Statt Twitter

  1. Wie ich mich über diese Leute aufregen kann, die vor mir an der Ampel stehen, alle paar Sekunden einen halben Meter nach vorne rollen und damit mein Auto dazu bringen, den automatisch abgestellten Motor wieder anzulassen und ihnen nachrollen zu wollen. #auchreicheLeutehabenProbleme
  2. Verdammt noch mal, Videospiele zockt man nicht. Zocken ist was anderes.
  3. Hasst ihr das auch so, wenn euch Fruchtgummistücke in der Nase stecken bleiben?
  4. +++ Rattenzahlung: Tierhandlungsinhaber stottert seine Schulden bei Schlangenbesitzer in Naturalien ab. +++

  5. Dschungelcamp

    Und wo kann ich mich eigentlich um eine Mitgliedschaft bei den anonymen Dirk-Bach-in-Wahrheit-gar-nicht-besonders-sympathisch-gefunden-habern bewerben?
Advertisements

18 Responses to Statt Twitter

  1. Guinan sagt:

    1. So ist das, wenn Maschinen die Macht übernehmen.
    3. Schlimmer sind Makkaroni.
    4. Für den Postillon?
    5. Vermutlich ja.

  2. gnaddrig sagt:

    2. Das ist der Sprachwandel, kann man nichts machen.
    5. Nein!

  3. Tim sagt:

    Apropos Schlangen:

    ++++ Soll sich nicht so anstellen: Supermarktkunde hat Angst vor Schlange ++++

  4. Katja sagt:

    1. Bei uns das Gegenstück: an einer Ampel im Ort muss ich sicher einmal pro Monat aussteigen und den Fahrer des Wagens vor mir darauf hinweisen, dass die Induktionsschleife noch 2 Meter vor ihm liegt. Man sollte meinen, dass man da selber drauf kommen könnte, wenn alle anderen die 2. Grünphase haben seit man steht.

    5. Nein.

  5. Muriel sagt:

    @Guinan: 1. Wenn sie wenigstens konsequent wären.
    4. Wenn ers will, kann ers haben.
    @gnaddrig: 2. Ich werde das mit Walter Krämer besprechen.
    @Tim: Auch nicht schlecht.
    @Katja: 1. Ja, hattest du bei dir schon mal drüber geschrieben. Habe ich so noch nie erlebt, sonderbarerweise. Viel merkwürdiges Fahrverhalten, klar, aber das mit der Induktionsschleife noch nicht.

    @gnaddrig und Katja: 5. Danke. Ich fühl mich schon besser. Der Nächste, der mir zu erzählen versucht, dass das ja doch total gut ist, weil so schön ironisch, und dass es ja das normale Reality-Spekatakel herrlich auf die Schippe nimmt, wird mindestens mit Wattebällchen beworfen.

  6. gnaddrig sagt:

    @ Muriel: Der ist so mit der Bekämpfung von Denglisch und Twittersprech beschäftigt, da hat er für harmlosen Kram wie Zocken bestimmt keine Zeit.

  7. Muriel sagt:

    @gnaddrig: Na, „Twittersprech“ käme Herrn Krämer bestimmt nie über die Lippen.
    Aber wenn er mir nicht helfen will, gründe ich eben meinen eigenen VgZ. Oder so.

  8. gnaddrig sagt:

    Stimmt, der würde das anders nennen, aber egal. Ein erster Schritt im Kampf gegen „[zensiert]“ wäre eine [zensiert]freie Zone hier im Blog. Einfach das Wort auf die Abschussliste gesetzt, und alle [zensiert]haltigen Kommentare landen im Orkus. Dafür gibt’s dann vielleicht auch ein Sternchen vom Herrn Krämer.

  9. Muriel sagt:

    @gnaddrig: Ich habe schon mal angefangen. Zunächst fühlt man sich noch ein bisschen unwohl dabei, aber mit der Zeit geht es leichter von der Hand, und zum Schluss macht es irgendwie sogar richtig Spaß.

  10. gnaddrig sagt:

    Na bitte, geht doch.

  11. eumloquatur sagt:

    Danke für fünf! Muss mir unbedingt den Dude wieder ansehen. Das könnte derzeit ein Mittel sein, meine derzeitige Welt hier etwas besser zu überleben.

  12. Muriel sagt:

    @eumloquatur:
    Ich hätte jetzt gedacht, dein Medienkonsum wäre ganz sach- und bildungsorientiert, aber das gilt dann nicht für Filme?

  13. Joan sagt:

    1. Autofahrer, die ausdauernd hupen und die Fäuste schütteln, weil ich mit dem Fahrrad, und während sie eh im Stau stehen, die Straße überquere und sie deswegen den halben Meter erst zwei Sekunden später vorfahren können.
    5. Nö.

  14. eumloquatur sagt:

    @Muriel: Im Prinzip stimmt Deine Vermutung. In aller Regel lese, sehe und höre ich am liebsten, was was im weitesten Sinn mit meiner theologischen Leidenschaft zu tun hat, mein geliebter Jazz natürlich ausgenommen. Aber ehrlich: In meinen mies bezahlten Jobs in der Schule und fürs Jugendamt braucht es schon mal was zum seelischen Austoben. Der Dude ist da ein sehr taugliches Therapeutikum. Ich war schließlich nicht immer so brav wie heute.

  15. madove sagt:

    1. Ich bin grade unsicher, ob ich das richtig verstanden habe: Du meinst nicht, daß DU dann das irrationale und lästige Bedürfnis hast, ihnen nachzufahren, sondern daß Dein Auto …äh..automatisch merkt, daß sie „weiterfahren“? Das gibts? Grandios! (außer wenns nicht klappt, schonklar, aber trotzdem geile Technologie?!)
    2. Ja! 3. Ja! 4. AUA!
    5. Ich habe letztes Jahr Ausschnitte mit einem bestimmten Teilnehmer gesehen, aus familiären Gründen sozusagen. Aber sonst NIE zuvor und ganz sicher auch NIE wieder. Und wenn es diesen Verein nicht gibt, können wir ihn gerne zusammen gründen.

  16. madove sagt:

    (vorletztes)

  17. Muriel sagt:

    @madove: 1. Ja, genau, da ist so ein Radarsystem vorne dran. Feine Sache, eigentlich.
    5. Das mit den familiären Gründen würde mich ja jetzt näher interessieren. Aber ich will auch nicht aufdringlich sein. Wie ich schon oben schrieb, irritiert mich, dass eine große Anzahl von Menschen, deren Urteilsvermögen normalerweise nicht in so katastrophalem Umfang versagt, nachdrücklich behauptet, die Sendung wäre total toll, und ganz anders als andere Reality-Serien, und vor allem extrem unterhaltsam und sogar einigermaßen clever, und so, und einerseits fällt es mir schwer, ein so festes Urteil gegenüber einer Sache zu rechtfertigen, die ich nicht kenne, aber ich meine, ich lebe ja auch nicht unter einem Stein, ich habe auch schon Ausschnitte aus der Sendung gesehen, und Beschreibungen gelesen, und ich habe einfach keinerlei Zweifel, dass das ganz schauderhafter Mist ist, und dass die anderen alle einfach Unrecht haben. Womöglich habe ich da mein Dogma gefunden. Bleibt zu hoffen, dass Thomas nie davon erfährt.

  18. madove sagt:

    Auf die genannten Gründe gehe ich lieber nicht öffentlich ein, aber ich persönlich konnte feststellen, daß sich mein Vor-Urteil auch durch das Anschauen nicht verbessert hat, eher im Gegenteil; ich hatte dann auch dieses Problem mit den plötzlichen Zweifeln am Urteilsvermögen anderer Leute. Ich denke, Du könntest die Sendung problemlos ansehen, ohne Dein Dogma in Gefahr zu bringen; ich rate aber explizit ab.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: