Lyrimo 27: Einladung zum Kaffee

27. November 2019

Kaffee

Köstlich schwarzer Trunk

den Abends bis zum Morgen

Zur Bewusstseinsweiterunk

Man sich kann besorgen.

 

Kaffee

Oh du Zaubertrank

den ich aus tiefster Seele

Ob gesund oder auch krank

Mir zum liebsten wähle

 

Kaffee

Meine Zuversicht!

Du bewegst mich immer,

sogar wenn ich armer Wicht

vor Müdigkeit noch wimmer.

 

Kaffee

Herrliches Phantom,

das du mich begleitest,

von Helsinki bis nach Rom,

Oh! Wie du mich reitest.

 

Kaffee

Dir gehört mein Leben,

und mein ganzes Sein.

Ohne dich wär eben

nichts nur halb so fein!

 

Kaffee

Du bringst bis zuletzt

Mir Segen und Sonne,

Wirst du ins Gedärm gehetzt

Verbreitest du dort Wonne.

 

Kaffee

Einzig du allein

Dienest mir zur Labung

Dich bedingt mein Sein,

Und all meine Habung.

 

Kaffee

Wie du jeden Tag

Mir zur Stärkung dienst,

Du weißt, wie ichs mag!

Und wie du mich verwöhnst!

 

Kaffee

Ohne dich wär ich

Einer der letzten Lurche.

Ich wär sicherlich

Noch durcher als durche.

 

Kaffee

Du gibst mir mein Selbst,

Herrscher meiner Seele!

Wenn du auch Zähne gelbst,

Ich brauch deine Befehle!

 

Kaffee

Heiße Hydration,

Ist es denn zu glauben?

Darf ich dich jetzt wieder schon

Mir in die Fresse schrauben?

 

Kaffee

Dir zu Ehren sing ich

Frisch koffeiniert!

Nur dank deiner kling ich

Wie es dir gebührt!

 

Kaffee

Denn du bist

Alles, was ich brauche,

Und wenn du mich küsst

drinnen in meim Bauche,

 

Kaffee

Singt die Welt mit mir

Denn dein Verwöhnaroma

Belebt die Pflanze wie das Tier,

Pneuma, Sarx und Soma.

 

Kaffee

Nun ist aber Schluss,

ich geh dich jetzt trinken.

Genug von diesem Stuss!

Lass uns zum Abschied winken.

 

Kaffee.