Geschmack im Frack

26. September 2012

Am nächsten Tag wollten wir auf den Tafelberg. Aber natürlich reichte uns das nicht. Wir wollten auch das Kap der Guten Hoffnung sehen, denn Hoffnung fehlt keoni und mir als Atheisten natürlich völlig, und weil wir insgeheim verzweifelt danach dürsten… Also, wir wollten gerne das Kap der Guten Hoffnung sehen. Und der Weg dahin führt nicht nur vorbei an bezaubernden Stränden

und niedlichen kleinen kolonialen Städten

vorbei, sondern auch an eine Pinguinbeobachtungsstation. Es hat sich also richtig gelohnt!

Den Rest des Beitrags lesen »