Was lange währt, wird endlich manchmal trotzdem nur eher so mittel

18. Januar 2015

Deutlich über einen Monat ist es her, dass JuliaL49 mir einen Award geschickt hat, wovon ich mich extrem geehrt fühle, auch wenn die lange reaktionslose Zeit seitdem einen anderen Eindruck vermitteln könnte. Danke, Julia! Ich darf vielleicht zu meiner Verteidigung sagen, dass ich es auch erst echt spät überhaupt gemerkt habe, weil ich mit meinem Lesestapel ähnlich hinterher bin wie mit dem der zu schreibenden Sachen. Aber nu. So gehts:

 

Award-Regeln

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel. – Check
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt. – Check
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Follower haben. – Check
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen. – (Check)
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel. – Check
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel. – Sollte hiermit erledigt sein, finde ich. Meines Wissens lesen meine fünf hier mit. Und wenn nicht, haben sies nicht besser verdient, so.

Den Rest des Beitrags lesen »


Fragebogen nach Marcel Proust

6. Oktober 2009

Seit es diesen Fragebogen im FAZ-Magazin gab, habe ich darüber nachgedacht, ihn selbst auszufüllen. Und immer habe ich gedacht, dass mir bestimmt nichts besonders Geistreiches einfällt, weil viele Fragen auch echt schwierig sind. Heute ist es endlich soweit. Und ich weiß, dass ich Recht hatte.

Den Rest des Beitrags lesen »