Restebloggen am Sonntag (77)

  1. Gerade bei Facebook irgendsoeine sonderbare Alternative gelesen: „RIP Arbeitslosigkeit. Vollbeschäftigung gelingt, wenn alle mitmachen“
    Solche Sprüche machen mich immer schmunzeln. So ziemlich alles gelingt, wenn alle mitmachen. Es machen nie alle mit. Vorhaben, die nur dann gelingen, wenn alle mitmachen, sind von Arsch.
  2. Sagt mal, ihr Vollpfosten vom „Allgemeinen Krankenversicherungsvergleich“ oder wie immer ihr euch das nächste Mal nennt, wenn ihr mich anruft, um mir einzureden, dass ich mit euch total viel Geld sparen kann: Welchen Sinn hat es, dass eure Mitarbeiter jedes Mal, aber auch wirklich jedes Mal, wenn ich mich deutlich und unmissverständlich mit meinem vollen Namen an meinem Mobiltelefon melde, das Gespräch mit dem Satz eröffnen: „Kann ich bitte mit Herrn Muriel Silberstreif sprechen?“ Ihr sprecht schon mit mir, ihr Dumpfnasen, das habe ich euch gerade eben gesagt! Wie saudämlich kann man sich eigentlich anstellen, wenn man jemandem was verkaufen will, ohne dass man durch die schiere Gewalt der eigenen Dummheit zerrissen wird?
  3. Zuerst wollte ich hier einen Diskussionsbeitrag von mir drüben bei Unwise Sheep veröffentlichen, aber dann hat meine gute alte Freundin Christina damit zusammenhängend, aber unter einem anderen Beitrag, einen Kommentar abgegeben, der so dermaßen den Vogel abschießt, dass nichts, was ich jemals schreiben werde, da auch nur annähernd heranreichen könnte. Sie hat mir leider nicht gestattet, ihn hierher zu übernehmen, deswegen müssen die, die es interessiert, sich rüber begeben und ihn dort lesen.
    (Den ursprünglichen Hauptpost sowie den Rest der Diskussion darunter zu lesen lohnt sich übrigens auch für alle Sammler christlicher Argumente und unglaubhafter „Seht mal, was für dumme Armleuchter Atheisten sind“-Anekdoten.)
  4. Boah. Wie konnte Valve jemals groß werden mit so einem Schund wie „Half-Life“ am Start? Ich kann immer noch nicht fassen, dass das dieselben Leute sind, die Portal gemacht haben. Das Spiel beginnt nicht nur mit einer gefühlten halben Stunde Langeweile, es macht auch danach einfach keinen Spaß. Wenn ich einen Raum betrete und dann ohne jede Vorwarnung oder Chance, auszuweichen, von einem umfallenden Schrank (!) erschlagen werde, dann mag das realistisch sein, aber deshalb noch lange kein gelungenes Designelement in einem Spiel.
  5. Liebes Internet:

    Wenn du unsere Preise schon kopierst, kopier‘ die 14.496 Mitarbeiter gleich mit.

    Die lustige Antwort auf Media Markts erbärmliches Plakat gibt es schon bei Alexander Kluge, deswegen bleibt mir nur noch die unlustige:
    Lieber MediaMarkt,
    das Internet kopiert deine Preise nicht, sondern unterbietet sie konsequent, und deine 14.996 Mitarbeiter sind ohne mir bekannte Ausnahme bei Bedarf nicht auffindbar, und wenn doch, dann sind sie entweder unwillig, mir zu helfen, oder unfähig, und meistens beides, deswegen nagel dir doch bitte eine Frikadelle an’s Knie und geh sterben, statt uns noch die Ohren vollzujammern. Bitte. Jetzt.

  6. Da Feminismus auch hier gerade en vogue ist, interessiert euch vielleicht eine kleine Vergewaltigungsdebatte, die ich drüben gerade mit Nicklas Vegas führe. Überhaupt ist sein Blog lesenswert.
  7. Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass der einzige Mann, für den ich das mit meiner Heterosexualität eventuell überdenken würde, einen Podcast hat? Gleefully Macabre. Vielleicht wollt ihr ja auch mal reinhören. Ich sag ja nur.
Advertisements

22 Responses to Restebloggen am Sonntag (77)

  1. Guinan sagt:

    7. Nunja, du steht offenbar wirklich auf innere Werte und lässt dich nicht von Äußerlichkeiten blenden.

  2. malefue sagt:

    2. leute die in diesen callcenters arbeiten, telefonieren nach einem detaillierten leitfaden. geschickte agents (ja, so nennen die sich manchmal) variieren dann manchmal ein bissche um das ganze effektiver zu machen. nicht so gute rattern das zeug einfach so runter. die erstellung von solchen leitfäden ist übrigens hochinteressant, da gehen die ganzen erkenntnisse der angewandte verhaltens- und konsumforschung rein. und frag mich nicht woher ich das weiß…

    3. knaller! was diese theisten immer alles wissen über atheisten, erstaunlich. aber schande über dich, dass du dahin verlinkt hast. habe schon angefangen einen langen beitrag zu schreiben, und dann doch kurz vor ende gelöscht wegen zwecklosigkeit. zeitdieb!

    4. blasphemie! aber stimmt, spiel lieber hl².

    p.s.: wird die nerdsträhne jetzt anhalten?

  3. Muriel sagt:

    @Guinan: 7. Nur bei Männern.
    @malefue: 2. Ich hab das schon vermutet, aber es ist derzeit noch jenseits meiner Vorstellungskraft, dass diese Vorgehensweise bei irgendwem zieht…
    3. Wäre vielleicht interessant geworden. Mit Dietmar und mir redet sie ja nicht mehr… Nicht, dass ich sehr viel erwartet hättte, aber vielleicht hättest du es wenigstens geschafft, ihr das mit der Weltsicht zu erklären.
    Nee. Wahrscheinlich nicht.
    4. Ich weiß nicht. Ich habe ja auch nicht sofort das nächste Buch von Stephenie Meyer gekauft, nachdem ich Twilight gelesen hatte…
    Nerdsträhne: Du meinst, wegen der Videospiele? Ich tue mein Bestes.

  4. malefue sagt:

    zu 3. es gibt kämpfe die sind nicht zu gewinnen.

    zu 4 hl² spielt sich allein schon deswegen komplett anders, weil es wesentlich moderner ist. außerdem halte ich half life nicht für den meilenstein als der es oft bezeichnet wird. unreal war wesentlich besser, und ist es immer noch.

    ist das neu mit dem spielen? weil dann hab ich schon tipps für n00bs. ; )

  5. Muriel sagt:

    Naja, neu.
    Hier im Blog war der erste Beitrag zu dem Thema meine Enslaved-Renzension, wenn ich mich nicht irre.
    Ansonsten versuche ich, spielemäßig halbwegs auf dem Laufenden zu bleiben, ordne das aber meinen literarischen Ambitionen, meinem Hauptberuf, und noch ein paar anderen Sachen unter. Effektiv bleibt also nicht viel Zeit dafür.
    Trotzdem sind Tipps natürlich immer willkommen.

  6. madove sagt:

    3. *facepalm* Aber so richtig.

    6. Ich habe da mal wieder den Kulturfolger gespielt und drüben kommentiert.

    7. Oh, vielen Dank! Der wird sofort runtergeladen…!

  7. nicklasvegas sagt:

    Danke für die Verlinkung und die Blumen – und danke madove für den Kommentar!

  8. anyrei sagt:

    zu 3: Uff! Ich habe es geschafft den Beitrag von Anna bis zu dem Satz „Jeder Christ, der seine Bibel kennt und liest, weiß…“ zu lesen. Weiter bin ich nicht gekommen, da mein Kopf plötztlich unsanft auf den Schreibtisch fiel. „\/(o_O)\/“

    Wenn Ignoranz klein machen würde, könnten viele Menschen unterm Teppich Fallschirm springen. Nein mal ehrlich, christliche pseudo-wissenschaftliche Argumente sind für mich ebenso so unerträglich zu lesen wie eine Talkshow zu schauen *brrrrrrr*.

    Sigmund Freuds Theorie, dass es sich beim Gottesglauben um ein kindliches Wunschdenken handle, wird bei solchen Diskussionen nur wieder nach Schema F bestätigt. Denn hier wird Kinderlogik á la „Wenn ich dich nicht sehe, siehst du mich auch nicht“ am laufenden Band angewendet. Und nicht nur das: Wenn mir die Argumente des anderen nicht passen, weil sie irgendwie plausibler Klingen wird gleich das Thema gewechselt, die Schutzmauer hochgezogen (zerstör mir ja nicht meine „Kleine-Pony-Glitzertraum-Welt“) und zum Gegenfeuer mit haltlosen Beleidigungen angesetzt. Es ist so lächerlich zu behaupten, mit einem Buch was vor wahrscheinlich 1000 Jahren von mehreren Leute geschrieben und umgeschrieben wurde, wissenschaftlich argumentieren zu wollen!! Das Buch ist aus einer Zeit, wo die Leute noch dachten die Erde wäre der Mittelpunkt des Universums und eine Scheibe. Ich meine, dass muss doch wehtun mit sowas „wissenschaftlich“ zu argumentieren!

  9. whynotveroni sagt:

    1. Agree. Aber es heisst „sind für’n Arsch“, nicht „von Arsch“.

    4. Du meinst aber Half Life, nicht Portal, oder? An einen umfallenden Schrank, dem ich nicht ausweichen kann, erinnere ich mich bei Portal jetzt nicht…
    Half Life ist irgendwie… gaehn.

    5. Ohja, mein liebstes MediaMarkt-Erlebnis: Ich frage einen Mitarbeiter: „Haben Sie auch Lampen?“ Er: „Meinen Sie Leuchtmittel oder Lampen.“ Auf meine (offensichtliche?) Antwort hin sagt er: „Haben wir beides nicht.“. ….haeh?

  10. Muriel sagt:

    @whynotveroni: 1.

    Aber es heisst „sind für’n Arsch“, nicht „von Arsch“.

    Feingeist, der ich bin, habe ich mir dabei natürlich was gedacht und auf einen kulturellen Meilenstein der postmodernen Filmkunst angespielt, namentlich das Meistwerk „Evolution“, dessen Protagonist ziemlich zu Beginn folgende Arbeit eines seiner Biologiestudenten vorliest:

    „Zellen sind von Arsch.
    Mein Onkel lebt in einer Zelle. Auf 3 mal 3 Meter liest er immer wieder die selben langweiligen Zeitungen.“

    4.

    Du meinst aber Half Life, nicht Portal, oder?

    Genau.

    Half Life ist irgendwie… gaehn.

    Mein Reden.

    5. Ich denke bei MediaMarkt immer an diese Euronics-Werbung.
    „Was kann der denn?“
    „Steht doch auf’m Preisschild.“
    „Ja, aber… Aber kann der auch BluRays abspielen?“
    „Keine Ahnung. Steht nicht auf’m Preisschild.“
    Und das sind noch die Mitarbeiter, die klug genug sind, die Preisschilder zu lesen. Abteilungsleiter oder sowas, nehme ich an.

  11. Christina sagt:

    @ Muriel etc.

    Dies wird mein letzter Besuch hier sein. Ich möchte nur eines richtig stellen:

    Ein Atheist und ein Christ diskutieren über die Gottesfrage. Da fragt der Christ den Atheisten: „Würdest Du, wenn ich Dir beweisen würde, dass es Gott gibt, an ihn glauben?“ Darauf der Atheist: „Natürlich nicht!“ 😉

    Zu Punkt 3:
    Ich nehme mal an, Deine Bemerkung zu „Seht mal, was für dumme Armleuchter Atheisten sind“-Anekdoten bezieht sich auf diese von mir bei unwise sheep hinterlegte Geschichte.

    Dann hast Du die Geschichte falsch verstanden! (ich gebe zu, sie ist auch mißverständlich, besonders für Atheisten – hätte ich eigentlich wissen müssen, tut mir leid. Aber die Geschichte war eigentlich ja auch an unwise sheep gerichtet und der, denke ich mal, weiß, was damit gemeint ist). Ich würde Dir die Geschichte ja erklären, aber da ich eigentlich wieder nur dumme Bemerkungen Deinerseits erwarte, lasse ich es lieber. Jedenfalls gehört sie nicht in die Kategorie „Dumme-Armleuchter-Atheisten“. Vielleicht gibt es ja solche Anekdoten, weiß ich nicht, ich kenne persönlich keine.

    Im Gegensatz zu Dir/Euch haben weder ich, noch Anna oder unwise sheep sich jemals lustig über Euch oder den Atheismus gemacht oder über Dich/Euch gespottet. Das ist der Unterschied zwischen uns.

    Und ich würde Euch noch mal gerne zum Abschluß eine Frage stellen, aber die braucht Ihr nur für Euch selber zu beantworten:

    Wen glaubt Ihr eigentlich hier im Internet mit Eurem „aggressiven Atheismus“ überzeugen oder gewinnen zu können? Ich finde das Ganze hier eigentlich nur abstoßend und das ganz gewiß nicht nur, weil ich Christ bin. Wäre ich ganz neutral (oder selbst Atheist) fände ich es auch abstoßend wie Ihr mit Menschen umgeht bzw. über Dinge diskutiert. Wenn das die schöne heile neue atheistische Welt eines Richard Dawkins sein soll, dann möchte ich sie nicht haben (selbst wenn ich Atheist wäre)!

  12. DasSan sagt:

    Als alter Rechtschreibnazi bin ich natürlich zuerst über die Schreibfehler in Christinas Beitrag gestolpert, „intelektuell“ auweh…
    Und dieses „wir sind alle Sünder vor Gott“ und „alles ist Gnade“ geht mir sowas von auf die Eierstöcke.

  13. anyrei sagt:

    muhahahahaahahah wir sind ja soooooo böööööösssssseeeeeeee – wir aggro atheisten wir – ah, ist doch immer wieder erheiternd! ^_^

  14. Muriel sagt:

    @Christina: Ach, was mach ich nur mit dir. Einerseits schreibst du immer sooo schöne Kommentare, mit denen man so viel Spaß haben kann, andererseits zeigst du leider keinerlei Interesse an einer Diskussion und machst es so ein kleines bisschen albern, sie zu beantworten.
    Heute Abend entscheide ich mich mal für den Spaß. Wer weiß, vielleicht wird ja doch noch ein Dialog draus.

    Ich möchte nur eines richtig stellen:

    Ein Atheist und ein Christ diskutieren über die Gottesfrage. Da fragt der Christ den Atheisten: „Würdest Du, wenn ich Dir beweisen würde, dass es Gott gibt, an ihn glauben?“ Darauf der Atheist: „Natürlich nicht!“ 😉

    Verstehe ich nicht. Was hast du denn jetzt richtig gestellt? Das ist doch dieselbe Geschichte wie hier, oder? Und was bedeutet diese Geschichte für dich, dass du sie gleich zweimal nacheinander erzählst? Ich verstehe den Sinn nicht.
    Ein Liberaler und ein Sozialist diskutieren Politik. Da fragt der Liberale den Sozialisten: „Findest du deine eigene Position eigentlich genauso falsch wie ich?“ Darauf der Sozialist: „Natürlich!“ 😉
    Wow. Jetzt hab‘ ich’s den Sozis aber gegeben.
    Oder wie?

    Ich nehme mal an, Deine Bemerkung zu „Seht mal, was für dumme Armleuchter Atheisten sind“-Anekdoten bezieht sich auf diese von mir bei unwise sheep hinterlegte Geschichte.

    Sie bezog sich vor Allem auf die Geschichte im Hauptartikel.

    Ich würde Dir die Geschichte ja erklären, aber da ich eigentlich wieder nur dumme Bemerkungen Deinerseits erwarte, lasse ich es lieber.

    Du kannst gerne, wenn du wirklich meinst, ich hätte sie nicht verstanden. Bisher dachte ich, du wolltest mir erzählen, dass dein Onkel (Zwinker-Zwinker) aus deiner Sicht so ein fanatischer Atheist war, wie auch ich es in deinen Augen bin. Und eines Tages hat er dann mehr oder weniger versehentlich im Zorn verraten, dass er in Wahrheit nur nicht glauben will („Das DARF’S nicht geben!!!”).
    Und weil ich ja genau so ein Wüstling bin wie er, vermutest du, dass auch meine Beweggründe so ähnlich sind.
    Dachte ich. Wie hast du’s denn wirklich gemeint?

    Vielleicht gibt es ja solche Anekdoten, weiß ich nicht, ich kenne persönlich keine.

    Ich glaube, wir haben einfach eine sehr unterschiedliche Vorstellung von dieser Kategorie Geschichten…

    Im Gegensatz zu Dir/Euch haben weder ich, noch Anna oder unwise sheep sich jemals lustig über Euch oder den Atheismus gemacht oder über Dich/Euch gespottet. Das ist der Unterschied zwischen uns.

    Es ist leider nicht der einzige… Aber so ist das Leben.

    Wen glaubt Ihr eigentlich hier im Internet mit Eurem „aggressiven Atheismus“ überzeugen oder gewinnen zu können?

    Ich schreibe dieses Blog (neben vielen anderen Gründen), um Leuten meine Sichtweise zu erklären. Bei einigen gelingt es mir, bei anderen nicht. Bei dir zum Beispiel leider gar nicht. Ob sie die Dinge so sehen wie ich, oder nicht, müssen sie dann selbst entscheiden. Idealerweise lassen sie mich dann wissen, warum sie mir zustimmen, oder warum nicht, und schon haben wir in dem Prozess beide was gelernt.

    Zu guter Letzt vielleicht noch ein Hinweis, einfach, weil ich ein bisschen naiv bin: Du glaubst offenbar, du hättest meine Position verstanden. Hast du nicht. Jeder deiner Kommentare zeigt deutlich, dass du keine Ahnung hast, was ich denke, und wie, und worum es mir geht. Das ist nicht unbedingt schlimm. Ich kann damit gut leben. Für mich und meine Leser ist es sogar irgendwie unterhaltsam. Aber ich glaube, wenn du Interesse an einem konstruktiven Dialog hast, würde es sehr helfen, wenn du versuchen würdest, wirklich zu lesen, was ich schreibe, und herauszufinden, was ich wirklich denke. Dann hättest du nicht nur eine Chance, hier vernünftig mit mir und anderen zu diskutieren, du hättest unter Umständen sogar eine Chance, uns deine Sichtweise nahezubringen und deiner Verpflichtung aus 1. Petrus 3:15 nachzukommen.
    Und wer weiß, vielleicht würden ja beide in dem Prozess was lernen.

  15. 20tiger6 sagt:

    @DasSan „Und dieses „wir sind alle Sünder vor Gott“ und „alles ist Gnade“ geht mir sowas von auf die Eierstöcke.“

    ohja, ich finde solche Sprüche klingen sehr schwer nach jemanden aus der SM Szene… GNADE MEISTER PEITSCH MICH NICH AUS ICH BIN SOOOO SÜNDIG!

    War das jetzt wieder Aggressiv? 🙂

  16. Muriel sagt:

    SM wäre ja noch nett. Für mich klingt das eher nach battered-wife-syndrome.

  17. madove sagt:

    @Muriel
    Ja, für mich klingt es eigentlich auch ganz genau danach.
    Und das faßt eigentlich schon fast alles zusammen.

  18. whynotveroni sagt:

    @Christina und Muriel:

    Es ist bei euch so… ihr versucht, eine Diskussion zu fuehren, indem ihr Argumente bringt. Ich zitiere mal hier die Wikipedia:

    „Ein Argument besteht aus einer Behauptung, die klar formuliert wird. In einem zweiten Schritt wird diese Behauptung begründet, im dritten Schritt werden Behauptung und Begründung durch Belege oder Beispiele (aus dem täglichen Leben oder aus der persönlichen Erfahrung) untermauert.
    Als Belege eignen sich:

    aktuelle statistische Daten

    Verweis auf wissenschaftliche Forschungsergebnisse

    Verweis auf Pressemeldungen (auch als Zitat möglich)

    Verweis auf allgemein bekannte Tatsachen

    Hinweis auf mögliche Folgen

    Nachweis fehlerhafter Prämissen des Gegenarguments

    Verweis auf allgemein anerkannte Wertvorstellungen (Normen)

    Verweis auf Autoritäten

    Belege sind für sich genommen noch keine Argumente. Sie ergeben erst einen Sinn, wenn sie in den Argumentationszusammenhang eingeordnet werden und deutlich geworden ist, in welcher Hinsicht sie das Argument stützen. Beispiele müssen so gewählt sein, dass sie einen (abstrakten) Argumentationszusammenhang veranschaulichen und plausibel machen können.“

    Euer Problem ist aber, dass ihr euch nicht darueber einig seid, was „wissenschaftlich“ bedeutet, Muriel Pressemeldungen als Beleg vermutlich nicht ohne weiteres zuliesse (die schreiben auch nur ab ^.^), ihr seid euch nicht darueber einig, was „allgemein bekannte Tatsachen“ sind und was nicht, mögliche Folgen sind schwer einzuschätzen und auch dort seid ihr euch offenbar nicht einig. Christina verweist auf Wertvorstellungen und Autoritäten, die Muriel nicht anerkennt – und umgekehrt. Muriel hat auf statistische Daten verwiesen (z.B. Anzahl Verbrechen durch Christen/Attheisten), Christina schien das nicht zu ueberzeugen (warum?).

    Ihr habt offenbar voellig unterschiedliche Arten des Wissenserwerbs, und fuer keinen von euch ist die des anderen akzeptabel.

    Eure Diskussion hat ueberhaupt keinen Sinn (ausser, unterhaltsam zu sein), so lange ihr schon in diesen Grundsaetzen keine Uebereinkunft findet.

  19. whynotveroni sagt:

    Achso, ja, Zitat von hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Er%C3%B6rterung

  20. Muriel sagt:

    @whynotveroni: Also, wenn Christina dich jetzt nicht noch besserwisserischer findet als mich, dann weiß ich auch nicht…
    Ich schätze die Lage im Ergebnis nicht viel anders ein als du, aber im Detail bin ich nicht deiner Meinung. Unser Problem ist, dass wir gar nicht erst versuchen, eine Diskussion zu führen. Jeder auf seine Art.

  21. whynotveroni sagt:

    Ach, eigentlich wollte ich nur sagen: Ihr dreht euch in Kreisen…

  22. malefue sagt:

    @whynotveroni: das ist nicht ganz richtig. ich bin sicher, dass christina und auch alle anderen christen in jedem anderen bereich ihres lebens rational und nach der wissenschaftlichen methode vorgeht. gutes beispiel wäre da z.b. der autokauf oder das aussuchen der richtigen versicherung.
    in diesen fällen wägt man ab, ob einen dieses oder jenes argument überzeugt, ob dieser oder jener rat eines verkäufers/vertreters glaubhaft ist, man versucht belege aus unterschiedlichen quellen zusammenzutragen, man betreibt faktisch wissenschaft.
    wenn es allerdings um fundamentale dinge wie moral und verhalten in der gesellschaft geht, fallen diese schranken weg, man glaubt alles was man als kind als heilig erfahren hat und sieht auf ungläubige mit der arroganz des „wissenden“ herab.
    das ist nicht neu, ich weiß, aber in diesem zusammenhang bedeutet es, dass christina sehr wohl weiß wie wissenserwerb funktioniert und dass sie eben keinen anderen begriff als muriel davon hat.
    das ist natürlich kognitiv dissonant und intellektuell unaufrichtig, aber ein übliches syndrom von aberglauben.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: