Die Wissenschaft hat festgestellt, festgestellt, festgestellt

Washington. Wie eine geheime Studie des US-Auslandsgeheimdienstes CIA kürzlich enthüllte, führen Versuche, Krisen durch Waffenlieferungen zu beeinflussen, selten zum Erfolg.

In einer ersten Stellungnahme dazu sagte US-Präsident Barack Obama: „Wahrscheinlich geht es besser, wenn wir die Waffen vorher an einer Metallplatte reiben.“ Der neben ihm stehende Vizepräsident Joe Biden schüttelte daraufhin heftig den Kopf, verdrehte genervt die Augen und erwiderte: „Nein, Unfug. Das bringt überhaupt nichts! Man muss die Luft anhalten und dreimal trocken schlucken!“ Der zufällig ebenfalls anwesende Direktor der CIA, John O. Brennan widersprach: „Quatsch. Unsere Studie zu diesem Thema ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber wir sehen Grund zu der Annahme, dass die aktuellen Krisen in unserem Sinne gelöst werden können, indem wir den Rebellen ein paar Mal heftig auf den Rücken klopfen. Also, bei meiner Oma hat das jedenfalls immer funktioniert.“ „Nee!“ warf der Vorsitzende der Joint Chiefs of Staff General Martin E. Dempsey ein, der soeben die Bühne betreten hatte. „Das bringt nichts. Ich denke, wir sollten versuchen, sie einmal tüchtig zu erschrecken, oder zum Lachen zu bringen, oder so. Bei meiner Frau hilft das immer!“

Aufgrund der noch bestehenden Uneinigkeit über die weitere Vorgehensweise beschloss die US-Regierung, sich in Bezug auf Maßnahmen zur Krisendeeskalation bis auf Weiteres auf Attentate auf feindliche Regierungschefs und die gezielte Liquidierung terroristischen Führungspersonals zu konzentrieren.

Advertisements

3 Responses to Die Wissenschaft hat festgestellt, festgestellt, festgestellt

  1. EideeDings sagt:

    Das hat bisher immer funktioniert, Krisen per Waffenlieferungen / Waffenverkäufen zu schlichten.
    Der Krise in der Kasse des Lieferanten jedenfalls.

    Macht ein uns allen bekannter, wahrscheinlich wichtigster, bester und omniüberwachenmüssender Staat doch am laufenden Band.

    Feindbild malen, Feind erkennen + aufspüren + redundant eliminieren – Nebenbei über „Los“ gehen und Kasse aufbessern (falls es nicht ganz reicht die Ratingcodes neu bewerten). Final alle Unbeteiligten aber miteinemfussindersache steckenden Genossen zum Aufräumen nötigen und die Zeche bezahlen lassen.
    Alles im Namen des Herrn und des Friedens (wer ist eigentlich dieser Ominöse „Herr“ und wie lautet dessen Name?)
    (Erläuterung für unsere Sicherheit-sichernden Mitleser, Abhörer und besten Freunde: Es fällt langsam auch den unbeweglichsten Denkern auf. Von wegen Bedrohung durch aufstiebende und unberechenbare brutale Tenor und Tourismusattacken (Aber schlau ist das schon: Eine Bedrohung die jederzeit, überall auftauchen kann und keine Zentrale/Zentrum oder Ort benötigt (im Prinzip braucht man nur eine Bedrohung über die Medien zu verbreiten ( ! ) ))).

    ===> Pflugschare zu Waffeln* ! Reunite Pangea ! <

    *Waffeleisen

  2. unendlichefreiheit sagt:

    dafuq did i just read

  3. Muriel sagt:

    Welchen Teil von „Waffeleisen“ verstehst du nicht??

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: