Ergibt es Sinn, stolz auf etwas zu sein, zu dem man nichts beigetragen hat?

9. Februar 2012

Ich bin es jedenfalls, sogar ganz außerordentlich.

Joan hat eine Szene aus einer meiner Geschichte gezeichnet, namentlich die Schluss-Szene aus Yours to keep (1), und ich bin völlig begeistert:

(Ihr seht es in groß, wenn ihr draufklickt.)

Ich weiß nicht, wie ich ihr danken soll. Vielleicht wäre ein neues Kapitel ein guter Anfang, aber das dauert leider noch ein bisschen, nicht zuletzt, weil ich doch noch nicht wieder viel da-er bin als zuletzt, denn an diesem Wochenende habe ich eine Party vorzubereiten, und arbeitsmäßig hatten wir auch gerade einen kleinen Zwischenfall (vulgo: geplatztes Heizungsventil und daraus resultierendes Dampfbad), der Zeit kostet. Aber wir hoffen alle mal, dass ich nächste Woche wieder zur gewohnten Form auflaufen kann. Bis dahin erfreut euch je nach individueller Vorliebe an Sheilas oder Daniels oder beider Formen – und nicht vergessen: Abschalten.