Projekt 52 Bücher (10)

Na logo. Lebt Frank Zander eigentlich noch? Ich habe ihn ja mal persönlich kennengelernt. War profund gruselig.

Die heutige Aufgabe lautet:

Ein Buch, das man wunderbar unter ein Tischbein schieben kann, damit der Tisch nicht mehr wackelt

und ich habe keine Ahnung, was das Fellmonster da Merkwürdiges faselt von wegen dass man das Buch nicht mögen darf, aber es ist mir auch egal, jedenfalls kommt es bei dieser Aufgabe ganz klar nur auf möglichst geringe Dicke an, denn ich habe bisher noch keinen Tisch erlebt, dessen Beine um mehr als einen Zentimeter uneben waren, was natürlich an meiner mangelnden Erfahrung mit wackelnden Tischen liegen mag aber bis auf Weiteres ist es nun mal so, deswegen kommt hier nur das dünnste Buch infrage, das ich habe, und das ist nun einmal eines, das ich sogar sehr mag, namentlich

IMG_20130324_222421

Es ist halt eine Komödie, und eine sehr kurze, deswegen darf man natürlich keine Wunderdinge davon erwarten. The Importance of Being Earnest bietet keine Charaktere, an die man sich lange erinnert, keinen beeindruckenden Plot, und natürlich auch keine zauberhafte Welt, in die man sich immer wiederzurückzukehren freut, aber dafür ein paar sehr schöne Bonmots wie

The old-fashioned respect for the young is fast dying out. Whatever influence I ever had over mamma, I lost at the age of three.

oder auch

I dislike arguments of any kind. They are always vulgar, and often convincing.

Es geht, in kurzen Worten, um zwei junge Männer, die jeweils eine junge Frau umwerben (Ja, gut, auch Oscar Wilde konnte trotz seiner eigenen bekanntermaßen nicht ganz heteronormativen Neigungen dem damaligen Zeitgeist nichts entgegensetzen.) sich dabei beide als Ernest ausgeben, ohne vorher zu wissen, dass diese beiden Frauen tatsächlich immer davon geträumt haben, einen eigenen Ernest zu haben, was natürlich zu gewissen Verwicklungen führt, zumal jeder von ihnen noch die Existenz gewisser Personen ersponnen hat, die in Wahrheit nicht so richtig existieren, mit der Konsequenz, dass zumindest einer von ihnen gegen Ende eingestehen muss

Gwendolen – Cecily – it is very painful for me to be forced to speak the truth. It is the first time in my life that I have ever been reduced to such a painful position, and I am really quite inexperienced in doing anything of the kind.

Sicher keine große Kunst, aber famos amüsant und schnell weggelesen, kann ich The Importance of Being Earnest jedem ohne Vorbehalte ans Herz lesen, der mit den drei Zitaten in diesem Text was anfangen konnte und ein Stündchen totzuschlagen hat. Sinnigerweise kauft man es sicherlich als ebook, da gibt es das mutmaßlich sogar umsonst bei Amazon, aber falls man es doch lieber gedruckt will, hat es eben den schlagenden Vorteil, mit seinen rund 50 Seiten prima unter einen wackelnden Tisch zu passen.

Advertisements

3 Responses to Projekt 52 Bücher (10)

  1. Muriel sagt:

    The General was essentially a man of peace, except in his domestic life.

  2. Guinan sagt:

    Das erste Zitat ist jedenfalls genial.

  3. Die Verfilmung ist zudem grossartig.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: