Eilmeldung +++ Eilmeldung +++ Eilmeldung

26. Oktober 2010

Die Menschen in Shanghai sind ziemlich eigen. Sie müssen explizit darauf hingewiesen werden, wenn sie irgendwo nicht hinspucken dürfen, sie haben kein so richtig gutes Verständnis für die Feinheiten zivilisierten Schlangestehens, und sie verstehen nicht nur kein Englisch, sie weigern sich obstinat, mit jedem zu kommunizieren, der kein Chinesisch spricht. Bei den Taxifahrern kommt noch hinzu, dass sie sich in der Regel kein bisschen auskennen und deshalb permanent Anweisungen brauchen, wo sie hinfahren müssen, was  natürlich gar nicht so einfach ist, weil sie einen ja nicht verstehen wollen.

Auf der Expo haben wir einen einzelnen Chinesen aus einer ansonsten leeren U-Bahn aussteigen sehen, in die gleichzeitig der ganze Strom von Expo-Besuchern gerade hineinwollte. Es spricht für die Standfestigkeit, die Schmerzfreiheit und den Gleichgewichtssinn des Mannes, dass er nicht in der rücksichtslosen Masse umgeworfen und zertrampelt wurde, und dass er uns sogar noch leidend zugrinste, während ihn ein Ellenbogen, eine Schulter, und außerhalb unseres Sichtfeldes wahrscheinlich auch ein Knie und ein Schuh nach dem anderen traf. Es würde mich sehr wundern, wenn er nicht mehrere Blutergüsse davongetragen hätte.

Den Rest des Beitrags lesen »


Von künstlerischer Empfindsamkeit und religiösen Symbolen

25. September 2009

Für alle, die sich gefragt haben: Ja, wordpress.de ist in China tatsächlich blockiert. Toll. Wer von euch war das? Wer hat hier was Regimekritisches geschrieben und damit riskiert, dass ich neun Tage lang keine neuen Beiträge veröffentlichen kann? Aber ich habe weder Kosten noch Mühen gescheut und trotzdem einen Weg gefunden, euch den nächsten Reisebericht zu übermitteln, in dem es aber erst mal noch gar nicht um China gehen soll. Bin ja gerade erst angekommen.

Den Rest des Beitrags lesen »


Einskommadrei Milliarden Menschen!

15. Juli 2009

Warum weiß ich eigentlich so gut wie gar nichts über China? Die sind doch wichtig! Geht das jedem so, oder nur mir?

Ich weiß, dass die ganz viele Einwohner haben und dass sie in einigen Jahren die Welt beherrschen werden. Außerdem weiß ich, dass das ganz böse Zensuristen sind – fast so schlimm wie Vodafone, nur ohne Sascha Lobo – und natürlich dass da die olympischen Spiele waren. Ich kenne auch die Namen von ein paar Städten, die wahrscheinlich mehr Einwohner haben als ganz Deutschland.

Warum weiß ich nicht, wer in China das sagen hat? Ich habe nicht mal eine Ahnung, ob er sich Präsident, Großer Vorsitzender, Kaiser oder sonstwie nennt.

Warum weiß ich nicht mal, wie die Währung heißt, mit der man in China bezahlt? Und warum vergesse ich es immer sofort wieder, wenn ich es doch mal nachschlage? Das kann doch alles nicht richtig sein. Das machen die doch mit Absicht!

Das geht eigentlich allen Leuten so, die ich kenne. Alle reden über China, aber keiner kennt Details. Deshalb hier und heute weltexklusiv und extrem benutzerfreundlich zusammengefasst:

Die Wahrheit über China (natürlich aus Wikipedia)

  1. China hat einen Staatspräsidenten namens Hu Jintao und einen Premierminister namens Wen Jiabao.
  2. Das oberste Staatsorgan Chinas ist formal der Nationale Volkskongress, de facto liegt die Macht aber bei einem informellen Kreis aus Funktionären des Politbüros und des Militärs. Der Vorsitzende dieses Kreises ist Staatspräsident, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas und Vorsitzender der Zentralen Militärkommission Hu Jintao. Er hat also eigentlich das Sagen.
  3. Chinas Währung heißt Renminbi, und ulkigerweise haben die Einheiten ganz andere Namen: 10 Fen sind ein Jiao, und 10 Jiao sind ein Yuan. Als Faustregel kann man sagen, dass ein Euro ungefähr 10 Yuan sind.
  4. Die chinesischen Amtssprachen sind Kantonesisch, Englisch, Portugiesisch und Hochchinesisch.
  5. China ist offiziell natürlich ein laizistischer Staat, man darf privat religiös sein, die Kirchen dürfen den Staat nicht kritisieren, aber wer darf das in China schon?

Jetzt schaut auf die Uhr, wartet ungefähr 10 Minuten und versucht euch an etwas zu erinnern, was ihr gerade bei mir gelesen habt. Mich würde brennend interessieren, ob ihr die gleiche Erfahrung macht wie ich immer. (Ich habe jetzt schon wieder fast alles vergessen, beantworte aber trotzdem gerne weitere Fragen.)