Fucking Magnets! How do they work?

Im Urlaub soll man es ja ruhig angehen lassen, und weil ich mit Bright Outlook noch nicht ganz fertig bin, gibt es heute zwei kleine Fundstücke aus dem Flugzeug. Nummer 1:

Magnetfeld, Ionen, Germanium, und Ferninfrarot, und das alles in einem Armband. Hättet ihr’s für möglich gehalten?

Und das begreife ich mal wieder nicht. In so vieler Hinsicht. Und ich muss sogar zugeben, dass meine Mutter auch so ein Ding trägt. Also, Magnet, keine Ionen. Aber der Unterschied zählt ja nun wirklich nicht. Meine eigene Mutter, und sogar sie will es nicht besser wissen.

Aber wieso ist das legal? Ich will gar nicht unbedingt sagen, dass ich sowas komplett verbieten würde – ihr kennt mich ja, ich würde so gut wie nichts komplett verbieten -, aber wieso ist das kein Betrug? Diese Bänder haben keine harmonisierende Ausstrahlung, zumindest nicht so, wie der Verfasser der Anzeige es impliziert. Und was immer SM17 ist, es ist bestimmt keine „Technologie“ in irgendeinem bedeutungsvollen Sinne. Und dieses Armband hat auch keine „Wirkeigenschaften“, davon abgesehen, dass es den Arm zusammenhält, falls der irgendwie akut zerfallsbedroht ist.

Egal.

Das zweite ist weniger was zum Aufregen (und ganz bestimmt nichts zum Lachen) als zum stumm Staunen. Insofern kommentiere ich auch nicht mehr das Wunder, das F.N. Beyer heißt:

Falls er euch nicht sowieso schon aufgefallen ist, schaut euch mal den Gesichtsausdruck des Mannes genau an. Ich glaube, er dreht sich im nächsten Bild um und versucht, die Frau aufzufressen.

Schönen Sonntag noch.

Advertisements

18 Responses to Fucking Magnets! How do they work?

  1. Das Problem mit diesem Zeugs ist, dass die Hersteller kaum je konkrete Aussagen machen, die betrügerisch wären. Die Werbung sagt ja nicht, dass das Armband eine harmonisierende Wirkung hat, sondern nur, dass manche Asiaten schon lange drauf schwören. Das stimmt zwar nicht, aber rechtlich ist dies kaum relevant. Die Magnete erzeugen wohl tatsächlich Magnetfelder, das Germanium ist wohl auch echt, irgendwo im Umfeld des Bandes gibt es sicherlich Ionen und im ferninfraroten Bereich ist das Ding vermutlich nicht ganz unsichtbar. Wohlbefinden erzeugt’s durch den Placeboeffekt. Wirkeigenschaften hat streng genommen jedes Objekt. Und wenn sie das Verfahren, mit dem sie diese Bänder produzieren, SM17 (Sado-Maso?) nennen, dann arbeiten sie tatsächlich mit einer SM17-Technologie.

    Rechtlich kein Betrug, sondern bloss unmoralischer Bullshit.

  2. Muriel sagt:

    Das Problem mit diesem Zeugs ist, dass die Hersteller kaum je konkrete Aussagen machen, die betrügerisch wären.

    Schon klar.
    Aber so einfach ist es in vieler Hinsicht nicht. Zum Beispiel sind auch dir sicher die Schlingen des Wettbewerbsrechts bekannt, mit denen so ziemlich jedes Unternehmen früher oder später in Berührung kommt.
    Normalerweise verlangt unsere Rechtsprechung keine konkreten Zusamen, um da eine Abmahnung anzuerkennen.
    Und Betrug erfordert auch nicht unbedingt, dass ich etwas fest verspreche. Trotzdem wäre der Straftatbestand durch diese Anzeige wohl in der Tat noch nicht erfüllt, das stimmt schon.

  3. Muriel sagt:

    Ach so, aber der Cartoonist, der gehört wirklich eingesperrt.

  4. Unlauter ist die Werbung schon, aber für ein Sham-Produkt sind die Werbeaussagen sehr zurückhaltend. Andere Produkte versprechen ja das Paradies auf Erden. Und dies scheinbar ohne legale Sanktionen. Esoteriker geniessen offenbar einen rechtlichen Sonderstatus.

    Wenigstens ist es den Power-Balance-Burschen an den Kragen gegangen. Die Urteile waren für meinen Geschmack zu sanft, aber besser als nichts.

    Der Cartoonist hat aber tatsächlich keine Gnade verdient.

  5. madove sagt:

    Ich warte ja auf den Tag, an dem ich mit Dir an meiner Seite für das Verbot von irgendwas (was zwischen Geschmackssache und Betrug liegt) eintreten darf… ich bin da sehr tolerant, für mich kommen eine Menge Konsumgüter in Frage, aber dieses definitiv auch, also von mir aus jederzeit! 😉
    Mich persönlich ängstigt das ja schon: die überwiegende Mehrheit der Mütter meiner Bekannten ist irgendwie auf dieser Schiene, im weitesten Sinne meine auch. Werd ich auch so, wenn ich älter werde? Oder reicht es, keine Kinder zu bekommen? Hilfe?

  6. Frau.Meer sagt:

    Bei mir ist es nicht die Mutter, die mir mit sowas kommt… es ist schlimmer: Es ist meine Schwester, zwei Jahre jünger als ich und damit noch ein Twentysomething. Da Weihnachten ja gern mal als Fest der Familie und Harmonie für zünftigen Stress unterschiedlichster Familienmitglieder bedingt durch den engen Raum sorgt, waren es dieses Mal meine Schwester und ich, die länger und hitziger diskutierten. Der Aufhänger des Ganzen: Ein Lunavit-Armband, von dem wir dann aber schnell noch zu anderen esoterischen Feldern und angebliche Wundermittel kamen. *schwer seufz*

  7. malefue sagt:

    in der familie gegensteuern ist einfach: einmal eine schraubenmutter mitbringen und von ihrer magischen kraft erzählen, wie sie euer leben verändert, welche energien der kosmos oder die quanten (sehr effektiv) euch schenken. natürlich hilft sie auch gegen schnupfen, grippe und blähungen. dann müsst ihr nur noch während des gemeinsamen essens immer an der schraubenmutter nuckeln wie an einem schnuller.
    das macht ihr alles so lange bis sich alle von esoterischem abgewendet haben oder eurem schraubenmutterkult folgen. in zweiterem fall ist es eure heilige aufgabe der großenschraubenmuttermutter tier- und pflanzenopfer darzubringen, um ihre rostigkeit und allgemeine kälte zu besänftigen. dazu braucht es natürlich geld, das nehmt ihr am besten als mutterngebühr oder kosmosgroschen. dann brauchts natürlich noch sowas wie einen chef des ganzen, sowas wie einen prophete. am besten den oberschamanen ihrer heiligkeit des stahls, der einfachkeit halber macht ihr das selbst. dann vielleicht noch ein hauptquartier, was repräsentatives, vielleicht einen tempel der ewigen rostfreiheit. da sollte natürlich der oberschamane wohnen.

    ja, und so begründet ihr also… ehm… was war noch mal das thema?

  8. Muriel sagt:

    @madove:

    Ich warte ja auf den Tag, an dem ich mit Dir an meiner Seite für das Verbot von irgendwas (was zwischen Geschmackssache und Betrug liegt) eintreten darf

    Wie wäre es mit diesen fürchterlichen Legging-Dings-Hosen, oder wie sie heißen, die so aussehen, als trüge man nur eine Strumpfhose?

    Werd ich auch so, wenn ich älter werde? Oder reicht es, keine Kinder zu bekommen? Hilfe?

    Ich glaube, meine Mutter war schon immer so. Und ihre auch. Insofern rechne ich da mit keiner Veränderung. Aber ich kann natürlich nicht für dich und deine Familie sprechen. Wenn du jetzt auch noch esoterisch wirst, könnte ich mir aber vorstellen, dass du es irgendwann in meinem Blog echt nicht mehr aushältst, und weil das sehr schade wäre, würde ich jede Hilfe anbieten, die ich habe. Auch wenn ich gerade nicht weiß, was ich tun könnte. Aber vielleicht fällt uns ja noch was ein.
    Ähm.
    Egal.

    @Frau.Meer: Ich habe ja den Vorzug, dass keoni mir verbietet, mit Familienangehörigen Streit anzufangen. So komme ich meistens ganz entspannt zurecht und habe auch keine Schwierigkeiten, mein schweigend freundliches Nicken mit meiner Selbstachtung zu vereinbaren.
    Wenn ich direkt gefragt werde, nützt das zwar alles nichts mehr, aber erfahrungsgemäß ist das Interesse sowieso nicht ehrlich, deshalb bleibt es meistens bei:
    „Du glaubst da ja nicht dran, oder?“
    „Genau.“
    „Also, wo war ich? Ach ja. Also dieser Typ hat ein besonderes Energiefeld um seine Hände…“

  9. Muriel sagt:

    @malefue: Große Idee. Genau so mache ich das jetzt auch.

  10. madove sagt:

    @Muriel
    Leggidings: Sehr gerne, da war ich in den 80ern schon dagegen. Allerdings müßte man es insoweit differenzieren, daß sie unter der Kleidung (also in der Funktion von langen Unterhosen, sozusagen) erlaubt bleiben, also es sollte mehr sowas wie Erregung öffentlichen Ärgernisses durch sichtbares Tragen sein, oder so.

    Und was das Esoterische angeht: Falls Du irgendwann den Eindruck hast, daß ich anfange, hier irgendwelches wirres Zeug zu reden (das nichts mit der Verbesserung der Welt durch erzwungene Umverteilung oder Ökodiktaturen zu tun hat), dann wär ich Dir dankbar, Du würdest mir einen stumpfen Gegenstand überbraten eine nette mail schreiben und mich auf das Problem aufmerksam machen. Vielleicht hilfts ja. Aber eigentlich hoffe ich auf die präventive Wirkung meiner umfangreichen naturwissenschaftlichen Bildung.

    @malefue
    Mein Problem ist, daß darunter eine Menge Menschen sind, die ich gerne mögen und ernstnehmen würde. Und ich glaub auch nicht, daß es gesellschaftlich wünschenwert ist, einen Großteil aller älteren Frauen (Und ein paar jüngere. Und ein paar Männer.) nicht ernstzunehmen. Ich werde aber ständig dazu gezwungen. Das wird nicht besser, wenn sie stattdessen meiner Schraubenmutter folgen und mir ihr ganzes Geld geben. Naja, ich könnte das Geld nutzen, um den Schmerz zu betäuben, aber….

  11. Muriel sagt:

    @madove:

    Allerdings müßte man es insoweit differenzieren,

    Wie jetzt?
    Bist du pro oder contra Legging-Revolution?

  12. madove sagt:

    Wie gesagt, eigentlich würde ich in dem Fall ja nur das sichtbare Tragen verbieten.
    Aber um mit fliegenden Fahnen vorangehen zu können und meine Glaubwürdigkeit nicht zu riskieren, bin ich natürlich bereit, meine Privilegien aufzugeben und frierenden Beins für die gute Sache einzutreten.

  13. freiheitistunteilbar sagt:

    Und Betrug erfordert auch nicht unbedingt, dass ich etwas fest verspreche.

    Dummerweise hat das niemand behauptet. Es ist eine hinreichende, aber keine notwendige Bedingung. Wie aber wolltest du jemanden einen Betrug an die Backe dichten, der auf seinem Plakat keinerlei Angriffsmöglichkeiten hinsichtlich konkreter Aussagen, Werbeversprechen böte? Dass du den Eindruck gewonnen hättest, dürfte wohl kaum ausreichend sein.

  14. DasSan sagt:

    Ich möchte mich hiermit zur Legging-Revolution anmelden, sag einfach bescheid, wenn’s losgeht.

  15. malefue sagt:

    @madove: ich finde, dass man menschen sehr wohl nicht ernst nehmen darf/muss in solchen fällen. man muss nur aufpassen dass man nicht komplett den respekt verliert. was bei manchem blödsinn ja tatsächlich schwerfallen kann.
    ich mach mich regelmäßig über die homöopathischen verirrungen meiner verwandtschaft lustig. meine mutter war schon einsichtig, immerhin.

  16. Muriel sagt:

    @freiheitistunteilbar: Ich denke schon, wie oben auch steht, dass er Angriffsmöglichkeiten bietet.
    Und wenn jemand vorsätzlich einen falschen Eindruck erweckt, kann das durchaus ausreichen, auch wenn ich, wie erwähnt, in diesem konkreten Fall wohl in der Tat noch nicht ganz von Betrug sprechen kann. Spätestens das Verkaufsgespräch dürfte den Tatbestand dann aber erfüllen.

  17. Augenfarbe sagt:

    (Das kommt jetzt vielleicht bisschen spät, aber stellt euch einfach vor, ich hätte ganze Zeit nach einer Lösung gesucht.)
    Ähm… was soll bei dem Cartoon denn eigentlich der Witz sein? Allein die Vielzahl der Möglichkeiten? Oder ironische Gegensatz zwischen dieser und dem Paar, das zwar zusammensitzt, aber in verschiedene Richtungen blickt, was (welche Symbolik!) dafür steht, dass sie im Urlaub frauentypische Ziele vorzieht, an denen sie zum Beispiel shoppen kann, während er, ganz das Klischee des Mannes, lieber an Orte Reisen will, die „ARCHITEKTONISCH echt geil!!“ sind. Für einen sich so anbahnenden Streit spräche ja die nahezu lakonische Bildunterschrift „Schöne Aussichten“. Oder wird der Ausdruck „ARCHITEKTONISCH“ irgendwie zweideutig verwendent? Oder transzendiert der Autor die Grenzen des gewöhnlichen Cartoons und verzichtet auf eine Pointe? Oder versteht man das Alles nur, wenn man das Editorial auf Seite 3 gelesen hat?

  18. Muriel sagt:

    @Augenfarbe: Keine Sorge. Über die späten Kommentare freue ich mich sowieso am meisten, weil sie unerwartet kommen.
    Deine Deutungsvorschläge gefallen mir. Du solltest Cartoon-Apologet bei Air Berlin werden, die brauchen so jemanden.
    Dringend.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: