Das ist jetzt vielleicht ein bisschen billig, aber es wird auch mal wieder Zeit, finde ich.

4. Mai 2011

Katrin Göring-Eckardt ist nicht nur Bundestagsvizepräsidentin für die Grünen, sondern auch Präses der Synode der Evangelischen Kirche Deutschlands. Sie findet es nicht gut, dass Angela Merkel sich über den Tod Usama Bin Ladins freut, denn

„Als Christin kann ich nur sagen, dass es kein Grund zum Feiern ist, wenn jemand gezielt getötet wird.“

Unabhängig davon, wie ich zu Frau Merkel stehe, zu Bin Ladin, zu Obama oder zum gezielten Töten von Menschen, wäre ich als Christ mit solchen Äußerungen vorsichtig.

Gerade so kurz nach Ostern.