Taschentuch? (4)

Diese ganze Geschichte mit den auf tote Taliban urinierenden Marines weckt in mir ein ziemlich buntes Potpourri aus Reaktionen, die ich zur Förderung einer vielfältigen Diskussion einfach mal gedankenstromhaft hier veröffentliche, gemeinsam mit der Aufforderung, mich an euren eigenen Gedanken dazu teilhaben zu lassen:

  1. Ui, ja, das ist wirklich traurig, wenn ein Staat nicht mal seine Soldaten (also diejenigen unter seinen Angestellten, über die er den größten Einfluss ausüben kann, in einem Umfang, von dem jeder private Unternehmer nur in besonders erfreulichen Träumen… Äh, falsches Thema.) so weit im Griff hat, dass sie ihre peinlichen Untaten wenigstens nicht auch noch bei YouTube veröffentlichen, wenn sie sie schon nicht ganz unterlasssen können.
  2. Was haben diese Leute sich dabei gedacht? Da war doch bestimmt auch so jemand wie eine Führungskraft dabei (Oder?). Hätte nicht zumindest der auf die Idee kommen können, dass man den Quatsch vielleicht lieber nicht filmen sollte? Hätte das nicht Erinnerungen an gewisse andere Präzedenzfälle wecken sollen?
  3. Ist die Bewertung des ganzen Vorfalls nicht andererseits ausgesprochen sonderbar? Ich meine, niemand bezweifelt, dass es in Ordnung war, diese Taliban-Kämpfer zu erschießen. Aber so schlimm, dass man auf sie pissen darf, waren sie dann doch wieder nicht? Ich bin kein Taliban, aber meine Prioritäten stehen in einer anderen Reihenfolge.
  4. Ja, ich weiß. Sie zu erschießen, war erstens erforderlich, um den Auftrag auszuführen, und zweitens zur Selbstverteidigung unvermeidlich. Danach auf sie zu pissen, ist einfach nur ein unnötiger Akt der Respektlosigkeit, der außerdem (wie man gerade sieht) besagtem Auftrag großen Schaden zufügen kann.
  5. Aber trotzdem: In diesem Konflikt sterben offenbar jährlich Tausende von Zivilisten, und wir nehmen das relativ gelassen hin, aber wenn ein paar amerikanische Soldaten auf die Leichen von ein paar gegnerischen Soldaten urinieren, dann ist das ein Skandal? Hm.
  6. Um noch mal auf die Respektlosigkeit zurückzukommen: Wenn ich das richtig verstehe, kämpfen die Taliban dafür, ein gewaltgestütztes Terrorregime zu errichten, in dem sie Frauen und andersgläubige unterdrücken und misshandeln können. Ich bin nicht sicher, ob gegenüber solchen Leuten nicht noch deutlichere Signale von Respektlosigkeit angemessen wären, aber ich will lieber keine konkreten Vorschläge machen. (Und ja, ich weiß, der Rechtsstaat, der ja irgendwie auch von seinen Soldaten repräsentiert wird, sollte sich nicht auf das Niveau seiner Gegner herabbegeben, s. Punkt 1, aber das fiel mir eben gerade zum Respekt ein.)
  7. Ihr bornierten Arschlöcher! Ihr schickt einen Haufen junger Leute in die so ziemlich unmenschlichste Situation, die man ich vorstellen kann, nämlich in einen Krieg, und dann spielt ihr die schockierten Tugendwächter, wenn sie sich in dieser Situation nicht mehr ganz so zivilisiert benehmen, wie ihr das von ihnen erwartet? Ihr schickt Jugendliche mit Gewehren und Granaten los, um andere Leute zu töten, und seid dann völlig entsetzt, wenn sie danach noch einen geschmacklosen Witz machen? Ich glaub auch.
  8. Kann es sein, dass immer noch enorm viele Leute die Vorstellung mit sich herumtragen, es gäbe so etwas wie einen sauberen, anständigen Krieg? Kommt daher vielleicht diese bei manchen ja gewiss aufrichtige Entrüstung über solche Vorfälle? Aber wie geht denn das? Wie kann einem denn nicht klar sein, dass Krieg immer furchtbar, immer unmenschlich, immer grauenvoll und unsittlich und rundum doof ist? Dadurch wird das Verhalten dieser Marines nicht legitimiert, und schon gar nicht echte Abscheulichkeiten wie Abu Ghreib, aber man kann solche Entgleisungen doch nun wirklich nicht unbegreiflich oder überraschend finden. Oder?
Advertisements

16 Responses to Taschentuch? (4)

  1. Tim sagt:

    Nicht vergessen: Wenn man auf andere Leute uriniert, nimmt man zudem die Kopfbedeckung ab. Haben diese kulturlosen Amis aber ebenfalls nicht für nötig gehalten.

  2. Muriel sagt:

    Das hab ich bei der Y zwar anders gelernt, aber möglicherweise sind die Dienstvorschriften der Marines da ein bisschen mehr old school..

  3. whynotveroni sagt:

    Wie jetzt, es gibt Vorschriften, wie man sich zu kleiden hat, wenn man auf andere Menschen uriniert? Gilt das auch fuer Frauen? *ggg*

  4. Daniel sagt:

    Der Großteil der Bevölkerung (oder sagen wir mal besser: der Medien) scheint tatsächlich zu glauben, dass sich das Kampfgeschehen in Afghanistan so erhaben und steril abspielt, wie eine Parlamentsdebatte darüber. Das sich Soldaten über den Tod des verachteten Gegners freuen und alles blutig ist, passt da nicht ganz rein. Ohne ein gewisses Maß an Verachtung ist der Job wahrscheinlich garnicht zu machen. Versagt haben hier meiner Meinung nach weniger die beteiligten Soldaten und mehr die Vorgesetzten, die solche Exzesse verhindern sollen.

  5. Joan sagt:

    Mein allererster Gedanke zu dem Thema, noch vor „Urgks“, war: Wenn die so blöd sind, sich dabei zu filmen und die Videos dann auch noch rumzuzeigen, wie stellen die sich dann sonst so im Einsatz an? Davon abgesehen: Punkt 7f.

  6. Owreba sagt:

    Volle Zustimmung.
    Aber diese seltsame Verzerrung ist eigentlich logisch: Krieg kommt einfach bei der Bevölkerung viel besser an, wenn man ihn als eine wunderbare Reise von unseren ehren- und heldenhaften jungen Männern darstellt, die in einem fernen Land Drachen töten und Prinzessinnen retten. Oder so. Und dann paßt das jetzt plötzlich alles irgendwie nicht zusammen.
    (Aber hier in meiner Stadt ist das zum Glück kein Thema, weil sich die Menschen komplett darauf konzentrieren, seit Tagen alle Lokalzeitungen mit empörten Leserbriefen zu überschütten, weil ein Streifenpolizist eine von einem Auto halbzermatschte Katze durch einen kräftigen Schlag von ihrem Leiden erlöst hat. Der MÖRDER. Ich wäre wahrscheinlich froh, sie würden sich über urinierende Soldaten aufregen.)

  7. Jenso sagt:

    Wenn der Gedankenstrom chronologisch abgebildet ist, dann zeigt er sehr schön, daß sich mit zunehmender Zeit ein Mehr an Relevanz ergibt.
    Ich fühle mich geradezu ertappt bei meinem eigenen Denken:

    Oops, wo bleibt mein Individualismus?

  8. Guinan sagt:

    In Richtung 7 ging auch mein erster Gedanke.
    Da wird Menschen beigebracht, andere Menschen umzubringen. Ohne ein stark ausgeprägtes Feindbild stelle ich mir das nicht so einfach vor.
    Und anschließend wundert man sich über die „unmenschliche“ Behandlung der Opfer und kann sich gar nicht vorstellen, dass sich auch ausgebildete Soldaten hinterher irgendwie abreagieren müssen.
    Außerdem was Joan sagt. Ob das wirklich klug ist, Leuten, die so unsagbar dämlich sind, die Beweise selbst publik zu machen, geladene Waffen in die Hand zu geben?

  9. Muriel sagt:

    @owreba: Sind diese Lokalzeitungen online? Da wüsste ich ja jetzt schon gerne Genaueres. Wann ist die Lichterkette?
    @Joan und Guinan: Ich glaube, ihr überschätzt da einerseits die Bedeutung allgemeiner Intelligenz für eine Tätigkeit als Soldat, und zweitens die Indizienwirkung eines einzigen saublöden Fehlers für die allgemeine Intelligenz dessen, der ihn begeht.
    Aber ich mag mich täuschen.

  10. owreba sagt:

    @Muriel Online ist man hier noch nicht so… Ich würde ja sagen, ich informier mich mal genauer und berichte, aber mein Masochismus reicht einfach nicht aus.

  11. Muriel sagt:

    @owreba: Du hast mein aufrichtig empfundenes Mitgefühl. Ich schätze, ich kann’s mir auch irgendwie vorstellen.

  12. Guinan sagt:

    Ich ging ja bisher von einer erforderlichen Mindestintelligenz aus für Tätigkeiten mit erhöhtem Gefährdungspotential. Aufnahmetests? Psychologische Gutachten?
    Der Katzenartikel ist übrigens als jpg online.

  13. Muriel sagt:

    @Guinan: Irgendwann werde ich das mal knallhart investigativ recherchhieren, und dann präsentiere ich hier…
    BOTH SIDES!
    Oder so.
    Kannst du mir einen Tipp geben, wo ich das Katzenjpg finde?
    Wenn ich Google befrage, kommen immer nur so Bilder von grammatisch eingeschränkten Katzen, die um Fast Food bitten.

  14. Guinan sagt:

    Ich schick’s dir gleich. Aus Gründen.

  15. thehax sagt:

    Puh. Da geht mir jetzt vieles durch den Kopf, aber erstmal: kann es sein, dass Deine ansonsten recht differenzierte und alles hinterfragende Betrachtungsweise bei diesem Thema ins stottern gerät? Die Taliban sind böse, wir glanzgloriagut und wenn wir sie alle weggeknattert haben, dann geht’s der Welt schon besser?
    Man möchte meinen, Du hast zwei Wochen NTV Dauerdröhnung hinter Dir.
    Hier kämpfen Menschen gegen Menschen. Jeder mit eigenen Ansichten, Überzeugungen und Motivationen.
    Na und wenn ich dann Joans Beitrag lese, dann merkt man gleich, da hat jemand Ahnung vom Dienst an der Waffe …NOT!
    Dieses veröffentlichte Video ist doch nur die Spitze der Spitze vom Eisberg. Du kannst davon ausgehen, dass es dererlei Videos zu tausenden gibt, und ich möchte mal behaupten, dass dieses noch eines der anständigeren Sorte sein wird. Ach ich bin jetzt viel zu emotionalisiert, als dass ich mich darüber jetzt weiter auslassen kann.

  16. Muriel sagt:

    @thehax:

    kann es sein, dass Deine ansonsten recht differenzierte und alles hinterfragende Betrachtungsweise bei diesem Thema ins stottern gerät?

    Kann immer sein, aber ich glaube eher, dass mich vor allem mein Ausdrucksvermögen im Stich gelassen hat.

    Die Taliban sind böse, wir glanzgloriagut und wenn wir sie alle weggeknattert haben, dann geht’s der Welt schon besser?

    Nein. Womit um Himmels Willen habe ich denn diesen Eindruck von meiner Position vermittelt?

    Na und wenn ich dann Joans Beitrag lese, dann merkt man gleich, da hat jemand Ahnung vom Dienst an der Waffe …NOT!

    Verstehe ich auch nicht. Joan schreibt nicht ein Wort über den Dienst an der Waffe. Sie schreibt, dass es blöd war, diesen Vorgang zu filmen und zu veröffentlichen (Check.) und dann fragt sie sich, ob die Soldaten sich auch sonst blöd anstellen. Ich halte die Frage für berechtigt, aber siehe oben.

    Dieses veröffentlichte Video ist doch nur die Spitze der Spitze vom Eisberg.

    Plausible Annahme.

    Ach ich bin jetzt viel zu emotionalisiert, als dass ich mich darüber jetzt weiter auslassen kann.

    Kann passieren.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: