Relativ lange Rede, ziemlich kurzer Sinn. Aber immerhin gibt’s was umsonst.

16. Mai 2011

Wer hier schon länger mitliest, erinnert sich vielleicht noch an den Speedo AquaBeat, meinen Unterwasser-MP3-Player.

Den hatte ich auch in meinen letzten Urlaub mitgenommen, aber auf Gran Canaria fiel mir auf, dass er nicht mehr im Koffer war. Ich suchte vergeblich und fragte bei dem Hotel in Edinburgh nach, weil ich dachte, er wäre dort vielleicht rausgefallen. Anscheinend hatte aber niemand etwas gefunden. Weil er auch zu Hause erst einmal nicht wieder auftauchte, habe ich inzwischen einen neuen bestellt, und wie das im Leben eben so geht, nachdem ich den neuen zum ersten Mal benutzt hatte, fand ich den alten wieder.

Ich habe jetzt also einen AquaBeat über, den ich nicht gebrauchen kann, und da dachte ich, vielleicht kann ja einer von euch. Ist zwar gebraucht, aber in tadellosem Zustand und für lau.

Sollten sich wider Erwarten mehrere Interessenten melden, entscheide ich willkürlich nach Sympathie.


Heute sind wir mal ein Gadget-Blog

30. Juli 2010

Ich habe zwei ziemlich gegenläufige Leidenschaften: Ich schwimme gerne und verbringe überhaupt mit Freude möglichst viel Zeit im Wasser. Außerdem höre ich gerne Hörbücher, Musik und neuerdings alte Folgen aus dem Archiv von The Atheist Experience. Bisher war es mir nicht möglich, das miteinander zu verbinden, doch letzten Freitag beschloss ich, diesem Elend ein Ende zu setzen und mir einen wasserdichten MP3-Player zu bestellen.

Und weil es ja sein kann, dass ihr vor einem ähnlichen Problem steht, dachte ich, ich berichte jetzt mal von meinen Erfahrungen mit dem Speedo Aquabeat.

Den Rest des Beitrags lesen »