Peinlicher Post: Welt.de veröffentlicht Artikel voller leeren Gefasels

Ein Artikel des Berliner Redakteurs Karsten Kammholz bringt die Welt-Redaktion in Erklärungsnot. In dem Beitrag wimmelt es nur so von inhaltsleeren Nullinformationen.

Eine Kopie des Artikels von Karsten Kammholz in der Welt: Die überflüssigen Passagen hat die "überschaubare Relevanz"-Redaktion ohne die Korrekturzeichen des Dudens handschriftlich blau markiert.

Eine Kopie des Artikels von Karsten Kammholz in der Welt: Die überflüssigen Passagen hat die „überschaubare Relevanz“-Redaktion ohne die Korrekturzeichen des Dudens handschriftlich blau markiert.

Journalisten achten in der Regel auf de Relevanz ihrer Meldungen. Leser mustergültig zu informieren ist eine zwingende Voraussetzung für Erfolg in diesem Beruf, der von der Macht der Worte lebt. In einer Boulevardzeitschrift oder im Feuilleton darf der eine oder andere Artikel schon mal nur aus Gelaber bestehen. Darum soll es hier auch nicht gehen.

Erstaunlich werden Inhaltslosigkeit und informationsfreie Nullmeldungen allerdings, wenn eine Tageszeitung einen Artikel im Politikressort veröffentlicht. Noch erstaunlicher wird so ein Artikel, wenn es sich bei der Tageszeitung um ein überregionales Produkt der selbsternannten Qualitätspresse handelt.

Auf den ersten Blick sieht der der „überschaubare Relevanz“-Redaktion vorliegende Beitrag mit ehrwürdigem Header („Die Welt“) aus wie ein ganz normaler Artikel eines Online-Portals einer Tageszeitung. Auf den zweiten Blick entpuppt sich das Dokument als peinliche Demonstration von Beckmesserei und unterträglich gewollt-süffisantem Spott.

Eigentlich geht es in dem Post um etwas Ernstes, nämlich um die Kommunikation zwischen den Organen unseres Staates und den Umgang mit den Machenschaften internationaler Geheimdienste. Aber nicht das Was bleibt nach der Lektüre in Erinnerung, sondern das Wie: Die Beherrschung von Humor und angemessenem Sprachstil fiel sichtlich schwer. Mehr noch: Eine inhaltliche Auseinandersetzung wurde vergessen, der gesamte Text ist auf dem Niveau eines schlechten Mein-schönstes-Ferienerlebnis-Aufsatzes geschrieben, aber wenigstens wurde kein Komme gesetzt, wo es nicht hingehört.

Der Reihe nach. Der Artikel beginnt förmlich. Unter dem dominanten Titel „Malu Dreyer schickt Brief voller Fehler an Merkel“ hat die Welt maschinenschriftlich einen Teaser hinzugefügt. In gedruckter Sprache geht es weiter, und gleich im ersten Satz wartet der erste Bock. Kammholz erklärt seinen Lesern: „Politiker achten in der Regal auf die Wirkung ihres Auftretens.“

Katze Ich sollte keine Zeitung mehr lesen.

Advertisements

6 Responses to Peinlicher Post: Welt.de veröffentlicht Artikel voller leeren Gefasels

  1. http://adamlauks.wordpress.com/2013/08/23/offene-brief-an-den-staatsminister-fur-kultur-und-medien-bernd-neumann-13-august-2013/
    Wenn man AXEL-SWPRINMGER Presse ließt… was erwartet man eigentlich !? Investigativen Journalismus… freie Deutsche Presse !?? Such mal nach dem was im Link steht…. hat die ganze Deutsche Presse… ein öffentliches Geheimnis, angefangen mit dpa, und !?? SCHWEIGEN… sonst muss Gauck gegangen werden ! Und noch einige dazu !??

  2. nandalya sagt:

    Den (Hetz)Artikel hatte ich überflogen. Müssen wir nun raten, wer ihn der WELT zugespielt hat und warum? Aber wer am Vorabend der Wahl ein kostenloses (Schmier)Blatt verteilt, der scheut auch vor weiteren Aktionen gegen den Landesfeind nicht zurück. Schließlich sitzt da in Mainz eine Schwarze Kronprinzessin.

    Du hast deinen Artikel besser formuliert als Herr K. Danke dafür.

  3. sylar_5 sagt:

    Gab’s einen solchen Artikel nicht auch bei SPON?

  4. Carsten krüger sagt:

    … bitte den Text von Muriel nach Rechtschreibfehler durchsuchen. Ich habe auch ohne Abi und Studium 2 gefunden. Ups !

  5. Triffels sagt:

    Bitte den Kommentar von Carsten nach Rechtschreibfehlern durchsuchen. Ich habe auch ohne Abi und Studium vier gefunden. Ups!

  6. Muriel sagt:

    @Triffels: Höhö.

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: