Bright Outlook (18)

7. Oktober 2012

Das heutige Kapitel unseres exzellenten interaktiven Fortsetzungsromans ist etwas Besonderes. Nicht nur, weil jedes neue Kapitel unseres exzellenten interaktiven Fortsetzungsromans etwas Besonderes ist, sondern weil zum allerersten Mal in der Geschichte von überschaubare Relevanz ein Leser eine Gastrolle übernimmt. Also, mehr oder weniger. Henk hat mir gestattet, seine Figur zu gestalten, wie immer es mir passt, und so dürften sich die Ähnlichkeiten auf den Namen und das auf seiner Homepage sichtbare Outfit beschränken, und vielleicht habe ich nicht mal das richtig hinbekommen, weil das Foto ziemlich klein ist und ich Farben nicht gut sehen kann.

Ich wünsche euch trotzdem viel Spaß.

Den Rest des Beitrags lesen »


Bright Outlook (17)

23. September 2012

Ich bedanke mich bei euch allen für euer Verständnis und eure Geduld und hoffe, dass ich euch nicht so bald wieder so lange warten lassen muss. Aber heute ist uns das alles egal, denn heute jedenfalls gibt es ein neues und sogar ganz leicht überdurchschnittlich langes Kapitel unseres interaktiven Fortsetzungsromans Bright Outlook.

Yay!

Den Rest des Beitrags lesen »


Bright Outlook (16)

14. August 2012

In unserem heutigen Bright-Outlook-Kapitel ereignet sich viel Aufregendes, aber ihr werdet das meiste davon gar nicht mitbekommen, weil es nämlich off-screen passiert. Dafür gibt es für alle Verwirrten unter euch ein niegelnagelneues Dramatis Personae. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen.

Jede Woche eine neue Welt hier, was?

Den Rest des Beitrags lesen »


Bright Outlook (15)

1. August 2012

Ich hätte euch eigentlich gerne schon pünktlich zum Wochenende ein neues Kapitel unseres interaktiven Fortsetzungsromans angeboten, aber dieses Wochenende habe ich an Nimmermehr und dem Exposé dafür geschrieben – ich hasse Exposés übrigens -, und meine erste Hausaufgabe für einen Novel Writing Course an der London School of Journalism erledigt. Ist doch auch was. Außerdem wäre Keoni sowieso nicht da gewesen, um probezulesen, und so war es für alle Beteiligten eindeutig besser, bis heute zu warten.

Bitte sehr.

Den Rest des Beitrags lesen »


Bright Outlook (14)

15. Juli 2012

Zwei Artikel kommen selten allein, denn aller guten Dinge sind drei, und ich will zwar nicht den Teufel an die Wand malen, aber ehrlich währt am längsten, und Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung, deshalb dachte ich, Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, frisch gewagt ist halb gewonnen, und nur nicht die Hoffnung aufgeben, deshalb lasst mich euch lieber gleich sagen, dass ihr heute noch keine Szene von Claires Gruppe bekommt, sondern erst beim nächsten Mal wieder.

Den Rest des Beitrags lesen »


Bright Outlook (13)

3. Juli 2012

Wenn ich diesen Beitrag mit der Frage eröffnen würde, ob uns dieses Kapitel Glück bringt, oder Unglück, wäre das dann nicht nur eines so fundamental antiabergläubischen Blogs, wie überschaubare Relevanz eines ist, völlig unwürdig, sondern außerdem noch ein total dämliches und ausgelutschtes Klischee?

Ich glaube schon.

Wenn ich hingegen diesen Beitrag mit der Frage eröffnen würde, ob es nicht nur eines so fundamental antiabergläubischen Blogs, wie überschaubare Relevanz eines ist, völlig unwürdig, sondern außerdem noch ein total dämliches und ausgelutschtes Klischee wäre, diesen Beitrag mit der Frage zu eröffnen, ob uns dieses Kapitel Glück bringt, oder Unglück, wäre das dann schon wieder so meta und so unglaublich clever, dass ihr vor lauter Ehrfurcht das folgende Kapitel sogar dann noch über den grünen Klee loben würdet, wenn es in Wahrheit nur Mittelmaß wäre?

Ich hoffe doch sehr.

Den Rest des Beitrags lesen »


Bright Outlook (12)

20. Juni 2012

Ich weiß, ich bin gerade nicht so besonders gut.

Das liegt einerseits an einer gewissen Häufung dringender Aufgaben in meiner Arbeit, zum anderen an einer ungewöhnlichen Dichte von privaten Verpflichtungen an den Wochenenden.

Ich hoffe, kann aber nicht versprechen, dass es absehbar besser wird. Heute gibt es jedenfalls ein neues Kapitel von Bright Outlook. Und das ist doch auch schon was, oder?

Den Rest des Beitrags lesen »