Nostalgie, Rechthaberei, Eitelkeit oder Masochismus?

Ich ertappe mich manchmal dabei, dass ich über Online-Diskussionen nachdenke, die schon lange vorbei sind, und in (Ehrlich!) seltenen Fällen kommt es dann sogar vor, dass ich sie noch mal aufrufe und nachlese, wie das damals war.

Ich ärgere mich dabei ulkigerweise nie, dass ich so viel Zeit und Mühe darauf verwendet habe, mit jemandem Gedanken auszutauschen, mit dem von vornherein keine Verständigung im eigentlichen Sinne zu erwarten war. Auch nach so langer Zeit kommt mir die Sache noch so vor, als sei sie es wert gewesen.

Das ist eigentlich ein gutes Zeichen. Oder?


Advertisements

6 Responses to Nostalgie, Rechthaberei, Eitelkeit oder Masochismus?

  1. krusty20 sagt:

    Ach Muriel,
    warst Du etwa schon wieder auf dem Blog des Wegbegleiters? 😉

  2. Muriel sagt:

    @krusty: Da bin ich ja nicht mehr erwünscht.
    Nein, diesmal erinnerte ich mich an eine epische Fragerunde mit einem anderen Gläubigen.

  3. Maxi sagt:

    Herrlich!

    Der Cartoon ist ziemlich treffend. Leider habe ich nicht so viel Zeit und Muße, um so intensiv und ausdauernd mich mit allen Themen zu beschäftigen, wie ich es selber gern hätte.

    Aber nur weiter so, Muriel, ich freu mich (fast) jeden Morgen auf einen neuen Blogeintrag und die gedanken deiner Leserschaft. Danke.

  4. Muriel sagt:

    @Maxi: Vielen Dank!
    Der Cartoon ist offen gestanden nicht mehr so ganz neu, und ich glaube, ich habe ihn hier sogar schon mal benutzt, aber man kann xkcd gar nicht genug zitieren, der Mann ist ein Gott.

  5. whynotveroni sagt:

    Haha! Das hab‘ ich aufgegeben, insbesondere wenn es um technische Glaubenskriege geht. Das kostet einfach zu viel Zeit und ist völlig nutzlos. (Mir doch wurscht, ob einer drauf besteht, ’ne Pinzette zu nehmen, um ’nen Nagel in die Wand zu kriegen…). Aber ich habe das Gefühl, daß das bei politischen oder kulturellen Debatten anders ist, frag mich nicht warum. Ich glaube, weil ich dabei immer auch einen Teil für mich mitnehme, egal wie idiotisch die andere Ansicht ist, weil es wichtig ist, zu wissen, wie andere Menschen ticken. Und weil diese anderen Ansichten eine Art Sicht auf die Welt aus einer anderen Perspektive zeigen. „Perspektive“ ist nicht ganz richtig, „Filter + Abbildung“ trifft es wohl eher.

    Und danke für’s xkcd zitieren. 🙂 Dies hier ist mein absoluter Lieblings-xkcd: http://imgs.xkcd.com/comics/spirit.png

  6. Muriel sagt:

    @whynotveroni: Mit den technischen Diskussionen habe ich nie angefangen, bin aber generell auf deiner Seite.
    Lieblings-xkcds sind schwierig zu benennen, die sind alle so toll. Aber ich glaube, heute gefällt mir dieser am besten: http://xkcd.com/482/

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: