Let’s Read / Philoso1: Der Sinn des Lebens, Chesterton, und Zombies

Ja. Also. Ich finde meine Idee Philoso4 immer noch toll. So grundsätzlich. Dass ich mit drei Freunden um einen Tisch sitze und Dinge diskutiere, und ihr euch das dann anhören könnt. Aber wie so viele grundsätzlich gute Ideen scheitert sie an der harten Realität: Man braucht eben drei Freunde dazu, die mitmachen.

Da ich die nicht habe, werden wir wohl weiterhin mit Philoso1 leben müssen, und heute sogar mit einer besonders uninteressanten Ausgabe davon, denn es ist mir heute nicht einmal gelungen, für mein Let’s Read eine Vorlage zu finden, mit der ich irgendwie verschiedener Meinung wäre. Also, im Großen und Ganzen. Aber ihr wisst, aller Anfang ist schwer, und dies ist gewissermaßen ein neuer Anfang für Let’s Read / Philoso1. Ein Reboot, wenn ihr so wollt. Und immerhin habe ich mit Chestertons Orthodoxie, das mir Eumloquatur freundlicherweise geschenkt hat, einen ganz vielversprechenden Anfang gefunden, auch wenn der Sinn des Lebens erstaunlich wenig Konfliktstoff bot. Und Zombies machen bekanntlich alles besser. Nix wie los also:

[Downloadlink]

So. Vielen Dank fürs Zuhören, hier noch die versprochene Umfrage:

Falls ihr euch etwas anderes zum Lesen wünscht, dürft ihr gerne Vorschläge machen. Beachtet dabei aber bitte: Chesterton ist 1936 gestorben und sein Werk damit gemeinfrei, wenn ich nicht falsch informiert bin. Ihr könnt euch natürlich wünschen, dass ich Harry Potter vorlese, und ich hätte nicht mal unbedingt was dagegen, aber die Rechtefrage müsstet ihr dann bitte mit dem Verlag klären.

Advertisements

18 Responses to Let’s Read / Philoso1: Der Sinn des Lebens, Chesterton, und Zombies

  1. eumloquatur sagt:

    Mit Dank für die freundliche Erwähnung und noch mehr für Ehrung Chestertons, gelesen zu werden, würde ich meinen, dass GKC in Deutsch vorgetragen eine breitere, äußerst positive Resonanz einfahren würde, da das Englische Original einen zu hohen Bildungsstand der Hörer voraussetzt.

  2. Muriel sagt:

    @eumloquatur: Würde ich dir Böses wollen, würde ich dir jetzt vorwerfen, meine Hörer zu unterschätzen. Stattdessen weise ich aber (sicherlich auch realistischer) darauf hin, dass du du die Beliebtheit meines Blogs überschätzt. Meine Podcasts haben eine niedrige einstellige Zahl von Hörern, und die können alle Englisch.
    So herum bedaure ich beinahe, Orthodoxie nicht im Original vorlesen zu können, aber es liegt mir natürlich fern, mich über ein Geschenk zu beklagen, und außerdem kannst du durchaus Recht haben, dass es der Zugänglichkeit dient, die deutsche Fassung zu vorzulesen.
    Bei Gedichten allerdings bin ich da kaum kompromissbereit, auch wenn ich zugeben muss, dass zum Beispiel Poes Werke in meinen Augen in der Übersetzung gewaltig hinzugewonnen haben.

  3. David sagt:

    dass zum Beispiel Poes Werke in meinen Augen in der Übersetzung gewaltig hinzugewonnen haben.

    In welcher?

  4. Muriel sagt:

    @David: In der, die ich kenne. Sag nicht, es gibt noch andere!

  5. Florian sagt:

    Die Bud Spencer & Terence Hill Filme haben in der Übersetzung auch gewaltig hinzugewonnen 😉

  6. Muriel sagt:

    @Florian: Die vielleicht sogar noch mehr als Poes Gedichte.

  7. Guinan sagt:

    Ich mag, wenn du singst. Spricht das jetzt für oder gegen meinen Musikgeschmack?

  8. Muriel sagt:

    @Guinan: Dein Musikgeschmack ist nicht zu retten. Ob deine Vorliebe für meinen Gesang da jetzt zu den seltenen lichten Momenten oder den besonderen Tiefpunkten gehört, soll bitte David beurteilen.

  9. Zu Chesterton: Dessen Werk ist grösstenteils wohl tatsächlich in der public domain. Deswegen kann man u.a. Orthodoxy auch auf feedbooks.com herunterladen, was ich gerade getan habe.

    Zum Podcast: Er ist eine glänzende Idee. Ob du aber Chesterton liest oder etwas anderes, ist mir nicht so wichtig. Solange du einen guten Text auswählst. Aber das wirst du ja schon.

  10. madove sagt:

    Oh, das ist ja eine tolle Überraschung! Das erhöht meine Vorfreude auf den morgigen Arbeitstag (wo ich zum Hören komme) ungemein!

  11. Muriel sagt:

    @ars libertatis: Feedbooks. Auch interessant. Merke ich mir mal.
    Danke, und natürlich auch für dein Lob.
    @madove: Dir auch. Viel Spaß. Ich versuche ja auch manchmal, während der Arbeit Podcasts zu hören, aber meistens gebe ich das zügig wieder auf, weil dauernd das Telefon klingelt oder jemand reinkommt. Beim Autofahren gehts aber immerhin, auch wenn ich mich da manchmal schuldig fühle, dass ich nicht stattdessen ein Hörbuch anwerfe.

  12. Muriel, ich hätte auch andere Links. Aber ob du dich über die freuen würdest, hängt von deiner Einstellung zu ebooks und zum Copyright ab.

  13. Muriel sagt:

    @ars libertatis: Meine Einstellung zu ebooks ist sehr offen, meine Einstellung zum Copyright sehr skeptisch, aber meine Einstellung dazu, auch weiterhin nicht vorbestraft zu sein, ist sehr nachdrücklich positiv, ebenso wie meine Einstellung dazu, dieses Blog weiter betreiben zu können.
    Das könnte ausreichen, um dir eine Entscheidung zu ermöglichen.

  14. D.h. du hast keine spezifischen Formatwünsche?

    Was den Rest anbelangt, so wird dein Blog nicht davon betroffen werden.

  15. Muriel sagt:

    @ars libertatis: Nee, Formatwünsche habe ich nicht. Ich muss allerdings sagen, dass ich im Moment ohnehin eher überversorgt bin mit Büchern, die ich mal lesen sollte. Trotzdem freue ich mich natürlich über jeden Vorschlag.

  16. Muriel, eine Überversorgung mit Büchern ist ein Feature und kein Bug.

  17. Muriel sagt:

    @ars libertatis: Das kommt auf die Bücher an.

  18. madove sagt:

    So, jetzt komm ich endlich nicht nur zum hören, sondern auch zum Kommentieren: Schön! Gerne mehr lesen! Und singen! Oder reden! Eigentlich egal, ich hör Dir einfach so gerne zu. Daß das Ganze inhaltlich für mich auch nicht so kontrovers war, ist aus meiner Sicht ja durchaus angenehm. Gerne mehr Chesterton, gerne auch was anderes, gerne generell mehr, gerne auch weiterhin unvorbereitet.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: