Leik ä Baus

21. Oktober 2013

hab ich da einfach mal mühelos abgeräumt. Jawoll. So läuft das hier. Zack zack, einfach mal schnell und ganz beiläufig den Sieg davongetragen beim Bloggdeinbuch-Wettbewerb

Blogger schreiben Geschichte

mit meinem Beitrag Fernbeziehung.

bdb-award-2013

Yeah. War ja klar, dass da niemand eine Chance hatte, so kreativ, so wortgewaltig, so unfassbar mitreißend meine Geschichte …

Was?

Wie?

Oh.

Ich erfahre gerade, dass ich gar nicht gewonnen habe. Meine Geschichte ist nur eine von zehn, die in der Anthologie

ungewöhnliche Freundschaften

veröffentlicht werden, wenn sie denn erscheint.

Aber wie kann das sein? höre ich euch fragen. Wie ist das möglich? Welcher übermenschliche Teufelskerl soll denn dir, dem unvergleichlichen Muriel Silberstreif, den Sieg abgetrotzt haben? Wen sollen wir in Zukunft verehren wie einen Gott unter Menschen?

Juju wars, von Juju’s Universe, mit ihrem Beitrag

Leuchtturm

Herzlichen Glückwunsch, Juju! Ich bin gespannt auf deine Geschichte, die es wie alle anderen auch erst in der fertigen Anthologie zu lesen gibt. Dein Teaser klingt aber jedenfalls deutlich nach verdientem Sieg.

Ja, genau. Ihr müsst das Buch kaufen, wenn ihr wissen wollt, was wir geschrieben haben. Nicht mal meine eigene Geschichte kann ich euch hier zeigen, denn ich habe mit der Teilnahme zugestimmt, dass Bloggdeinbuch neben meinem erstgeborenen Kind, meiner unsterblichen Seele, meinen Facebook-Zugangsdaten und dem Andenken meiner Mutter auch sämtliche Rechte an meiner Geschichte „Fernbeziehung“ exklusiv erhält.

Da ist also nichts zu machen. Ich werde euch natürlich informieren, sobald ungewöhnliche Freundschaften erscheint, und werde euch den Weg zu einer geeigneten Bestellseite weisen. Bestimmt ist das Ding total lesenswert. Aber fühlt euch nicht verpflichtet. Eine Umsatzbeteiligung kriegen wir nämlich auch nicht. Nur das gute Gefühl, mal veröffentlicht worden zu sein.

Verdammte Kostenloskultur.

Ist doch auch was. Oder?


Teaser: Fernbeziehung

6. August 2013

Nein, hier geht es nicht um Keoni und mich. Wenn ihr darüber mehr wissen wollt, müsst ihr schon fragen. Hier geht es um meine Teilnahme an einer Blogparade – aus mir nicht ganz einsichtigen Gründen kann ich dieses Wort sehr intensiv nicht ausstehen, igitt – von „Blogg dein Buch“ – die eine oder andere von euch wird sich daran erinnern. Die Parade trägt den Titel

BLOGGER SCHREIBEN GESCHICHTE

und basiert auf der crazy Idee, dass man als rezensierender Blogger auch mal die andere Seite kennenlernen und selbst eine Geschichte schreiben soll, namentlich eine Kurzgeschichte von maximal 15.000 Zeichen zum Thema

ungewöhnliche Freundschaft

Leider darf man die dann nicht gleich mit allen seinen Lesern teilen, sondern darf zunächst mal nur einen winzig kleinen Teaser von maximal 600 Zeichen veröffentlichen und die ganze Geschichte bei den Veranstaltern einreichen. Wenn die sie für gut befinden, kommt sie in eine Anthologie, die ihr kaufen könnt. Für mich selbst ist sie dann weg, denn ich gebe sämtliche Rechte an dem Ding ab, um die fantastischen Gewinnchancen nutzen zu können. Wenn nicht, dann werdet ihr sie natürlich hier nachgeliefert bekommen. Hier ist der Teaser meines Beitrags mit dem Titel – womöglich ahnt ihr’s schon – „Fernbeziehung“

Überhaupt hatte Ben in letzter Zeit beängstigend viel Glück gehabt.

Sein Boss hatte sich doch noch jemand anderen gesucht, der nach Moskau reisen musste, der Renault-Vertretung war bei der Berechnung seiner Leasinggebühren ein für ihn sehr vorteilhafter Fehler unterlaufen, und womöglich hatte er die Frau seines Lebens kennengelernt.

Es war geradezu unheimlich.

Einsendeschluss ist der 15. August. Wenn ihr also selbst noch eine Idee zum Thema ungewöhnliche Freundschaft habt, ist es nicht zu spät.

Ach so, die Erlöse aus der Aktion sollen übrigens an die Hasenschule gehen. Ich kenne die nicht, deswegen kann ich mich nicht dazu äußern, ob das gut, schlecht, oder egal ist, aber ich bin sicher, es ist gut gemeint. Und ihr wisst ja, dass das für mich das einzige ist, was zählt.

Nachtrag, 19. August: Wer mag, kann hier die Teilnehmerliste einsehen, und wer sich hinzugesellen will kann das noch eine ganze Weile, denn der Einsendeschluss wurde auf den 9. September verschoben, auch wenn davon auf der Homepage nirgends was steht.