Where there’s a rip, there is a way (1)

24. März 2012

Ihr kennt ja unseren Deal in Bezug auf den Surfurlaub: Ich verschone euch mit Details vom Surfen und beschränke mich auf den Teil des Urlaubs, der sich einigermaßen gefällig erzählen lässt, und ihr… Naja, ihr lest halt mein Zeug, wie immer. Also los.

Den Rest des Beitrags lesen »