Muriel jumps the shark

Ja, liebe Leser, der Niedergang dieses Blogs (wie auch der ganzen Welt, wenn wir Ayn Rand glauben können, und nur ein weltfremder Naivling wird bezweifeln, dass es da einen Zusammenhang gibt) ist unübersehbar, und aus diesem Grund dachte ich mir, was soll’s?, ich mach es amtlich und veröffentliche ein „Let’s play“, das ich mit einer Kamera von meinem Fernseher abgefilmt habe.

(Kommentare von Leuten, die mir sagen, dass ich ja wohl der letzte N00b bin und dass das so jawohl mal überhaupt nicht geht, und dass ich Screenshots wahrscheinlich mit einer Polaroid mache, werden ignoriert, wenn sie nicht Hinweise dafür enthalten, wie ich ein besseres Resultat ohne zusätzliche Kosten und nennenswerten Aufwand hätte erreichen können. Ach so, und für die Puristen unter euch: Bei ziemlich genau 15 Minuten endet das Intro, und das eigentliche Spiel beginnt. Aber echt jetzt mal: Wer das Intro überspringt, weil es ihm zu langweilig ist, der sollte am besten gleich dieses ganze Video überspringen und auf bessere Zeiten warten.)

Ja. Und an der Stelle ging der Akku meiner Kamera in die Knie, und obwohl ich die ganze Zeit über dran gedacht habe, dass ich ein Auge auf die Kamera haben muss, damit ich merke, wenn der Akku in die Knie geht, hatte ich kein Auge auf die Kamera und habe deshalb nicht bemerkt, dass der Akku in die Knie gegangen war. Soweit zu den schlechten Nachrichten. Die gute Nachricht ist, dass ich nur ungefähr fünf Minuten lang weiter gespielt und wie ein Depp mit mir selbst geredet habe (was übrigens nicht daran lag, dass ich das mit dem Akku nicht gemerkt habe; das mache ich sowieso viel), und dass in der Zeit zwar ein bisschen was passiert ist, dass ich aber am Ende doch wieder… naja, am Ende war. Ihr habt also nichts verpasst, und es ginge das nächste Mal wieder von vorne los mit diesem Koloss.

Aber bevor ich euch mit weiteren 37 Minuten meines erbärmlichen (und bis dahin wahrscheinlich arg repetitiven) Rumgestümperes beglücke, wüsste ich zunächst mal gerne, ob ihr überhaupt noch ein solches Video sehen wollt, oder ob ich euch doch bitte in Zukunft mit solchem Kokolores verschonen soll.

Also, was meint ihr?

Advertisements

20 Responses to Muriel jumps the shark

  1. Muriel sagt:

    1. Nachtrag: Blödes YouTube. Von wegen „Additionally, if your browser or computer crashes, and you return to upload the same file again, your previous upload will be recovered and you will not lose progress. The chunks of the file are saved for several hours, so you don’t even have to reattempt your upload immediately.” Der Upload wurde viermal unterbrochen – nicht meinetwegen -, und dreimal fing er ganz von vorne wieder an.
    2. Nachtrag: Für die, die sich völlig zu Recht um ihren Fortsetzungsroman betrogen fühlen, würde ich gerne erstens betonen, dass diese Spielerei keinesfalls auf Kosten von „Gefallen“ geht. Ich hätte das Spiel sowieso mal ausprobiert, und es braucht ja nicht mehr Zeit, nur weil eine Kamera mitläuft. Außerdem glaube ich, dass es diesen Wochenende auch endlich wieder die nächste Episode gibt. Es muss leider eine ziemlich actionlastige werden, aber ich versuche mein Bestes.

  2. Guinan sagt:

    Ach, wie schön, ich bin nicht die Einzige. die sich bei neuen Spielen so blöd anstellt. Ich falle auch immer x mal irgendwo runter.
    Und deinen Selbstgesprächen höre ich wirklich gerne zu.

  3. MH sagt:

    Ist ein Selbstgespräch, bei dem jemand zuhört, noch ein Selbstgespräch?

  4. Also ich würde sehr gern noch ein Video sehen!

  5. madove sagt:

    Hm.
    Also ich komme mir ja schon leicht gestört vor, wenn ich selber mehrere Stunden lang auf einen Bildschirm starre und durch das Bewegen kleiner Knöpfe versuche, auf die Plattform an irgendjemandes Hintern zu gelangen irgendein völlig sinnloses Ziel zu erreichen, anstatt meinem RL nachzugehen.
    Wenn ich dann auch noch einer schlechten Aufnahme von jemand anderem dabei zuschaue, ist das Gefühl fast unerträglich. Achja, der Spielverlauf bis dahin war in der Tat ziemlich grausam langweilig.

    Trotzdem hab ich es komischerweise begeistert bis zum Schluß geschaut, genau wie Guinan schreibt. wtf?
    Machst Du bald wieder eins?

  6. fichtenstein sagt:

    @Madove, also gerade bei solchen Spielen ist es eigentlich genauso sinnlos, wie ein (fiktives) Buch zu lesen, während man doch ganz andere Dinge machen könnte, beispielsweise der neue Steve Jobs zu werden. Ist mit RL das richtige Leben gemeint? Was macht man denn so im richtigen Leben und wie unreal werde ich denn, wenn ich am Computer sitze? Davon mal abgesehen hat gerade „Shadow…“ an sich auch philosophische Ansätze, das wurde ja von den im Video erwähnten Game One Profis auch schon diverse Mal erläutert, sinnlos ist daran also eher wenig, weshalb man sich wohl nicht mit Dornensträuchern kasteien muss, wenn man sich das dann auch noch fremd gespielt von Muriel anschaut.

  7. madove sagt:

    @fichtenstein
    Du hast völlig recht.
    Und das mit den Dornensträuchern ist in der Tat so ein Problem von mir…
    Trotzdem bin ich jetzt besorgt, ob vielleicht mein zweiter Abschnitt nicht klar genug gemacht hat, daß es mir gefallen hat. Auch wenn das wahrscheinlich schon weniger an dem Format liegt und mehr daran, daß ich Muriels Stimme und Kommentare so mag.

    @Muriel Ich würd übrigens begeistert auch mal wieder ein Philoso-n nehmen, wenn eins abfällt… Ohne irgendwie fordernd wirken zu wollen 😉

  8. madove sagt:

    …und zu blöd zum zumachen des tags…

  9. fichtenstein sagt:

    @Madove, dass es dir gefallen hat, hat man rauslesen können, aber wir sollten generell nicht zu hart mit uns umgehen, wenn uns etwas gefällt, was nicht direkt zum Erreichen einer Erleuchtung führt, irgendwie wo und wann muss man ja auch mal entspannen können, viele kluge Köpfe sagen ja auch, dass das eben hilft, um sich dann an die Existenzlehre zu setzen.
    Das mit Muriels Stimme kann ich nur bestätigen, Muriel, du solltest Hörbücher aufnehmen, ich denke da an die Sorte Literatur, die man lesen sollte, aber nie wirklich Lust zu hat, da wäre eine angenehme Erzählstimme der nötige Ansporn, um sich endlich mal an Ulysses, Woolf und Hegel zu machen.

  10. madove sagt:

    @fichtenstein
    Wie wahr, wie wahr!

  11. Guinan sagt:

    Hörbücher? Dafür! Aber bitte kommentiert. Du könntest gleich mit der Rantelei anfangen.

  12. Muriel sagt:

    Zunächst mal allgemein einen herzlichen Dank für die erstaunlich freundliche Reaktion. Damit hätte ich nicht gerechnet.
    Ich mache natürlich gerne noch so ein Video, gar kein Problem. Was meint ihr, was für ein Spiel ich dafür nehmen sollte? Dieses hier scheint mir für sowas arg langweilig. Andererseits wäre bei einem annähernd perfekten Spiel wie Portal natürlich mit einem ganz anderen, aber mindestens ebenso ernsten, Problem zu rechnen, nämlich dem, dass ich dazu dann nichts zu sagen habe, womit die ganze Sache dann doch wieder etwas lagweilig werden könnte. Hm.
    Zum Hörbuch: Ich habe das ja im Ansatz schon mal versucht. An Ayn Rand habe ich auch schon gedacht, allerdings bin ich da ja jetzt schon etwas weiter und würde nur ungern wieder von vorne anfangen. Außerdem ist das ein endloses Buch. Vielleicht sollte ich lieber erst mal eine Kurzgeschichte wählen…
    Ich gehe deshalb noch mal in mich, bin aber weiterhin offen für eure Anregungen.

  13. madove sagt:

    omg,, das war mir entgangen… dann muß ich jetzt aber mal mit Nimmermehr fertig werden, damit ich Menschenähnlich anfangen und irgendwann das 13. Kapitel HÖREN kann.
    Aber das war nur eine einmalige Aktion?
    Mehr, mehr!

    Aber im Ernst: Ganze Bücher sind vielleicht in der Tat ein bißchen mühsam für den Anfang, auch wenn ich natürlich begeistert wäre.
    Aber eigene und fremde Kurzgeschichten? So ein bißchen wie Deef, nur noch schöner? Wenn Du einen flattr-button dazustellst, zahl ich sogar dafür 😉

  14. Guinan sagt:

    Portal, zumindest das erste, gibt es ja schon so perfekt, das ist schwer zu toppen.
    Du hast irgendwann mal von Dungeons geschwärmt, das würde mich interessieren.

  15. Muriel sagt:

    @madove: Bisher war es einmalig. Ich denke aber auf jeden Fall drüber nach. Also, über das Vorlesen, nicht den flattr-Button. Danke für dein Interesse.
    @Guinan: Du meinst Dungeon Keeper? Hm… Könnte ich sogar auch machen, stimmt. Ich glaube, das hab ich noch irgendwo. Aber ich weiß natürlich nicht, ob das noch läuft.

  16. foster sagt:

    Wie wäre es denn statt Dungeon Keeper mit Sam&Max Season Two? Falls Adventures nicht schon des Genres wegen völlig ausscheiden.

  17. madove sagt:

    Oh, von Dungeon Keeper ist mir auch schon so oft vorgeschwärmt worden, das wäre cool!
    Ich hatte auch mal irgendwoher eins bekommen und hab extra dafür irgendwelche alten Windowsversionen als virtual machines installiert und es trotzdem nicht zum Laufen gebracht (auf den ersten Anlauf – ich hab eine sehr selektive Frustrationstoleranz, und die war da nicht besonders groß…)

  18. Muriel sagt:

    @foster: Sei unbesorgt, hier scheidet gar nichts aus. Sam&Max ist aber auch so ein Spiel, bei dem ich ein bisschen Angst hätte, dass ihr mir da die vollen siebeneinhalb Zwölftel Stunden dabei zuseht, wie ich nicht auf die Lösung eines einzigen total albernen Rätsels komme… Andererseits ist Angst nur dazu da, sie zu überwinden. Mal sehen.
    @madove: Ich erinnere mich vage, dass ich irgendwann vor gar nicht allzulanger Zeit noch mal ein Dungeon Keeper gestartet habe. Wen ich raten müsste, würde ich sagen, dass es 2 war, auf Windows XP. Das ging. Wie es sich auf 7 macht, wäre herauszufinden. aber dauert eh noch ein bisschen, denn meine Dungeon-Keeper-CDs liegen im Haus meiner Mutter, falls ich sie überhaupt noch habe. Andererseits gibts das vielleicht inzwischen auch schon irgendwo zum Download…

  19. foster sagt:

    @Muriel Genau dieses Problemchen hatte ich im Hinterkopf bei meiner „Sorge“, das ist bei Adventures sozusagen systemimmanent. Allerdings gibts zumindest bei Sam&Max genug bekloppte Gags, die davon ablenken.

  20. […] Rayson mir dieses Buch empfahl und ich es bestellte. Ist ja aber auch egal. Jedenfalls fand ich die Idee sehr ansprechend, ein Hörbuch mit Anmerkungen zu machen, und obwohl ich – schon aus […]

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: