mit einigen grauen Kassen aus.
    SO wird Zeitgeschichte gemacht.

  13. Wir sind doch in der EU! Per Verordnung können wir notfalls sogar Kaugummi zu Gestein erklären.

    Sehr richtig. Der naechst logische Schritt waere, Californien den EU-Beitritt in Aussicht zu stellen. Die Krise als Chance und so…

  14. […] Wenn man sich nicht um Atomkraft streiten will, kann man sich natürlich auch etwas anderes suchen. Man nehme sich dann doch bitte die Menschen aus Kalifornien als Beispiel und streite sich über Staatsgestein. […]

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: