I find your lack of win disturbing

Daniel Deckers von faz.net kämpft gegen Kindesmissbrauch:

schon die Sprache führt in die Irre: Das Wort „Missbrauch“ lässt auch an „Gebrauch“ denken. Auch das strafrechtliche Prinzip „Im Zweifel für den Angeklagten“ entfaltet auf diesem Deliktsfeld nach wie vor eine fatale Wirkung.

[…]

Von der Ausgestaltung der Sicherungsverwahrung bis zum konsequenten Einschreiten gegen die im Internet wuchernde Kinderpornographie, allen voran durch Sperren der Seiten, könnte die Bundesregierung zeigen, dass ihr das Kindeswohl ebenso sehr am Herzen wie auf der Zunge liegt.

Ich könnte mich jetzt fragen, wo Herr Deckers die vergangenen Monate verbracht haben müsste, um ernsthaft so tun zu dürfen, als hätte ihm noch niemand erklärt, was das Problem mit dem Sperren von Internetseiten ist. Ich könnte mich auch fragen, nach welchem sonderbaren Maßstab wohl das Aufstellen eines kleinen Paravents vor einer Straftat ein „konsequentes Einschreiten“ ist.

Ich könnte ein bisschen drüber spekulieren, wie er sich das vorstellt, die fatale Wirkung zu verhindern, die die rechtsstaatlich unverzichtbare Unschuldsvermutung seiner Meinung nach entfaltet. Vielleicht könnte ich dabei sogar erwähnen, dass sie zumindest in der öffentlichen Meinung (*räusper*Bild*hust*) beim Thema Kindesmissbrauch sowieso keine Anwendung findet.

Aber das ist eigentlich völlig unnötig, oder? Der Kommentar von Herrn Deckers disqualifiziert sich ganz umfassend selbst, ohne dass ihm jemand dabei helfen müsste. Self-ownage, sozusagen. Aber ich darf wohl unterstellen, dass er nicht nur keine Ahnung hätte, was das ist, sondern ihm außerdem auch keine Möglichkeit einfiele, wie er es herausfinden könnte.

Advertisements

10 Responses to I find your lack of win disturbing

  1. Andi sagt:

    Ist an solchen Artikeln nicht viel schlimmer, dass die Autoren die Leser für blöde halten?

  2. Muriel sagt:

    @Andi: Da bin ich mir auch immer nicht so sicher. Ich neige eher zu der Auffassung, dass die meisten Leute wirklich glauben, was sie schreiben.
    Aber schwer vorstellbar wäre es schon, das gebe ich zu.

  3. Nardon sagt:

    Ich bin auch der Meinung das Muriel recht hat.Solche Menschen sind von dem was Sie sagen selbst zutiefst überzeugt.
    Das ihre Überzeugung zu der sie gelangt sind, nicht stimmen könnten, kommt ihnen nicht einmal in den Sinn.
    Manchmal wenn ich selbst einen solchen Starrsinn an den Tag lege und einfach nicht einsehen will das ich mit etwas falsch liege, befinde ich mich ja in der selben Position. Ich bin aber der Meinung, das ich dadurch das ich mich mit Themen in Ruhe auseinander setze, dann meinem Diskusionspartner gerne meinen Fehler eingestehe. 😮

  4. DasSan sagt:

    Ich finde die Forderungen nach reinen Sperren für solche Seiten auch ziemlich befremdlich. Wenn im Park jemand vergewaltigt wird, stellt man ja auch nicht nur ein Schild auf und sagt den Leuten „Geht da nicht lang, da passiert was schlimmes!“ auch wenn das manchen Leuten vielleicht reichen würde.

  5. krusty20 sagt:

    Ich will ja nicht lästern, jeder nach seiner Façon, aber man schaue sich nur die Vita des Mannes an, um den einen oder anderen verqueren Gedankengang vielleicht besser nachvollziehen zu können.

  6. Rayson sagt:

    Als ehemals langjährigem FAZ-Leser sei mir die Bemerkung gestattet, dass Deckers sich in seinen Berichten über die katholische Kirche wohltuend vom Jubelpersertum seines Kollegen und Vatikan-Korrespondenten Heinz-Joachim Fischer abhebt. Natürlich nicht genug für Kampfatheisten wie den Hausherrn hier, aber immerhin 😉

    P.S.: Dass Deckers hier im konkreten Fall Bockmist verzapft, ist natürlich klar.

  7. Muriel sagt:

    @Rayson: Ich bevorzuge die Bezeichnung „evangelikal“, oder gerne auch „missionarisch“, da drängen sich die anzüglichen Witze so schön auf.

  8. Rayson sagt:

    @Muriel

    Für was jetzt?

  9. Muriel sagt:

    @Rayson: Für mich. Evangelikaler Atheist.

  10. […] if God smoked cannabus? Bin ich jetzt einfach schon hypersensibel, was Daniel Deckers’ Beiträge zum Thema Kindesmissbrauch angeht, oder kommt es euch auch reichlich albern vor, was er heute wieder schreibt? Und wie im Raum […]

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: