überschaubares Jubiläum

29. Mai 2010

Ich hätte es selbst beinahe vergessen, aber heute wird mein freundliches kleines Blog ein Jahr alt. Ich kann gar nicht richtig glauben, dass ich das nicht schon viel länger mache, so sehr ist überschaubare Relevanz schon zu einem Teil meines Lebens geworden.

Bei dieser Gelegenheit muss, sollte und will ich auch ein Lob für alle meine Leser aussprechen. Ja gut, manchmal laufen hier auch eher befremdliche Kommentare auf, aber im Großen und Ganzen seid ihr ganz fantastische Leute. Vielen Dank, dass ihr dabei seid und euch für meine Beiträge interessiert. Von den meisten von euch kriege ich ja gar nichts mit, wenn ich den Statistiken trauen darf, aber ich bin sicher, dass auch diejenigen, die nicht kommentieren, insgesamt ganz in Ordnung sind. Vielleicht nimmt sich ja einer von euch sogar mal den Geburtstag zum Anlass, sein Schweigen zu brechen und mich wissen zu lassen, was er so denkt. Oder sie. Weiß ich ja nicht. Woher auch. Egal.

Für mich ist dieser Geburtstag ein besonderes Ereignis, und aus diesem Grund habe ich mir gedacht, dass ich von heute an eine Woche lang jeden Tag etwas völlig Neues ausprobieren werde. Eine Ausnahme müssen wir dabei aber einplanen, denn Menschenähnlich soll ja trotzdem erscheinen. Und ansonsten bin ich mir noch nicht sicher, ob mir wirklich sechs völlig neue Ideen einfallen. Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen. Habt ihr Vorschläge?

Es geht heute los mit einer wenig spektakulären Idee, die aber dem Anlass angemessen ist: Wir backen eine Geburtstagstorte für überschaubare Relevanz. Wenn ihr mir also bitte in die Küche folgen mögt, es geht hier lang, Vorsicht, nicht auf die Katze treten…

Den Rest des Beitrags lesen »