Lyrimo 28, Hermann Hesse „Stufen“

„…und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne „

Nehmt diesen Wortlaut aus Hermann Hesses Gedicht „Stufen“ als Impuls…

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

drum fang schon an, nu mach doch hinne,

Wie lang soll ich auf Zauber warten?

Leg’n Zahn zu, will ich dir raten.

Wenn jetzt nicht gleich mein Zauber kommt,

Wird dir die Fresse weggebombt,

Wo Bartel Most holt zeig ich dir,

kommt jetzt nicht gleich mein Zauber hier.

Wirds bald? Hör mal, glaub ich spinne!

Willst du, dass ich selbst beginne?

Wenn du nicht gleich den Zauber bringst,

Vermute ich, dass du mich linkst.

Ich lass mich hier doch nicht verarschen!

Mach schon, sonst werd ich mit barschen

Worten dir mal was erzählen,

wenn dir sonst die Zauber fehlen.

Ich hab den Zauber reserviert,

der in dem Anfang residiert.

Drum los jetzt, leg Zauber hin,

bevor ich richtig sauer bin.

 

Gib's mir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: