Splitter und Balken

Diese Leute, die mich hin und wieder ermahnen, dass es mir zum Beispiel völlig egal sein könnte, wenn der Papst den Gebrauch von Kondomen verbietet oder Homosexualität als Sünde diffamiert, dass es doch wohl Zeichen meiner tiefen inneren Unreife und Unsicherheit sei, dass ich so etwas nicht einfach auf sich beruhen lassen kann, und dass es mich doch wohl gar nichts angehe, was andere Leute sich auf Basis ihrer Überzeugungen für Regeln auferlegen: Müssten die nicht eigentlich trotz allem zumindest noch ganz leise das resignierte Piepen ihrer eingestaubten Ironiedetektoren hören?

Aber wahrscheinlich haben manche Menschen sich den Gebrauch ihrer Vernunftinstrumente so gründlich verlehrt, dass sie nicht einmal mehr wissen, wo auf dem spinnwebverhangenen Dachboden ihres Verstandes die Dinger stehen.

Advertisements

4 Responses to Splitter und Balken

  1. Zaphod sagt:

    Was andere Leute sich auf Basis ihrer Überzeugungen für Regeln auferlegen ist mir auch sch…egal, es hört nur auf mir egal zu sein, wenn diese Leute ihre Regeln für allgemeingültig erklären und den Rest der Menschheit damit belästigen. Wie der Papst z.B.
    Und da finde ich es halt auch immer gut, wenn nicht jeder bereit ist das kommentarlos hinzunehmen.

  2. DasSan sagt:

    Eben, das Problem ist ja, dass der Papst sich seine bescheuerten Regeln nicht nur selbst auferlegt, sondern das Leben von Millionen Menschen damit beeinflusst.
    Wenn Rechtsextreme einzelne Bevölkerungsgruppen diffamieren, sagt ja (hoffentlich) auch keiner: „Das ist eben ihre Überzeugung, lass sie doch in Ruhe.“

  3. Muriel sagt:

    Weil ich manchmal ein kleiner Pedant bin, möchte ich aber doch noch mal darauf hinweisen, dass uns sogar die Regeln, die andere Menschen nur sich selbst auferlegen, nicht immer egal sein sollten.
    Wenn jemand sich zum Beispiel die Regel auferlegt, dass es sündhaft ist, einen Atheisten zu retten, wenn er in Lebensgefahr schwebt, dann kann ich das aus guten Gründen falsch finden, auch wenn er nicht versucht, diese Regel auch anderen aufzudrängen.

  4. DasSan sagt:

    @muriel: Das ist absolut logisch, weil man damit ja wieder das Leben eines anderen beeinflusst.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: